Strauchbeerenernte 2021 um 27 % gegenüber 2020 gestiegen


WIESBADEN – Im Jahr 2021 wurden in Deutschland auf einer Anbaufläche von 9 440 Hektar knapp 45 600 Tonnen Strauchbeeren geerntet. Während die Anbaufläche gegenüber dem Vorjahr nahezu konstant blieb, stieg die Erntemenge um 27 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren die günstigeren Witterungsbedingungen des Jahres 2021 im Vergleich zum durch Spätfröste und Trockenheit geprägten Jahr 2020 die Hauptursache für den deutlichen Anstieg der Erntemenge. Dass 2021 ein besonderes Erntejahr war, zeigt auch der Blick zurück: Seit Beginn der Erhebung im Jahr 2012 wurden noch nie so viele Strauchbeeren geerntet.

Kulturheidelbeeren mit größtem Anteil an der Erntemenge

Die Kulturheidelbeere war mit einer Anbaufläche von 3 360 Hektar (+2 % gegenüber 2020) auch 2021 die bedeutendste Strauchbeerenart in Deutschland. Ihr Anbau umfasste 36 % der Strauchbeerenfläche und 34 % der Erntemenge. Mit gut 15 600 Tonnen wurden 38 % mehr Kulturheidelbeeren geerntet als 2020.

Auf dem zweiten Platz nach den Kulturheidelbeeren rangierten Rote und Weiße Johannisbeeren mit einer Erntemenge von 8 800 Tonnen (+18 % gegenüber 2020). Bei den Himbeeren waren es 7 000 Tonnen (-2 %), bei Schwarzen Johannisbeeren 5 000 Tonnen (+11 %).

Strauchbeerenanbau in Gewächshäusern weiter ausgebaut

Aus Gewächshäusern und anderen hohen begehbaren Schutzabdeckungen stammten 2021 gut 6 200 Tonnen (14 %) der Strauchbeerenernte. Das waren 9 % mehr als im Jahr 2020. Auch die Anbauflächen wurden um 7 % auf 520 Hektar weiter ausgeweitet. Dass der Anbau unter hohen begehbaren Schutzabdeckungen enorm an Bedeutung gewonnen hat, zeigt sich insbesondere im Vergleich zum Jahr 2012. Seit der erstmaligen Strauchbeerenerhebung hat sich die geschützte Fläche ausgehend von 110 Hektar nahezu verfünffacht.

Der Anbau unter hohen Schutzabdeckungen wird vorwiegend für die sehr empfindlichen Himbeeren genutzt, die 2021 mit 80 % den weitaus größten Anteil an den Anbauflächen unter Schutzabdeckungen einnahmen. Der Ertrag je Hektar war dabei mit 11,6 Tonnen gut dreimal so hoch wie beim Himbeeranbau im Freiland mit 3,6 Tonnen je Hektar.

Flächenanteil des ökologischen Strauchbeerenanbaus seit 2012 von 23 auf 31 % gestiegen, Erntemenge von 9 auf 16 %

Betriebe mit vollständig ökologischer Erzeugung produzierten 16 % oder gut 7 100 Tonnen der deutschen Strauchbeerenernte 2021. Die ökologische Anbaufläche von 2 940 Hektar entsprach einem Anteil von 31 % der gesamten Strauchbeerenfläche. 2012 lag der Anteil der ökologischen Anbaufläche noch bei 23 % und 9 % der Erntemenge stammten aus vollständig ökologischem Anbau.

Bedeutendste Kulturart im ökologischen Strauchbeerenanbau war auch 2021 die Aroniabeere mit gut 860 Hektar (29 %), gefolgt von Sanddorn mit einem Anteil von 22 % sowie Kulturheidelbeeren und Schwarzem Holunder mit je 13 %.

Methodische Hinweise:

Hohe begehbare Schutzabdeckungen sind feste oder bewegliche Gewächshäuser oder andere hohe begehbare Schutzabdeckungen aus Glas, festem Kunststoff oder Folie. Dazu zählen Schutz- und Schatten­netze mit einem sehr dichten Gewebe und einem Beschattungsgrad von 80 % und mehr. Nicht begehbare Einrichtungen wie tragbare Aufzuchtkästen, niedrige Tunnel und andere gehören nicht zu den hohen begehbaren Schutzabdeckungen, ebenso wie Schattennetze mit einem Schattenwert von unter 80 %, Hagelschutznetze, vorübergehende Regenschutzsysteme und Insektennetze.

Weitere Informationen:

Detaillierte Ergebnisse bietet die Fachserie 3 Reihe 3.1.9 „Strauchbeerenanbau und -ernte 2021“ sowie die Tabellen 41232-0001 bis 41232-0006 in der Datenbank GENESIS-Online.

 

DESTATIS | Statistisches Bundesamt


Posts Grid

Wer haftet bei Zusammenstoß auf einem für Radfahrer zugelassenen Fußgängerweg?

Erfurt/Berlin (DAV). Ist ein Gehweg auch für Radfahrer zugelassen, kommt es oft zu Unfällen. Daher…

Ernteerfolg des Monats Juli – die Felsenbirne

Die Felsenbirne ist der „Ernteerfolg des Monats“ Juni. Mit dieser Serie möchte die Stadt Kassel…

Nettozuwanderung nach Rückgang 2020 wieder angestiegen

WIESBADEN – Im zweiten Corona-Jahr 2021 sind rund 329 000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als…

Chancen nutzen, Resilienz schaffen

  Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag eine Ernährungsstrategie bis 2023 angekündigt. Das Bündnis #ErnährungswendeAnpacken aus…

Vermeintliche Dachdecker bestehlen Seniorin: Polizei warnt vor Trickdieben und bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Harleshausen: Vermeintliche Dachdecker haben am Montagmittag eine Seniorin aus dem Stadtteil Harleshausen bestohlen. Aus…

Nachhaltig Reisen: Tipps für umweltfreundliches Campen

  Den eigenen ökologischen Fußabdruck klein halten und möglichst keine Spuren hinterlassen. Nicht nur im…

Antisemitismus in der Kunst

Mittwoch, 29. Juni 2022, 18.30–20 Uhr Vor Ort in Kassel und als Livestream   Eine…

Achtung, Zecken – Nur eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz gegen FSME

  Endlich Sommer mit entspannten Stunden im Garten, am See oder Meer, Wandertouren und Grillabenden….

Training mit Vibrationsplatten Bringt das was? fragt die Apotheken Umschau

Die Antwort: Manchmal ja, aber nicht für jeden  (ots)Vibrationsplatten klingen nach dem perfekten Trainingsgerät: Bereits…

Marders Lieblingsspeise: Kabel und Schläuche

  Jetzt wird zugebissen: Die Marder sind wieder unterwegs. Die kleinen Raubtiere lieben den engen…

Folgemeldung zum Unfall mit schwer verletztem Pedelec-Fahrer: 58-Jähriger im Krankenhaus verstorben

(ots)Kassel-Fasanenhof: Am Montagabend erreichte die Polizei die Nachricht aus dem Krankenhaus, dass der 58-jährige Pedelec-Fahrer,…

Bußgeldverfahren wegen Parkverstoßes: Kostenbescheid nur bei Anhörung des Fahrzeughalter

Andernach/Berlin (DAV). Vor einem Kostenbescheid muss der Betroffene „angehört“ werden. Dies erfolgt meist durch die…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: