MT verpflichtet Norweger Aho als Ersatz für Pavlovic

Estimated read time 2 min read

‘Die MT Melsungen hat auf den Ausfall von Domagoj Pavlovic reagiert und ist kurzfristig auf dem Transfermarkt tätig geworden. Ab sofort wird der Norweger Sindre Aho für die Nordhessen in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga auf Torejagd gehen.’  Der 26 Jahre alte Mittelmann wechselt ablösefrei vom norwegischen Tabellenführer Drammen HK an die Fulda. Bei der MT soll er vor allem Spielmacher Erik Balenciaga entlasten. Aho erhält einen Vertrag bis zum Saisonende mit einer Option auf Verlängerung. Damit wird erstmals ein Norweger für die MT in der HBL auflaufen. Sich ans Melsunger System zu gewöhnen, dürfte dem 1,83 Meter großen Norweger nicht allzu schwerfallen. Ahos Trainer in Drammen war Kristian Kjelling – und der hat mit MT-Coach Roberto Garcia Parrondo mehrere Jahre beim spanischen Klub Ademar Leon zusammengespielt. Mit anderen Worten: Aho kennt die spanische Art und Weise des Handballs. Michael Allendorf freut sich, „dass wir nun die Lücke im Rückraum füllen können, die der Ausfall von Pavlovic gerissen hat“. Der MT-Vorstand betont zugleich, dass weiterhin auf Melsungens Förderkaderspieler wie Manuel Hörr gesetzt werde. Die seien allerdings auch wichtige Stützen im Drittliga-Team der MT, und dort sei die Personallage ebenfalls angespannt: „Mit der Verpflichtung von Sindre Aho wollen wir auch einer Überbelastung unserer jungen Spieler vorbeugen.“ Ahos Stärken lägen unter anderem im Spiel Eins gegen Eins, ergänzt Allendorf. Der Neuzugang selbst brauchte keine lange Bedenkzeit für seinen Wechsel: „Ich bekomme die Chance, in der stärksten Liga der Welt zu spielen. Und die MT ist ein ambitionierter Verein“, sagt Aho. Der bisherige Saisonverlauf zeige, was in dieser Mannschaft steckt: „Von daher musste ich nicht lange überlegen, und ich hoffe, dass ich der MT helfen kann.“ Zur Erinnerung: Pavlovic hatte sich Mitte Oktober wegen Meniskusproblemen in seiner kroatischen Heimat einer Operation unterzogen und fällt mehrere Monate aus. MT Spielbetriebs- und Marketing AG

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare