NFL – Baltimore Ravens besiegen die Houston Texans mit 41:7

image_pdfimage_print

Das Spiel der Baltimore Ravens gegen die Houston Texans war das Spiel der Quarterbacks Lamar Jackson und Deshaun Watson. Nach dem Kick Off Return ging es für  Watson und seine Offense bis an die 35 Yard Linie und der setze Hopkins anfangs gut ein, doch dann machte die Defense der Ravens alles richtig und sacken Watson der die Pille fallen ließ und nun war es an Lamar Jackson zu zeigen was er kann. Mit einem Pass auf Hurst ging es dann bis an die 32 Yard Linie der Texans. Somit schon in Field Goal Range.  Zwar probierte es Jackson doch jeder weiß. Er hat einen Mister Perfect, Justin Tucker. Dieser trat an aber die Pille knallte vor den Pfosten und ins Feld zurück. Somit wieder Ballbesitz für die Texans und das Ende einer perfekten Field Goal Serie von Justin Tucker.

Watson suchte wieder Andrew Hopkins, den Garanten für Yards und Touchdowns bei den Texans. Schnell ging es nach vorne in Richtung der Endzone der Ravens, doch die Defense der Ravens war auf Zack und so zwangen sie Watson in einen vierten Versuch. Mit einem weiten Pass auf Hopkins wollte er seine Texans in Führung bringen, doch der Pass kahm nicht an. Somit war es wieder an Lamar Jackson Gas zu geben. Dieser setzte auf Mark Ingramm II der aber auch von der Defense der Texans gestoppt wurde. Dann sollte es ein Trick richten, um die vier Yards zu holen für ein weiteres First Down.  Justin Tucker kahm zwar auf das Feld, doch dann wurde aus dem Field Goal Versuch ein Laufspiel, doch es reichte nicht aus. Somit wieder Watson mit seiner Offense auf dem Feld doch die Defense machte es wieder einmal super und stoppten Watson wieder sehr früh. Somit endete das erste Quarter mit 0:0.

Mit Ballbesitz der Ravens ging es in das zweite Quarter und Lamar Jackson machte gleich wieder Druck und suchte wieder seinen Running Back Mark Ingramm II. Dieser pumpte sich auch gleich nach vorne. Mit tollen Pässen unter anderem auf Hurst ging es dann recht zügig nach vorne Richtung Endzone der Texans. Mit einem genialen Pass auf Seth Roberts gab es dann den ersten Touchdown für die Ravens und dank Justin Tucker gingen die Ravens zu Hause mit 7:0 in Front.

Nach dem Punt Return konnten die Texans aber nichts nach vorne bewegen dank einer super Defense Leistung der Ravens. Somit musste bei den Texans das Punting Team nach nur wenigen Minuten auf das Feld. Die Pille wurde auf der 30 Yard Linie in der Hälfte der Ravens gefangen und Lamar Jackson durfte wieder auf das Feld. Schnell ging es nach vorne dank genialer Spielzüge von Lamar Jackson der dann den Ball an Edwards übergab der gleich bis an die 13 Yard Linie marschierte.  Mit einem weitern Monster Pass auf Mark Andrews war es dann schon der zweite Touchdown Pass für Lamar und dank Justin Tucker die 14:0 Führung. Ein nahezu perfektes zweites Quarter für die Baltimore Ravens doch die Texans arbeiten sich nach vorne und kamen in Field Goal Reichweite doch deren Kicker verzog und somit ging es mit 14:0 in die zweite Halbzeit.

 

 

Mit Ballbesitz für die Ravens ging es in die zweite Halbzeit. Lamar Jackson und seine Ravens starteten an der eigenen 20 Yard Linie. Mit einer Mischung aus Laufspielen und Pässen ging es richtig schnell in Richtung der Endzone der Texans. Mit einem tollen Pass auf Mark Ingramm II war dann der dritte Touchdown für die Ravens perfekt und danke Tuckers Field Goal stand es dann 21:0 für die Ravens. „What a Rush“ muss man da sagen.

Jetzt muss Deshaun Watson richtig Gas geben, denn so ein Rückstand muss erstmal aufgeholt werden. Doch das mit dem Gas geben, war nur ein kurzes stottern der Offense, denn die Defense der Ravens macht kurzen Prozess mit Watson und deswegen musste das Punting Team der Texans schon wieder auf das Feld. Lamar Jackson durfte somit wieder an der eigenen 30 Yard Linie starten und das machte er auch. Mit einem fantastischen Run bis auf die 20 Yard Linie dauerte es nicht lange und die Ravens standen wieder kurz vor der Endzone, doch dann bekam die Defense etwas Druck auf die Offense der Ravens, doch mit einer optimalen Position für Justin Tucker der das Field Goal erzielte stand es 24:0.

Watson versuchte Gas zu geben, weil nur noch 6:32 auf der Uhr war. Mit einem Pass in die Mitte wollte er schnell nach vorne kommen, doch der Pass landete in den Händen der Defense. Somit Interception und Ballbesitz für die Ravens. Lamar Jackson setzte wieder auf seine Angriffsmaschine Mark Ingramm II der natürlich wieder marschierte und die Ravens schnell an die 35 Yard Line der Texans brachte und somit schon wieder in Field Goal Reichweite. Die Defense der Texans bekam wieder einen guten Zugriff auf die Offense der Ravens und setzen Lamar Jackson stark unter Druck. Somit musste Justin Tucker wieder aufs Feld für das Field Goal und mit seinem golden Fuß machte er die drei Punkte für das Field Goal und der neue Spielstand war 27:0.

Mit einem erneuten Anlauf für Watson ging es dann in die letzten Sekunden des dritten Quarters. Mit schnellen Pässen machte Watson schnelle Yards. An der 50 Yard Linie ging es dann im vierten Quarter für die Texans weiter. Doch der Motor stotterte mehr als es Texans Coach Bill O´Brien lieb war. Zwar kamen seine Texans bis an die 35 Yard Linie der Ravens doch da war dann Schluss, denn anstatt zu punten entschieden sich die Texans gezwungener Maße für einen vierten Versuch, doch der Pass war „Incomplete“ und somit hieß es wieder Ballbesitz der Ravens an der eigenen 35 Yard Linie und Lamar Jackson betrat wieder das Feld.

Man merkte das er noch immer mehr als hungrig war, denn er machte mit Tempo weiter. Mit einem Wahnsinns Pass ging es bis an die 15 Yard Linie. „What a Pass“. Mark Ingramm II bekam dann wieder den Ball mit einem schönen Pass über 15 Yards und machte den nächsten Touchdown für die Ravens perfekt. Justin Tucker verbuchte wieder einen Extra Punkt auf seinem Konto und die Ravens gingen bei noch 09:50 auf der Uhr mit 34:0 in Führung.

Mit Ballbesitz Texans ging es dann für einen Deshaun Watson wieder aufs Feld und der hatte es eilig. Schnelle Spielzüge und kurze Pässe brachten die Texans dann endlich in Richtung Endzone der Ravens. Mit einem Pass auf Carlos Hyde Erzielten die Texans dann endlich einen Touchdown und machten auch den Extrapunkt und es stand dann bei noch 7:32 auf der Uhr 34:7 für die Ravens, die nun nach dem Touchback an der eigenen 15 Yard Linie. Jetzt kam der zweite Quarterback Robert Griffin III aufs Feld, denn bei dem Spielstand schonte Head Coach John Harbaugh seinen Star Quarterback Lamar Jackson, bevor er Ihn durch eine unnötige Verletzung verliert. Der zweite Quarterback ist aber auch wie Lamar Jackson ein genialer Mann auf dem Feld. Ein Pass auf Edwards und der machte dann einen fantastischen Run über 55 Yards in die Endzone der Texans. „What a Rush“. Justin Tucker machte wieder den Extrapunkt und es stand 41:7 für die Ravens.

Alles was nun kam war nur noch für die Statistik. Die Ravens gewannen am Ende mit 41:7 und marschieren eindeutig in Richtung der Playoffs und sind auf dem besten Weg in Richtung des Superbowls, denn dieser Sieg zeigt eindeutig, dieses Team ist perfekt aufgestellt.

 

Posts Grid

Wie man eine gute Zusammenfassung im Lebenslauf schreibt

Wie sonst können Sie Ihre potenziellen Arbeitgeber bei einem Vorstellungsgespräch von Ihrer Eignung für eine…

Kieferorthopädie in Offenbach

Kieferorthopäden sind Zahnärzte mit einer Zusatzausbildung. Sie haben sich auf Kieferorthopädie spezialisiert, indem sie nach…

Mittelmeer in Flammen

  Sommerliche Waldbrände im Mittelmeerraum sind seit der Antike bekannt. Doch in Zeiten der Klimakrise…

Was unterscheidet IOTA von anderen Kryptowährungen?

Unsere Welt ist schnelllebig geworden. Wirkte Bitcoin noch vor wenigen Jahren geradezu futuristisch, so ist…

Nach Corona: Kosten für die Behandlung psychischer Krankheiten absetzen

  Die Inzidenzwerte sind viele Wochen lang gesunken, seither befassen sich etliche Medien mit den…

Wahlkampf im Hochwasser: Laschet in der Falle

  Im Hochwassergebiet bekommt Laschet zunehmend nasse Füsse. Wird sogar beschimpft. Die Wut schlägt ihm…

Kleine Maßnahme, große Wirkung: Naturnahe Gewässerrandstreifen retten Insekten

  Eine neue vom NABU beauftragte Literaturstudie zeigt, dass mindestens zehn, besser 20 Meter breite,…

Systemrelevanten Dienstleistern auf der Spur

Vom 6. bis 15. August werden beim Insektensommer wieder Sechsbeiner gezählt   Wetzlar – Schwarzgelb,…

Bei Schäden an Windschutzscheiben schnell handeln

  Wer feststellt, dass die Windschutzscheibe des eigenen Fahrzeugs beschädigt ist, sollte schnell handeln. Schließlich…

Stress vor der Abreise? So starten Sie gesund in den Urlaub

(ots)Viele kennen das: Der Aktenberg muss noch vorm Urlaub verschwinden, das unfertige Projekt soll nicht…

Neue Termine für die Liebe: Kalender für Eheschließungen 2022 online

Auch 2022 werden neben dem Trausaal im Rathaus wieder an acht weiteren Orten in Kassel…

Heimreiseverkehr ab jetzt stärker

Gelassenheit und gute Planung besonders wichtig / Stauprognose für 6. bis 8. August Blechlawinen, soweit…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: