FridaysForFuture plant Großstreik am 25.09.

"© Fridays for Future Deutschland".

image_pdfimage_print

2020 war und ist ein bewegtes Jahr. Wie kein anderes politisches Thema
hat die Coronakrise alle anderen Debatten verdrängt, und das vielleicht zu Recht.
Doch eins steht fest: Auch wenn sich die Menschheit gerade mit einer unmittelbareren Krise beschäftigen
muss, bleiben Katastrophen wie die Klimakrise, in der wir uns gerade befinden, weiterhin brandaktuell.
Und gerade weil die Pandemie aktuell alle Bestrebungen zum Klimaschutz überschattet, geht
FridaysForFuture #JetztErstRecht auf die Straße. Wir wollen, wir müssen, den Klimaschutz wieder auf die
politische Agenda setzen, um die Pariser Klimaziele und die kommunalen Ziele zur Klimaneutralität bis
2030 einzuhalten.
„Wir fordern von der Politik eigentlich nur, die selbstgesteckten Ziele einzuhalten. Wir sind die letzte
Generation, die das Ruder noch herumreißen kann! Die Zeit läuft uns davon.“ meint Lola Blume aus der
FFF Ortsgruppe Kassel.
Deswegen findet am 25.09. die nächste FridaysForFuture Großdemonstration statt. Parallel mit vielen
anderen Ortsgruppen rund um den Globus wird hier in Kassel ab 12 Uhr am Hauptbahnhof gestreikt.
Gemeinsam mit einem breiten Bündnis an zivilgesellschaftlichen Organisationen wird es eine
Fahrraddemonstration durch Kassels Straßen geben, um zu zeigen, dass Klimaschutz nicht vergessen
werden darf.
FridaysForFuture ruft auf: Schwingt euch aufs Rad und kämpft mit uns für eine lebenswerte Zukunft!
Marlene Schwarz betont: „Selbstverständlich werden wir die geltenden Hygienemaßnahmen während der
Demonstration einhalten. Doch auch trotz Corona muss die Klimakatastrophe wieder auf die politische
Tagesordnung.“ Der FFF Aktivistin ist wichtig, dass „Unser Anliegen in diesen Zeiten verantwortungsvoll
auf die Straße kommt.“
25.09.2020 | 12:00 | Hauptbahnhof Kassel | Fahrraddemo


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung