Wollen sie umstellen? – AvD stellt E-Auto-Rechner zur Verfügung

image_pdfimage_print

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )

  • Individuelle Berechnung von Wirtschaftlichkeit und Emissionen
  • Werte für gesamte Nutzungsdauer, pro Jahr oder pro 100 Kilometer
  • Kostenloses Angebot für alle Besucher der AvD Homepage

Macht ein Elektroauto für mich und meine Familie wirtschaftlich Sinn? Wie umweltfreundlich ist so ein E-Auto tatsächlich? Diese zwei Fragen sind für immer mehr Menschen von entscheidender Bedeutung, wenn es um die Anschaffung eines neuen Autos geht. Die Entscheidung, ob der Neue über einen Elektroantrieb verfügen oder auch künftig Benzin- oder Diesel-Kraftstoff verbrennen soll, will in vielen Fällen gut überlegt sein. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) bietet jetzt eine praktische Hilfestellung, um die beiden Eingangsfragen ganz individuell zu beantworten.

Auf seinem Internetportal bietet der AvD einen kostenlosen E-Mobilitätsrechner an, mit dem sich die Kosten eines Elektroautos kalkulieren und mit denen eines vergleichbaren Benziners oder Diesels vergleichen lassen. Und das nicht als theoretischer Wert, sondern individuell auf das eigene Mobilitätsverhalten zugeschnitten. Dazu wählt der Anwender zunächst aus fünf vorgegebenen Fahrzeugklassen die passende aus und gibt anschließend seine durchschnittliche jährliche Fahrleistung in Kilometer ein. Zudem ist die Verteilung der Orte, an denen das E-Auto geladen werden soll – zu Hause, unterwegs oder am Arbeitsplatz – individuell wählbar und wird in der Kalkulation entsprechend berücksichtigt.

Übersichtlich und umfassend

Auf der Ergebnisseite erhält der Nutzer zunächst eine grafische Darstellung der Gesamtkosten und der Emissionen sowohl für ein Elektroauto als auch für einen Verbrenner. Dafür bezieht sich der E-Mobilitätsrechner des AvD zunächst auf voreingestellte Durchschnittswerte, um mit wenigen Eingaben eine fundierte Orientierungshilfe liefern zu können. Die Voreinstellungen für die Nutzungsdauer des Fahrzeugs lassen sich im Anschluss aber ebenso individuell anpassen wie die Kaufpreise des gewählten Stromers und des ebenfalls zur Wahl stehende Verbrenners. Auch mögliche Zuschüsse, die Verbrauchswerte, Energiepreise, Steuern und Wartungskosten lassen sich in Ansatz bringen. Und wer es ganz genau nehmen möchte, hat sogar die Option, die Anschaffungskosten einer heimischen Ladestation (Wallbox) und der dafür nutzbaren Fördermittel einbeziehen. Anwendern bietet sich damit die Möglichkeit, die Kosten mehrerer in Frage kommender Fahrzeugtypen oder -modelle zu vergleichen, sich dem Thema Elektromobilität inhaltlich weiter anzunähern oder durch Ausprobieren einfach nur zu erfahren, wie stark sich Änderungen einzelner Parameter auf die Entwicklung der Kosten und der Emissionen auswirken.

Der E-Mobilitätsrechner des AvD ermittelt, welche Emissionen über den gesamten Lebenszyklus des Elektroautos wie auch des zum Vergleich herangezogenen Verbrenners anfallen – von der Produktion über die Nutzung bis hin zum Recycling – und stellt die Gesamtsummen einander gegenüber.

Kosten und Emissionen – gesamt, pro Jahr, pro 100 Kilometer

Für eine gute Entscheidungsbasis sorgt schließlich die zusammenfassende Aufstellung der anfallenden Kosten sowie der CO2-Bilanz – für das E-Auto auf der einen Seite und des zum Vergleich gewählten Verbrenners auf der anderen. Darüber hinaus werden dabei auch die jeweils anteiligen Kosten für Strom- beziehungsweise Kraftstoffkosten als Euro-Beträge ebenso angegeben wie der Anteil der Nebenkosten. Die jeweiligen Zahlenwerte können nach Wunsch für die gesamte Nutzungsdauer hinweg, pro Jahr oder sogar auf 100 Kilometer angegeben werden. Und weil unabhängig von der gewählten Bezugsgröße in einem gesonderten Feld auch angegeben wird, welchen Betrag die jeweilige Differenz zwischen den beiden Vergleichsfahrzeugen ausmacht, liefert der E-Mobilitätsrechner des AvD seinen Nutzern alle Angaben, um die Frage nach dem Sinn eines E-Autos individuell beantworten zu können.

AvD – Die Mobilitätsexperten seit über 120 Jahren

Als traditionsreichste automobile Vereinigung in Deutschland bündelt und vertritt der AvD seit 1899 die Interessen der Autofahrer. Mit seiner breiten Palette an Services wie der weltweiten Pannenhilfe, einschließlich einer eigenen Notrufzentrale im Haus, weltweitem Auto- und Reiseschutz, Fahrertrainings und attraktiven Events unterstützt der AvD die Mobilität seiner Mitglieder und fördert die allgemeine Verkehrssicherheit. Das Gründungsmitglied des Automobilweltverbandes FIA betreut seine rund 1,4 Millionen Mitglieder und Kunden ebenso persönlich wie individuell in allen Bereichen der Mobilität und steht für Leidenschaft rund ums Auto.


Posts Grid

Schutz der Bevölkerung: Stadt ordnet für Samstag von 8 bis 21 Uhr eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Teilen des Stadtgebiets an

Zum Schutz der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus wird die Stadt Kassel in einer…

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt Auch in Hessen nimmt die Zahl…

Die EM der Eigentore

Während sich die heimischen Vereine wie der KSV Kassel sich noch in der Sommerpause oder…

Erfolgreiche Bezahldienste auf dem deutschen Markt: Klarna macht PayPal Konkurrenz

Wir Deutschen brauchen für gewöhnlich ein bisschen länger, bis wir uns an neue Zahlungsmittel gewöhnen….

Hitzetelefon startet in die 11. Runde – Seniorenbeirat und Gesundheitsamt informieren über aktuelle Hitzewarnungen

Rechtzeitig zum Sommeranfang geht das 2010 gegründete „Hitzetelefon Sonnenschirm“ wieder an den Start. Das Hitzetelefon…

Polizei informiert über den Einsatz anlässlich mehrerer Versammlungen am 24. Juli in Kassel: Bürger- und Pressetelefone werden geschaltet

(ots) Kassel: Für kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, sind bei der Stadt Kassel mehrere…

Museen in der Karlsaue und Insel Siebenbergen bleiben am Samstag geschlossen

Aufgrund der geplanten Versammlungen und Aufzüge in der Kasseler Innenstadt mit einer angegebenen Teilnehmerzahl von…

Neue Beschilderung: Lkw dürfen nicht mehr länger im Gewerbepark Kassel-Niederzwehren abgestellt werden

Die Stadt Kassel ändert kurzfristig die Beschilderung in der Zufahrt zum Gewerbepark Niederzwehren. Damit ist…

Eine Woche Hochwasser in RLP – Was wurde bisher alles geleistet?

  „IHR – WIR – ZUSAMMEN!“, steht auf dem Bundeswehrlaster… Es war das Bild des…

Ein gutes Beispiel für einen sehr einseitigen Bericht der Presse

Ukraine und Polen haben die Einigung zwischen Deutschland und USA im Streit über die Gaspipeline…

Nabu – Bei Extremwetterereignissen ist gesellschaftlicher Druck und politischer Handlungswille nötig

  Berlin – Die Auswirkungen der aktuellen Extremwetterereignisse im Westen und Süden sind erschütternd. Viele…

Die Cyberkriminalität nimmt zu – wie kann man dagegen vorgehen?

Cybererpressung und Hackerangriffe werden mehr und mehr zum Problem großer Konzerne. Wir haben einen Verhandler…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: