Moldawien: Wer seine Gas-Rechnung nicht zahlt…

image_pdfimage_print

 

 

 

Große Aufregung herrscht in der EU, weil Putin (also eher das halbstaatliche Unternehmen Gazprom…) der Republik Moldawien den Gashahn zudreht.

Das kleine und wirtschaftsschwache Land hat 709 Millionen US-Dollars Schulden durch nicht bezahlte Gaslieferungen aus einem Vertrag von 2008, der schon um einen Monat verlängert wurde, damit überhaupt noch Gas fließen kann.

Dazu muss man wissen, dass russische Versorger die ehemaligen sozialistischen Republiken der untergegangenen UdSSR mit Vorzugspreisen beliefert, die zum Teil weit unter dem Weltmarktpreis rangieren.
So auch die Ukraine, die hier gern die Pipeline zum Westen zudreht, um Russland (samt seinen Versorgern) zu niedrigeren Preisen zu… bewegen. Erpressen würde es anderswo bei weniger geneigten Menschen heißen.

Natürlich klingt es schlimm, wenn ein ganzes Land vor der Sperrung steht. Aber mal ehrlich: was passiert denn Menschen hier in Deutschland, die ihre Strom oder Gasrechnung nicht bezahlen? Oder auch nicht bezahlen können?

Wie viele Geringverdiener und Rentner können auch hier die steigenden Energiepreise nicht mehr finanzieren? Wie viele Wohnungen bleiben auch im frostigsten Winter kalt? Fragt das einer, der sich nun über Moldawien aufregt?

Was passiert eigentlich in den USA, wenn Menschen ihre Stromrechnungen nicht bezahlen? Biden hat erst kürzlich ein Gesetzt bestätigt, das Vermietern erlaubt bei ausstehenden Mietzahlungen sofort zu kündigen. Auch im Winter…

Es gibt hier halbblinde Kreise in Presse und Politik, die sobald das Wort Putin oder Russland fällt sofort anfangen hektisch und aufgeregt mit den Ärmchen zu wedeln und dann jeden Bezug zur Realität vergessen. Selbst zu der Realität, die sie täglich vor der Nase haben.

Natürlich ist es unschön, wenn ein Staat zum Schuldner wird. Nicht der einzelne Verbraucher an sich. Wer sich für Staatsverträge entschließt geht halt auch ein Risiko ein. Als Staat, als Bürger und dann auch als Gläubiger für Lieferungen.
Eigentlich sollte eben so ein Vertrag 2008 das Risiko für Lieferanten und auch die Endabnehmer reduzieren helfen, indem der Staat als Generalabnehmer – quasi als Makler – auftrat. 

Nun steht Moldawien kurz vor dem Staatsbankrott. Die Wirtschaft ist kaum mehr existent. Was in aller Welt erwartet man denn nun von Gazprom und seinen Aktionären? Dass sie Moldawien alimentieren wie Sozialhilfeempfänger und auf eigene Kosten? 

Macht das auch Royal Dutch (Shell), BP oder Mobile Oil? Gegenüber ihren Kunden? Oder kennt jemand Leute, die von e-on, RWE und Vattenfall umsonst beheizt werden?? Gern auch ohne Vertrag aber offenem Ende?

Wieso verkommt die Sachlichkeit eigentlich immer zur Propaganda, wenn es um Russland geht? Wollen wir wirklich einmal ausprobieren wie es sich anfühlt ohne russische Gaslieferungen auszukommen? Als Deutschland und auch als Europa? Und dann gern auch mal im Winter?

Mir persönlich reichen ja 15 Grad in der Wohnung, aber es gibt Senioren, die da schon einzufrieren beginnen. Ist aber gut zum Aufbau eines Immunsystems. Zumindest für die, die ein intaktes Immunsystem haben.

Wir sollten verdammt froh sein, dass wir uns Gas noch leisten können und wir Gas bekommen können. Und wenn wir uns aufregen, dann besser über die Tatsache, dass unsere finanzschwachen Mitbürger zu Eis erstarren könnten, weil sie kein Geld für die weltweit höchsten Energiepreise haben. Die bei der sog. Energiewende hinten runtergefallen sind.

Das wäre wichtig. So rein sachlich gesehen…SIC!

 

 

 

 

 

 

 

 

Posts Grid

Erinnerung an Deportationen vor 80 Jahren

Am 9. Dezember 1941 verließ der erste Transport mit über 1.000 Menschen jüdischen Glaubens aus…

Mann schlägt mit Wischmop zu

(ots) Weil ein 26-Jähriger aus Nieste im Kasseler Hauptbahnhof mit einem Wischmop auf einen 17-Jährigen…

„Dulden keinerlei Einschüchterungen oder Bedrohungen“

Radikalisierung von Querdenkern und Corona-Leugnern Politisch motivierte Straftaten im Kontext Corona steigen Amtsträger am häufigsten…

Impftour Schwalm-Eder-Kreis

  Neben dem stationären Impfen im Kulturbahnhof Wabern bietet der Schwalm-Eder-Kreis zudem die Möglichkeit über…

Zivilstreife stoppt Fahranfänger mit 162 km/h in Baustelle auf A 49

A 49/ Kassel/ Baunatal: Ausgerechnet ins Visier einer Zivilstreife der Baunataler Autobahnstation mit einem „Provida“…

Kfz-Versicherung oft nach dem 30. November kündbar

  Der 30. November ist für viele Autofahrer der Stichtag zum Wechsel der Kfz-Versicherung. Doch…

Wie steigere ich den Erfolg meiner Website?

Waren vor knapp 30 Jahren etwa 10 Webseiten online, sind es im Jahr 2020/2021 weltweit…

So laden Sie die Energiereserven wieder auf

  Die Corona-Pandemie hat sowohl bei Kindern und Jugendlichen wie auch bei Eltern zu deutlichen Belastungen geführt,…

50 Jahre Rettungsdienst in Deutschland: Die Notfallversorgung ist längst selbst zum Notfall geworden

(ots) Vor genau 50 Jahren, am 6. Dezember 1971, schenkte die Björn Steiger Stiftung jedem…

Ökobrennstoff Holz: Die private Wärmewende im Wohnzimmer

  Kamin- und Pelletofen als Zusatzheizung Jeder Bundesbürger emittiert durchschnittlich 7,8 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr…

Fabian Ribnitzky wechselt zu den Kassel Huskies

Zuwachs für das Husky-Rudel: Fabian Ribnitzky ist ab sofort neu im Team der Kassel Huskies….

Aus dem Wald ans Futterhaus

  Wenig Samen und Baumfrüchte im Wald – viele Besucher am Futterhaus. Dieser Effekt könnte…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: