Landgraf Carl, ein absolutistischer Herrscher

Estimated read time 1 min read
[metaslider id=10234]

Landgraf Carl, ein absolutistischer Herrscher“ lautet der Titel einer Themenführung mit Claudia Panetta-Möller am Sonntag, 9. Oktober, um 15 Uhr im Stadtmuseum.

Seine zahlreichen Bauten prägen noch heute das Stadtbild, und er führte Kassel aus Ruinen in eine helle Zukunft: Mehr als 50 Jahre währte die Herrschaft von Landgraf Carl von Hessen Kassel (1654 bis 1730).

In dieser Zeit kamen unter anderem die Hugenotten – französische Glaubensflüchtlinge – nach Kassel und Nordhessen, richtete er ein stehendes Heer ein, und er machte dank seiner geschickten Heiratspolitik seinen Sohn Friedrich I. (1676 – 1751) zum König von Schweden.

Groß war das Interesse an den Wissenschaften und Künsten des vielseitigen Herrschers. Hessen Kassel, vom Dreißigjährigen Krieg schwer gezeichnet, erlebte unter ihm einen ungeahnten Aufstieg und wurde ein beachteteter Akteur der europäischen Politik.

Museums-Guide Claudia Panetta-Möller wird an ausgewählten Beispielen das Wirken des Landgrafen veranschaulichen.

Der Eintritt ins Museum beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Die eigentliche Führung ist kostenfrei.

Da die Teilnahmezahl begrenzt ist, ist eine Anmeldung unter 0561 787 4405 erforderlich.

Es gelten die aktuellen Corona‐Verordnungen und Schutzmaßnahmen.

documenta-Stadt Kassel


[metaslider id=20815]

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare