Noch immer kennen zu wenig Europäer den Notruf 112

image_pdfimage_print

Gütersloh/Brüssel (ots) Noch immer kennen zu wenig Europäer den Notruf 112.

Darauf weist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe anlässlich des Europäischen Notruftages am 11. Februar hin.

Seit 2008 gilt die Notrufnummer 112 in allen 28 EU-Mitgliedsstaaten – aus dem Festnetz und dem Mobilfunknetz.

Doch nur knapp die Hälfte aller EU-Bürger (49 Prozent) kennt diese Nummer.

Die andere Hälfte wüsste nicht, wen sie in einem medizinischen Notfall alarmieren sollte.

Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Europäischen Kommission unter mehr als 28.000 EU-Bürgern*.

Mehr als die Hälfte der Deutschen reist mindestens einmal jährlich in ein anderes EU-Land.

Gerade im innereuropäischen Reiseverkehr kann das Wissen um die 112 lebenswichtig werden.

Bei einem Schlaganfall zum Beispiel kommt es auf jede Minute an, um wichtige Hirnfunktionen zu retten.

Der Europäische Notruftag findet jedes Jahr am 11. Februar statt. Durch das symbolische Datum (11.2.) soll sich die Notrufnummer weiter verbreiten.

*Quelle: EU-Kommission, Special Eurobarometer 462

Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe


 

 

NordHessen-Journal Nachrichten und Berichte von NordHessen für NordHessen