Während der Wertewesten über ARME diskutieren – liefert Russland kostenlos Weizen

Estimated read time 2 min read

Es ist ein gar nicht so großes Geheimnis, dass die vorgebliche Kornkammer Europas (Und auch das stimmt statistisch nicht) nicht an die Armen dieser Erde liefert und produziert.

Mit viel Getöse wurde der böse Russe diskriminiert, der die wahren und guten Demokraten in der Ukraine gehindert hat, Korn auszuliefern an die Armen dieser Welt.

Auch der beste Bundeskanzler den wir je hatten, stellte sich hin und log das Volk diesbezüglich an.

Der heilige Vater Selenskyi hatte nämlich schon lange vorher das Korn bereits verkauft.

60% der Felder gehören bereits MONSANTO,CARGILL und DUPONT, lauter amerikanischen Konzernen.

Der gute Wolodomir hat alles verscherbelt was geht.

(Übrigens auch vor dem Konflikt die Gasfelder in Donezk – wo dann der Vertreibungskrieg gegen die Menschen dort losbrach und jetzt raten sie mal an wen die verkauft waren?)

Monsanto gehört allerdings auch zu BAYER, jener Firma, die unsere wunderbare, rethorisch glänzende Bundesaußenministerin eingeladen hatte.

Man fragt sich da heimlich schon zu welchem Zweck dies geschah.

 

Kurzum Russland stimmte Getreideausfuhren zu – kontrolliert diese aber.

Statistisch kamen 1% Prozent (in Worten EIN PROZENT) davon in Afrika an.

Russland erkannte die Misere der armen Menschen und erklärte sich bereit das Getreide KOSTENLOS an Afrika zu liefern und was noch besser ist – sie hielten ihr Wort.

Ganz einfach so – ohne Schnickschnack

In diesem Video sehen wir, die Ankunft des russischen Getreides in Eritrea, welches dort auf LKW verladen wird.


 


Er wird direkt im eritreischen Hafen von Massawa in Säcke verpackt, um dann in die Hauptstadt des Landes, Asmara, gebracht zu werden, erklärte der russische Botschafter Igor Mozgo gegenüber Sputnik Afrika.

Die Ladung kam am 3. Januar an.

🇷🇺 Im Jahr 2023 kündigte der russische Präsident Wladimir Putin die kostenlose Lieferung von Dutzenden Tonnen russischen Getreides an sechs afrikanische Länder an.

Dazu gehören Burkina Faso, Simbabwe, Mali, Somalia, die Zentralafrikanische Republik und Eritrea.

Da wundern sich viele Leute warum die Russen in Afrika so beliebt sind und der wahrlich gute Westen überall rausfliegt?


Warum wurde so ein Wind gemacht um die Getreidelieferungen der Ukraine und was hat Baerbock damit zu tun?

Fette Amis können aufatmen- Getreideabkommen wird verlängert

Nur 2 von 87 Schiffen der Ukraine brachten Getreide in arme Länder

Moskau liefert weiterhin Getreide kostenlos an Afrika

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare