1

Zinsen im Keller -Anlage-Trends 2020 – die Anlagenformen versprechen derzeit die besten Renditechancen!

 

Werbung


Durch die weltweite Corona-Pandemie sieht sich auch der Anlagemarkt sehr turbulenten Zeiten gegenübergestellt. Die Aktienkurse an den weltweiten Börsen spielen weiterhin verrückt und ermöglichen es Privatanlegern nur sehr schlecht gute Entscheidungen beim Handel mit Aktien und Wertpapieren zu treffen. Demnach bringt auch eine Menge Fachwissen und Erfahrung nichts, um sich derzeit auf dem Aktienmarkt mit gewinnbringenden Geldanlagen auszustatten. Viele Anleger in Deutschland sind derzeit auf der Suche nach renditestarken Anlagemöglichkeiten. Doch ermöglicht es die aktuelle Situation auf den weltweiten Finanzmärkten nur sehr schwer sichere und gewinnbringende Geldanlagen zu finden. So müssen die Privatanleger derzeit etwas über den Tellerrand hinausschauen, um eine Geldanlage zu finden, die den angestrebten Vermögensaufbau unterstützt. Auch im Jahr 2020 gibt es einige Trends auf dem Anlagemarkt, die mit hohen Renditechancen locken. Dabei empfehlen Finanzexperten derzeit die Geldanlage in gleich mehrere Anlageformen zu streuen, um mögliche Verluste schnell wieder auszubalancieren. Die Streuung in mehrere Anlagen hat dabei gleich ein paar Vorteile. Denn nicht alle Anlagemöglichkeiten lassen sich schnell wieder auflösen, so dass es oftmals einen guten Mix aus mittelfristigen und langfristigen Anlagen benötigt, um für lukrative Kapitalerträge zu sorgen.
Wir haben einen Blick auf die derzeit beliebtesten Anlageformen geworfen und geben Ihnen eine Übersicht von den Anlage-Trends im Jahr 2020. Auf diese Weise finden Sie je nach persönlicher Risikoneigung ein paar Geldanlagen, die sich hervorragend zum privaten Vermögensaufbau nutzen lassen.

Kryptowährungen als alternative Geldanlage sehr beliebt

Immer wieder werden Kryptowährungen als Geldanlage genannt, wenn Privatanleger auf der Suche nach alternativen Anlageformen suchen. Dabei erleben Bitcoins und Co. schon seit längerer Zeit einen echten Boom. Während der Bitcoin Kurs in den Anfangsjahren noch bei einigen Cent pro Bitcoin lag, sind es derzeit mehr als 10.000 Euro, die man für die virtuelle Handelswährung auf den Tisch legen muss. Einige Anleger sind durch das Investment in Bitcoins reich geworden. Auch, wenn der Kurs der Kryptowährungen derzeit auf einem hohen Level liegt, raten Finanzexperten nicht davon ab Anteile von Bitcoin zu kaufen. Denn das Ende des Kursanstiegs ist laut vieler Experten auf dem Markt der Digitalwährungen noch längst nicht erreicht. Ganz im Gegenteil: Langfristig gehen Anlageexperten davon aus, dass der Bitcoin Kurs die 20.000 Euro Marke knacken könnte und somit für einen lukrativen Gewinn sorgen könnte. Auch, wenn der Markt der Digitalwährungen eine so hohe Rendite verspricht, wie kaum eine andere Anlagemöglichkeit, ist der Handel mit Bitcoins alles anderes als risikofrei. Denn der Kurs ist sehr dynamisch, so dass sich gerade Anfänger beim Handel mit Digitalwährungen schwertun. Wer überlegt in Kryptowährungen zu investieren, sollte sich vorab ausgiebig informieren. Dies gelingt auf Plattformen im Internet wie bitvavo.com, wo es verschiedene Informationen zum Investment in Kryptowährungen gibt. Denn nur, wenn man den Kurs der Kryptowährungen genau nachvollziehen kann, gelingt es langfristig von den hohen Renditechancen zu profitieren.

Immobilien in Ballungsgebieten und Großstädten

Die Preise auf dem Immobilienmarkt haben in den letzten Jahren deutlich angezogen, so dass Privatanleger schon heute von einer lukrativen Rendite profitieren können. Dabei sind es vor allem Wohnimmobilien in Ballungsgebieten und Großstädten, die aufgrund der großen Nachfrage weiter im Preis steigen. Auch heute lohnt es sich noch in den Immobilienmarkt zu investieren, da die Wertentwicklungen vieler Immobilien weiter nach oben schnellen.


Werbung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung