Absolut dreist: Sprachnachricht verstummte plötzlich bei Taschendiebstahl

Estimated read time 2 min read
[metaslider id=10234]

 

 

Kassel (ots) – Ein dreister Taschendiebstahl hat sich am Mittwochnachmittag an der Harleshäuser Straße in Kassel ereignet. Im Vorbeigehen hatte ein bislang unbekannter Täter einer Frau das Smartphone aus der Handtasche gestohlen, als sie mit Kopfhörern gerade eine Voicemail von dem Gerät abhörte. Als die Sprachnachricht plötzlich verstummte, wurde sie auf ihren nun lose herumbaumelnden Kopfhörerstecker und den flüchtigen Taschendieb aufmerksam, den sie bei der anschließenden Verfolgung nicht mehr einholen konnte. Die Ermittler des für Taschendiebstähle zuständigen Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo sind nun auf der Suche nach Zeugen, die den Diebstahl oder die Flucht des Täters beobachtet haben und weitere Hinweise geben können.

Wie das 36-jährige Diebstahlsopfer bei der Anzeigenerstattung auf dem Polizeirevier Nord gegenüber den Beamten angab, war sie gegen 16:40 Uhr zu Fuß auf dem Gehweg an der Harleshäuser Straße von der John-F.-Kennedy-Straße in Richtung des nahegelegenen Einkaufsmarktes an der Christbuchenstraße unterwegs. Dazu benutzt sie die linke Gehwegseite. Kurz vor dem Kindergarten sei ihr dann der spätere Täter entgegengekommen, der ihr im Vorbeigehen ihr schwarzes Samsung S7 im Wert von ca. 450,- Euro aus der Tasche entwendete. Als sie sich aufgrund der verstummten Sprachnachricht umsah, rannte der Täter in Richtung Vellmar davon. Sie haben den Dieb nicht mehr einholen können.

Es soll sich um einen ca. 1,80 Meter großen Mann mit mittelblonden kurzen Haaren gehandelt haben, der ein weißes T-Shirt und ein dunkles Basecap trug.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.
Polizeipräsidium Nordhessen

 

[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare