Die bösen Huthis beschiessen Handelsschiff der Amerikaner – aber es sieht nur so aus.

Estimated read time 3 min read

Die Ocean Jazz wurde von den yemenitischen Huthis beschossen im Roten Meer. So sagen sie jedenfalls.

Sie greifen derzeit alle Schiffe an, die nach Israel unterwegs sind und die Israelis bei ihrem völkerrechtswidrigen Krieg unterstützen.

(Anmerkung hierzu: Dieser Krieg ist aber ein guter Krieg -weil er von den USA unterstützt wird)

Nun also wurde ein ganz normales Handesschiff mit seinen harmlosen Matrosen von den bösen Huthis beschossen.

Diese Wilden wissen ja nicht mehr was sie tun.

Es lohnt sich also sich mit dem Schiff genauer auseinanderzusetzen um festzutsellen, wer hier lügt.

Einer gewissen Voreingenommenheit kann man sich hier bereits nicht erwehren.


Wir wollen dem mal versuchen auf den Grund zu gehen:

 

Die letzte Position der Ocean Jazz

Die Ocean Jazz zeigte ihre Position laut den uns zur Verfügung stehenden Mitteln am 18. Januar kurz vor Hurghada an.

 

Danach wird uns keine andere Position angegeben.

Das kann bedeuten, dass das Schiff nicht mehr bewegt  wurde oder aber die Kollisionsverhütungsregeln ausser Acht setzt und die Position verschleiert.

Dies wird immer wieder bei Kriegsschiffen angewendet.

 


Was macht ein normales Handelsschiff in Sunny Point?

Die Ocean Jazz war laut Vessel Finder zuletzt in Sunny Point in den USA am 13.12.2023.

Das Military Ocean Terminal Sunny Point ist eines der größten Militärterminals der Welt.

Es dient als Umschlagplatz zwischen Bahn, Lastwagen und Schiffen für den Im- und Export von Waffen, Munition, Sprengstoffen und militärischer Ausrüstung für die US-Armee und wird von der 596. Transportbrigade betrieben.


Das Aussehen

Die Ocean Jazz sieht aus wie ein normales Handelsschiff für irgendwelche Güter oder auch Container.

Es handelt sich um ein US-amerikanisches Schiff unter US-Flagge, das von US-Handelsmarines bemannt wird und regelmäßig übergroße US-Militärausrüstung für US TRANSCOM transportiert

Sie sieht aber wirklich nur so aus und auch das hat Kalkül.

 


Eigentlich kaum zu bestreiten ist also, dass die USA Militärgüter nach Israel transportieren und dabei erwischt wurden von den Huthis.

Diese haben folgerichtig das Schiff beschossen, da es zwar als Handelsschiff bezeichnet wird, jedoch unbestritten ein Transportschiff der US-Streitkräfte ist.

 

Aber wenn die USA das bestritten ist ja alles gut und sie haben gar keinen Grund mehr das Souveräne Land Yemen anzugreifen – ODER?

 


 

LINKS

https://www.vesselfinder.com/vessels/details/9509970

https://www.google.com/search?client=firefox-b-d&q=Sunny+Point

https://www.jpost.com/breaking-news/article-783241

https://www.pacom.mil/Media/News/News-Article-View/Article/1226142/back-to-back-port-operations-inspire-599th-transportation-brigade-team/

 

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare