Der Motzkopf zum Thema: Steingärten sollen in Städten verboten werden

Estimated read time 4 min read
[metaslider id=10234]

 

So da meldet sich einmal der Motzkopf des Nordhessen Journals zu Wort. Man schlägt die Hände über dem Kopf zusammen, wenn man hört, dass man seinen Garten nur noch so gestalten darf wie es einem jemand vorschreibt. Sieht ja schön gleichmäßig hässlich am Ende aus, oder? Sagt mal ehrlich, wenn Ihr nur noch weiße und rote Blumen in eurem Garten haben dürft aber diese Farben mehr als hässlich findet, ist das dann am Ende nicht seelische Grausamkeit? Also für mich wäre das eine Qual denn ich liebe Blaue und gelbe Blumen oder einen schönen Baum. Soweit so gut, damit kann man sich ja theoretisch noch anfreunden, aber nur theoretisch.

Jetzt kommen dann doch tatsächlich so ein paar Menschen auf die Idee und schmeißen einen Steingarten mit einem Schottergarten in einen Topf und berufen sich auf eine Versieglung der Fläche mit unter durch Folien. Also da frage ich doch tatsächlich, ob einer von diesen Menschen jemals eine Schaufel in der Hand hatten und sich im Garten die Flossen dreckig gemacht haben. Das muss man klar unterscheiden und eine Versieglung verneinen. Warum das fragt Ihr euch, denn ein Stein ist ja auch ein Kiesel nur in anderer Größe?

Die Folien, die man unter einen Kiesgarten macht, sind Wasserdurchlässig! Somit passiert dem Untergrund nichts! Diese Folien schützen den gemeinen Kiesgarten gegen Unkraut, aber lassen sehr viel Wasser durch den Boden. Zwar komisch, ist aber so. Jetzt kommen wir mal zu dem Steingarten! Also einen Steingarten scheinen die Menschen, die über Steingärten reden noch nicht gesehen zu haben! Da sagt man doch glatt, dass Steingartenpflanzen nichts für Bienen und Insekten sind! Vollkommener Humbug!

Es gibt unzählige Pflanzen, die man in einem Steingarten anpflanzen kann, die für Biene und Co super sind. Ich nehm dazu mal eine Rote Pflanze heraus, auch wenn ich Rot nicht mag, den Klatschmohn. Eine großartige Pflanze, die in Steingärten zurechtkommt, aber die ist ja nichts für Bienen, dass weiß ja jedes Kindergarten Kind. Ich rate diesen klugen Köpfen einfach mal aus Ihrem Büro rauszugehen und sich ein paar echte Steingärten mal anzusehen. Dann wissen sie auch unter umständen was ein Kies und was ein Steingarten ist.

Bei aller Meckerei muss ich aber auch ein wenig recht geben, denn wenn Menschen auf die Idee kommen, sich unter Ihren Kies, eine Wasserundurchlässige Folie zu machen und hoffen, dass sie viel Freude an Ihren Büschen haben, denen sei auch gesagt, dass Ihr da was falsch macht. Einfach Hirn mal anschalten. Denn versiegelt Ihr so den Boden, dann habt Ihr eine schöne Heizung gebaut. Das kennt ihr bestimmt vom Strand, wenn euch der Sand unter der Füßen brennt. Das habt Ihr dann auch in eurem Kiesgarten. Was das dann noch schlimmer macht, das Wasser wird im Kies gespeichert und verdunstet. Echt super fürs Klima in der Stadt denn da gibt’s ja genug Smog, den man nicht fördern muss.

Schöne Steingärten mit richtiger Bepflanzung sind für alle ein Hingucker und auch für die Insekten ein Leckerbissen. Im Gegensatz zu den Kiesgärten, die einen eher an eine Betonwüste erinnern sind für Insekten nicht sonderlich das was man braucht, aber wem es gefällt der solls auch machen, denn noch ist eine Gartengestaltung die Individualität eines Menschen und da wir alle individuell sind, sollten dass unsere Gärten wohl auch sein oder hab ich unrecht? Haut mir eure Kommentare ruhig um die Ohren, damit hab ich kein Problem und wenn man diskutieren kann über ein Thema dann mach ich das auch gern, also haut in Tasten, ich freu mich drauf.

 

[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare