KVG: Jeder Fahrtausfall schmerzt auch uns

Estimated read time 4 min read

KVG: Jeder Fahrtausfall schmerzt auch uns

 

Kassel, 21. Dezember 2022. Wie bundesweit zahlreiche Nahverkehrsunternehmen, muss die KVG aufgrund einer außergewöhnlich hohen Zahl von Krankmeldungen ihre Fahrpläne ab Montag, 2. Januar 2023, bis auf Weiteres erneut anpassen. Die Angebotsänderungen betreffen Straßenbahn- und Buslinien der KVG.

 

Die Änderungen ab dem 2. Januar 2023 im Einzelnen:

  • Tram 2: Zwischen den Haltestellen „Bahnhof Großenritte“ und „Schulzentrum Brückenhof“ bietet die KVG nur noch jeweils zwei Fahrten zwischen 7 und 8 Uhr morgens sowie 13 und 14 Uhr
  • Tram 5: Diese Linie fährt nur zwischen „Bahnhof Großenritte“ und „Königsplatz“. Die Strecke „Am Stern“ bis „Holländische Straße“ entfällt
  • Tram 7: Die Straßenbahnen verkehren ab „Am Stern“ bis „Kirche Wolfsanger“. „Am Stern“ bis „Mattenberg“ entfällt. „Kirche Wolfsanger“ bis „Wolfsanger“ wird nur montags bis freitags an Schultagen und Ferientagen ab etwa 20.30 Uhr, an Samstagen ab ca. 18.30 Uhr sowie an Sonntagen befahren
  • Tram 1: Auf dieser Linie ändern sich einzelne Fahrten wochentags zwischen 7 Uhr und 8 Uhr zwischen Vellmar und dem Königsplatz sowie nach etwa 20 Uhr bis Betriebsschluss
  • Tram 3 und Tram 6: Anpassung einzelner Ein- und Aussetzfahrten zu und von den Betriebshöfen Wilhelmshöhe und Sandershäuser Straße
  • Buslinie 12: Die Busse fahren zwischen nur noch „Weserspitze“ und „Kasseler Straße“. Der Abschnitt „Kasseler Straße“ bis „Leipziger Platz“ sowie „Marienkirche“ entfällt
  • Buslinie 16: Diese Linie wird ab 2. Januar in zwei Abschnitt aufgeteilt:
    • „Auestadion“ bis „Orangerie“
    • „Königsplatz/Mauerstraße“ bis „Rothenberg“.

Der Abschnitt „Orangerie“ bis „Königsplatz/Mauerstraße“ entfällt

  • Buslinie 17: Die Strecke „Hauptbahnhof Nord“ bis „Fraunhoferinstitut“ entfällt. Die Busse verkehren ab „Königsplatz/Mauerstraße“ weiter als Linie 16 über „Hauptbahnhof“ Richtung Rothenberg
  • Buslinie 25: Die Busse fahren nur noch im Stundentakt statt halbstündlich
  • Buslinien 26 und 27: Die Abfahrtszeiten beider Linien werden an die neuen Abfahrtszeiten der Tram7 angepasst.

Bei den Angebotsänderungen hat die KVG darauf geachtet, dass möglichst wenige Fahrgäste betroffen sind. Deshalb verzichtet sie auf einige Parallelverkehre und verringert bei anderen Linien den Takt oder verkürzt Strecken. Fahrgäste können so ihre Ziele weitestgehend erreichen, wenn auch teilweise durch Nutzung von den im Stadtgebiet verkehrenden NVV-Buslinien und RegioTrams.

Die neuen Fahrpläne gelten, bis sich die Situation insbesondere im Fahrdienst nachhaltig wieder entspannt. Durch das verstärkte Angebot von Ausbildungslehrgängen und intensiver Akquise auf den verschiedensten Kanälen bemüht sich die KVG, neue Mitarbeitende zu finden.

Nach Angaben des Bundesarbeitsministeriums fehlen deutschlandweit in den Verkehrsbetrieben mehr als 45.000 Fahrerinnen und Fahrer und Fachkräfte in der Verkehrsmechatronik sowie Fahrzeugtechnik. Die sehr angespannte Arbeitsmarktlage spürt auch die KVG.

Die krankheitsbedingten Ausfälle im Fahrdienst waren in diesem gesamten Jahr im Durchschnitt außergewöhnlich hoch und erreichen aktuell wieder Spitzenwerte. Durch Vertretungen sind die Ausfälle nicht mehr aufzufangen, zumal die daraus entstanden Belastungen für die verbliebenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die KVG als Arbeitgeberin nicht länger vertretbar sind. Auch durch weitere Fremdvergaben an andere Busunternehmer lässt sich die Situation nicht lösen, zumal auch diese Unternehmen hohe Krankenstände verzeichnen. Hinzu kommt, dass die KVG ihren Kundinnen und Kunden einen stabilen, verlässlichen Fahrplan bieten möchte.

„Jeder Fahrtausfall schmerzt auch uns und wir bitten um Entschuldigung, dass wir unseren Kundinnen und Kunden nicht die gewohnte hohe Qualität bieten können“, erläutert Uwe Raschke, Leiter des Bereichs Verkehr und Betrieb. „Unser besonderer Dank gilt allen Beschäftigten, die in den vergangenen Monaten durch hohen persönlichen Einsatz bis an die Grenze ihrer Belastbarkeit gegangen sind. Wir bedanken uns auch bei all jenen, die in anderen Bereichen, etwa in der Betriebsplanung oder der Disposition der KVG arbeiten, und wann immer möglich Fahrdienste übernommen haben. Auch sie haben jetzt vielfach ihre Belastungsgrenze erreicht. Als Arbeitgeberin ist die KVG selbstverständlich verpflichtet, auch für die Gesunderhaltung ihrer Mitarbeitenden zu sorgen.“

Wo finden Fahrgäste Informationen?

  • In der NVV-App. Über den Alarm-Button können Fahrten abonniert werden, wodurch Fahrgäste automatisch Informationen als Push- Benachrichtigung erhalten
  • Auf der Website der KVG unter: www.kvg.de. Hier können sich Fahrgäste in der Rubrik

„Verkehrsmeldungen“ über jede Linie informieren

  • Am NVV Servicetelefon unter: 0800-939-0800 (wochentags von 5 bis 22 Uhr sowie freitags   und samstags bis 0.00 Uhr).

Mehr Informationen über die KVG unter: www.kvg.de

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare