NVV testet erstmals Elektrobus in Nordhessen aus – Fahrzeug seit letzter Woche im Einsatz

image_pdfimage_print

 

 

Durch die Unterstützung der Fa. Iveco hat der Nordhessische Verkehrsverbund in der nächsten Woche die Möglichkeit, die Alltagstauglichkeit eines Elektrobusses neuster Generation im Umfeld von Kassel zu testen.

Für NVV-Geschäftsführer Wolfgang Rausch geht es bei dem Probelauf vor allem um Erfahrungen mit der Technologie im Linienbetrieb: „ Wir wollen herausfinden, welche umweltfreundliche Technologie zusammen mit der jetzt schon eingesetzten Euro 6++-Norm sinnvollerweise in Nordhessen eingesetzt werden soll.

Daher ist der praktische Testbetrieb des Elektrobusses ein wichtiger Baustein, um fundierte Erkenntnisse zu gewinnen. Unser Interesse ist es, einen weiteren Beitrag zum Erreichen der lokalen und überregionalen Klima- und Umweltschutzziele zu leisten. Für die Veränderungen in der Atmosphäre ist es egal, ob sie in Ballungsräumen oder hier in Nordhessen mit Schadstoffen belastet wird. Das wird häufig in der öffentlichen Diskussion vergessen, wenn man sich zu sehr auf die Schadstoffkonzentration in hochbelasteten Städten fokussiert.

 

Insgesamt sind durch den NVV bestellte 270 Linienbusse der verschiedenen Verkehrsunternehmen unterwegs, die bereits zu 95 Prozent die höchsten Euro VI/EEV- Normen erfüllen. Konkret bedeutet dies, dass diese Busse weitaus weniger Stichstoffoxide ausstoßen als ein herkömmlicher dieselbetriebener PKW. Für die nächsten Ausschreibungen zwischen 2020 und 2030 plant der NVV, bestimmte Umweltstandards als verbindlich vorzusehen. Dazu gehört auch die entsprechende Antriebsart der eingesetzten Busse.

Der eingesetzte Bus Heuliez GX 337 Elec kommt aus dem Hause IVECO. Mit Niederflurtechnik, Klimaanlage und Platz für bis zu 80 Fahrgäste entspricht er dem beim NVV üblichen Standard.

Ab dieser Woche wird der Bus in unterschiedlichen Regionen rund um Kassel zu sehen sein. Er wird von mehreren Verkehrsunternehmen im Linienbetrieb eingesetzt, so dass  nach dem Testbetrieb erste Erfahrungen z.B. zur Reichweite in dem topografisch anspruchsvollen Gelände Nordhessens vorliegen.

Geplant sind folgende Einsätze des Elektrobusses:

  • am 7. und 10. Dezember Einsatz bei der Fa. Frölich auf der Linie 210 zwischen Witzenhausen und Helsa
  • ab 11. Dezember Einsatz bei DB Regio Bus Mitte auf der Linie 35 zwischen Lohfelden und <> Kassel-Lindenberg
  • Ab 13. Dezember Einsatz bei der Firma Frölich – auf der Linie 51, zwischen dem Bahnhof Wilhelmshöhe und Baunatal.

Auf  Basis der ersten Erfahrungen in diesem Jahr soll eine weitere Einsatzphase im Frühjahr 2019 folgen.

 

Hintergrundinformation zum Einsatz des Elektrobusses im NVV:

Der Busverkehr wird zurzeit bundesweit größtenteils von Dieselfahrzeugen bestimmt. Um unabhängig von fossilen Energieträgern zu werden und die Stickoxid-, Feinstaub- und Lärmemissionen zu reduzieren, sind zukünftig Alternativen zu Dieselfahrzeugen erforderlich. Busse mit einem emissionsfreien Elektroantrieb stellen eine solche umweltfreundliche Alternative dar.

Mit Kosten in Höhe von rund 750.000 Euro für einen Elektrobus ist dieser heute rund doppelt so teuer wie ein Standardbus. Die derzeit vergleichsweise geringe Reichweite der Batterien erfordert in der Umlaufplanung der Buslinien etwa den doppelten Fahrzeugeinsatz. Die Energieeffizienz von Elektrobussen ist aber deutlich höher als die von Dieselbussen, der Instandhaltungsaufwand durch fehlende Verbrennungsvorgänge mit hohen Temperaturen eher geringer.

Daher dient der Testbetrieb dazu, weitere Erkenntnisse zu gewinnen, inwieweit Elektrobusse zukünftig in den Ausschreibungen des NVV als Teil der Standardausstattung Eingang finden können.

NVV


 

Posts Grid

Ein Stück Normalität in Schulen

  (ots) Unterricht mit Maske und Lernen in kalter Winterluft – das ist momentan die…

Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern und bandenmäßiges Verbreiten von Kinderpornografie – Beschuldigter in Untersuchungshaft

(ots) Staatsanwaltschaft Dresden erhebt Anklage beim Landgericht Dresden – Jugendkammer als Jugendschutzgericht – Die Staatsanwaltschaft…

Impfstoff-Rallye – Warum Corona für gute Börsenaussichten sorgt

  (ots) Überall Corona-Blues. Die Politik schwört die Bürger auf einen langen, harten Winter ein –…

Coronavirus-Antikörpertest bei dm: Behörde erklärt Verkauf für rechtmäßig

(ots) Das Regierungspräsidium Tübingen (RPT), als zuständige Marktüberwachungsbehörde für Medizinprodukte im Handel, hat heute dm…

MT-Einsatz im Fuchsbau – Was geht in der Hauptstadt?

  Heute, zu später Stunde, hat die MT Melsungen einen kniffligen Einsatz im Fuchsbau. Am…

Verwirrter Mann beraubt Jugendlichen und schlägt Helfer auf Wolfhager Straße; Festnahme dank schnellem Hinweis

(ots) Kassel-Rothenditmold: Am Donnerstagnachmittag wurde die Kasseler Polizei von Passanten in die Wolfhager Straße, Höhe…

EC Kassel Huskies – Spielabsage wegen positivem Schnelltest bei den Schlittenhunden

  Kassel Huskies – Corona bedingt müssen die beiden Partien der Kassel Huskies auf den…

Heiliger Nikolaus unterwegs und Schneemann ‚Elvis‘ im Knast!

Weihnachten steht vor der Tür, auch in den hessischen Gefängnissen. Die Justizvollzugsanstalt Fulda bereitet sich…

45 Millionen Euro im Lotto-Jackpot an drei Gewinner ausgeschüttet

(ots) Der mit 45 Millionen Euro maximal gefüllte Jackpot im LOTTO 6aus49 wurde am Mittwochabend…

Diemelsee – Rehfelle gefunden: Verdacht der Jagdwilderei, Polizei bittet um Hinweise

(ots) In den letzten Tagen wurden an verschiedenen Stellen im Bereich der Gemeinde Diemelsee Körperteile…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung