Corona: Warum etwas anders machen? – LOCKDOWN!

image_pdfimage_print

 

 

21 Monate Corona. Zwei Lockdowns. Erst in der light-Version für Amateure in der Einarbeitung und dann praktisch nochmal mit ständigen Verschärfungen und Verlängerungen. Aber natürlich alles nur, bis die Impfungen greifen.

Jetzt, nach dem unbeschwerten Sommerurlaub Nummer Zwo in der Pandemie, und der neuen Freiheit der geimpften aber nie wieder getesteten Menschen, überraschen neben der „Pandemie der Ungeimpften“ (was nun so von Virologen bestritten wird…) auch die Pandemie der Impfdurchbrüche, die wohl auch ansteckend sind.

Ergo muss bei soviel vorausschauender Genialität und der nun anvisierten Impfung Nummer Drei, gern auch als Booster verkauft, nochmal ein Lockdown ins Auge gefasst werden.

Das scheint wie so vieles in den letzten Jahren alternativlos zu sein, damit wir das schaffen. Was auch immer schaffen…

Vielleicht brauchen wir doch noch eine zweite, dritte und vierte Boosterimpfung? Oder einen Superbooster? Gar einen Megabooster? Vielleicht auch einen Virenburner? Oder einen Kombishooter mit allen Impfstoffen auf einmal, um sicher zu gehen? Oder darf es der Mega-Corona-Defender sein?

 

Man darf gespannt sein was uns die Marketing-Strategen noch so an wirkungslosem Mist andrehen werden.
Wenn eine Impfung nach sechs Monaten mit bis zu 85% unwirksam ist fällt es schwer diese „Impfung“ als Heilmittel zu verkaufen, zumal es da auch noch gefährdende Nebenwirkungen gibt, die fast so häufig sind, wie die Impfung rettend zu wirken vermag. Nur dass diese Nebenwirkungen zum Teil ein Leben lang anhalten… Als kleines Restrisiko natürlich.

Egal. Die Geimpften sehen nun, dass es ihnen nichts gebracht hat sich impfen zu lassen, da die Wirkung futsch ist.
Die Ungeimpften sehen sich bestätigt, dass diese Gen-Therapie als „Impfung“ noch so einer oder zweier Verbesserungen bedarf, die nicht den Namen des Heilsstoffes allein betreffen sollten.
Kritiker, egal ob geimpft oder ungeimpft, werden nun natürlich Stoff haben alles, aber wirklich auch ALLES zu hinterfragen.

Also dann. Lockdown Nummer 3. Diesmal dann solange, bis die Wirtschaft endgültig am Ende ist, Lieferketten versagen und Corona im Lebensalltag völlig nebensächlich sein wird.

Darüber können wir dann im Lockdown nachdenken. Oder in Warteschlangen vor Läden mit rationierten Gütern abseits von Klopapier.

 

Schon mal gehört, dass man Lösungen für Probleme niemals von Leuten erwarten kann, die diese Probleme erst geschaffen haben?

 

Also nun feiern wir erst mal weiter wie gehabt, solange man noch darf. Also schnell ins Kino, in die Pubs, Restaurants und Konzerte, solange sie es noch gibt. Einkaufsbummel nicht vergessen. Bald sind die Geschäfte wieder zu. Und so ein Virus will auch verbreitet worden sein…

Impfwillige Bürger im Anmarsch

Und nicht vergessen dankbar zu sein. Dankbar für das bereichernde Leben in wiederholter Planlosigkeit und Gehorsam gegenüber Gestalten, die offensichtlich noch gefährlicher sind als das Virus an sich. Weil sie im Gegensatz zum Virus über keinerlei Fähigkeiten oder Eigenschaften verfügen, die uns voranbringen und die Lockdowns als Atempausen für ihre offensichtliche Dummheit ansehen, um auf Wunder zu warten und Impfwelle auf Impfwelle mit notfallzugelassenem Zeug zu propagandieren, das offensichtlich nicht hilft.

 

Ich habe mich immer gefragt, wie Leute nur so blöd sein konnten sich über alle Epochen der Geschichte widerstandslos zur Schlachtbank führen zu lassen. So langsam wird es mir klar. Man muss sich nur Schafe ansehen, dann versteht man es sofort. – SIC!

 

P.S.: Für alle Gläubigen hier ein Vorschlag für eine Armbinde, mit der man stolz zeigen kann, dass man „auf Spur ist“. Sie würde dem Ordnungsamt und der Polizei sehr helfen schon von weitem zu sehen, wer dabei ist. Und auch wie treu und folgsam er war und ist, bevor das dann der nötige Chip besorgt, der wohl bald auch alternativlos genial sein wird:

 

 

Auch:

Corona: WO ist da der Booster???

Geschäfte mit Corona: Luftfilteranlagen ohne Zertifizierung

2G-Regel führt zum Kollaps

Impfanreize…

Wie blöd sind wir eigentlich

Kinderimpfzwang – SOFORT (Satire)

Die 5 Minuten der Künstler im Widerstand… (Realsatire)

 

 

 

 

 

 

 

 

Posts Grid

Erinnerung an Deportationen vor 80 Jahren

Am 9. Dezember 1941 verließ der erste Transport mit über 1.000 Menschen jüdischen Glaubens aus…

Mann schlägt mit Wischmop zu

(ots) Weil ein 26-Jähriger aus Nieste im Kasseler Hauptbahnhof mit einem Wischmop auf einen 17-Jährigen…

„Dulden keinerlei Einschüchterungen oder Bedrohungen“

Radikalisierung von Querdenkern und Corona-Leugnern Politisch motivierte Straftaten im Kontext Corona steigen Amtsträger am häufigsten…

Impftour Schwalm-Eder-Kreis

  Neben dem stationären Impfen im Kulturbahnhof Wabern bietet der Schwalm-Eder-Kreis zudem die Möglichkeit über…

Zivilstreife stoppt Fahranfänger mit 162 km/h in Baustelle auf A 49

A 49/ Kassel/ Baunatal: Ausgerechnet ins Visier einer Zivilstreife der Baunataler Autobahnstation mit einem „Provida“…

Kfz-Versicherung oft nach dem 30. November kündbar

  Der 30. November ist für viele Autofahrer der Stichtag zum Wechsel der Kfz-Versicherung. Doch…

Wie steigere ich den Erfolg meiner Website?

Waren vor knapp 30 Jahren etwa 10 Webseiten online, sind es im Jahr 2020/2021 weltweit…

So laden Sie die Energiereserven wieder auf

  Die Corona-Pandemie hat sowohl bei Kindern und Jugendlichen wie auch bei Eltern zu deutlichen Belastungen geführt,…

50 Jahre Rettungsdienst in Deutschland: Die Notfallversorgung ist längst selbst zum Notfall geworden

(ots) Vor genau 50 Jahren, am 6. Dezember 1971, schenkte die Björn Steiger Stiftung jedem…

Ökobrennstoff Holz: Die private Wärmewende im Wohnzimmer

  Kamin- und Pelletofen als Zusatzheizung Jeder Bundesbürger emittiert durchschnittlich 7,8 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr…

Fabian Ribnitzky wechselt zu den Kassel Huskies

Zuwachs für das Husky-Rudel: Fabian Ribnitzky ist ab sofort neu im Team der Kassel Huskies….

Aus dem Wald ans Futterhaus

  Wenig Samen und Baumfrüchte im Wald – viele Besucher am Futterhaus. Dieser Effekt könnte…

1 thought on “Corona: Warum etwas anders machen? – LOCKDOWN!

Comments are closed.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: