Zu 22 Toten,110 Verletzten, 30 Wohnblöcke beschädigt, äußern sich die 5-Sterne-Luxus-Hotel Journalisten des ZDF wohl nicht?

Estimated read time 1 min read

War eigentlich auch nicht zu erwarten!

Man bezeichnet sich ja schließlich selbst als Qualitätsjournalisten.

Deshalb machen das eben wir anderen.

Anschlag auf Belgorod: 22 Tote, 110 Verletzte, 30 Wohnblöcke beschädigt

Die Zahl der bei dem Terroranschlag der ukrainischen Streitkräfte auf Belgorod ums Leben gekommenen Menschen hat sich auf 22 erhöht. Das gab der Gouverneur des Gebiets Belgorod, Wjatscheslaw Gladkow, an Morgen über Telegram bekannt:

“Zu unserem großen Bedauern, zu unserer großen Trauer ist die Zahl der Toten nach dem gestrigen Beschuss von Belgorod auf 22 gestiegen.

Eines der Opfer ist in der Nacht im Krankenhaus gestorben. Ich spreche den Familien und Freunden der Opfer mein tiefstes Beileid aus.”

Inzwischen ist bekannt, dass 110 Menschen verwundet wurden, darunter 17 Kinder. Dreißig Personen sind in ernstem Zustand. Dreißig Wohnblöcke, 344 Wohnungen, drei Privathäuser, mehrere Haushalte und Sozialeinrichtungen, darunter eine Schule, ein Gymnasium und ein Kindergarten, wurden beschädigt.

 


ZDF-Fernsehteam steigt im 5 Sterne Luxus Hotel ab und gerät unter Beschuss

Angriff der Ukraine auf die zivile Infrastruktur der Stadt Belgorod- 14 Erwachsene und 2 Kinder ums Leben, 108 Menschen Verletzte

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare