ZDF-INFO: Mittwoch, 28. Dezember 2016: „Deutsche Geschichte“

10.30 Uhr
Die Geschichte der RAF: Die Brandstifter – Die Gründung der RAF
Wie entstand die RAF? 28 Jahre lang versetzte die Terror-Organisation Rote Armee Fraktion die deutsche Politik und Wirtschaft in Angst und Schrecken. Denn die RAF wollte die Republik radikal verändern. Dieses Ziel haben sie nicht erreicht – doch mit ihren Taten brachten sie den Staat an seine Grenzen.

11.15 Uhr
Die Geschichte der RAF: Die Jagd auf die „Baader-Meinhof-Bande“
Mit der Baader-Befreiung am 14. Mai 1970 taucht die Journalistin Ulrike Meinhof in die Illegalität ab. Zusammen mit Gudrun Ensslin gründen Baader und Meinhof die RAF. Bevor es zu politischen Taten kommt, sorgt die RAF mit Banküberfällen, Fahrzeug- und Dokumentendiebstählen für Aufsehen.

12.00 Uhr
Die Geschichte der RAF: Der Knast, der Prozess und die Sympathisanten
Im Gefängnis bezeichnen die Terroristen ihre Haftbedingungen als Isolationsfolter. In dieser Zeit entsteht ein Mythos: Die RAF-Leute werden oft als Opfer angesehen. Mit Hungerstreiks versuchen sie, ihre Forderungen zu untermauern – Holger Meins stirbt 1974 an den Folgen dieser Aktion.

12.45 Uhr
Die Geschichte der RAF: Der deutsche Herbst – das Jahr 1977
Das Jahr 1977 geht als der Deutsche Herbst in die Geschichte ein und ist geprägt durch kaltblütige Morde. Wieder wird ein Mythos der RAF begründet: Niemand kann sich sicher fühlen. Mit großer Brutalität werden zentrale Personen der Bundesrepublik zu Opfern der Terroristen.

13.30 Uhr
Die Geschichte der RAF: Die zweite Generation und die Stasi
Die Führungsfiguren der sogenannten „zweiten Generation“ der RAF werden Christian Klar und Brigitte Mohnhaupt. Mohnhaupt verbringt 1977 die letzte Zeit ihrer Haft in Stammheim. Täglich sitzt sie mehrere Stunden mit Baader, Ensslin und Raspe zusammen und wird auf ihre spätere Führungsrolle vorbereitet.

14.15 Uhr
Die Geschichte der RAF: Die dritte Generation und das Ende der RAF
1988 geht bei Reuters ein Schreiben ein, in dem die RAF ihre Selbstauflösung ankündigt: „Die Stadtguerilla in Form der RAF ist Geschichte“. Die dritte Generation der RAF ist bis heute nahezu unbekannt. Als Führungselite gelten Wolfgang Grams und Birgit Hogefeld.

15.00 Uhr
ZDF-History: Die zwei Leben des Helmut Schmidt
Helmut Schmidt galt als knallharter „Macher“ und moralische Instanz. Seine andere Seite verbarg der Kanzler, so gut er konnte: die schweren Krankheiten, Affären und Depressionen. Die Autorin Sonja von Behrens zeigt das lange Leben des Altkanzlers aus einer neuen Perspektive: Ärzte, Freunde, Mitarbeiter und Journalisten berichten vom öffentlichen und privaten Helmut Schmidts.

15.45 Uhr
Ostpreußens vergessene Schlösser
Der Film begleitet eine bislang einzigartige Initiative von Forschern und Studenten aus drei Nationen – Deutschland, Polen und Russland auf der Suche nach einer untergegangenen Kultur. Sie begeben sich auf die Suche nach Denkmälern und Monumenten, die 1945 und danach zerstört wurden.

16.30 Uhr
Die Deutschen und die Polen: Frieden und Krieg – Nachbarn für 1000 Jahre
Die deutsch-polnische Geschichte wird oft verkürzt und einseitig – als eine Aneinanderreihung von Kriegen, Teilungen und Besetzungen – dargestellt. Doch dies ist nur die halbe Wahrheit. Deutschland und Polen verbindet ein vermeintlich schwieriges Verhältnis in ihrer 1000-jährigen Geschichte. Dabei war die meiste Zeit von nachbarlicher Kooperation und  Miteinander geprägt.

17.15 Uhr
Die Deutschen und die Polen: Feinde und Freunde – Von den Teilungen bis zur Europäischen Union
Mit der Gründung und dem Aufstieg von Preußen als europäischer Großmacht, die eng an die Zerschlagung und den Zerfall des polnischen Staates geknüpft ist und die sich bis zur politischen Wende der Jahre 1989 bis 1991 fortsetzt, beginnt das schwierige Verhältnis zwischen Polen und Deutschland.

18.00 Uhr
Die Deutschen und die Polen: Schicksalsverbunden – Deutsche, Polen und Juden
Eines der spannendsten und bisher wenig erforschten Kapitel der deutsch-polnischen Historie ist die wechselseitige Migration und der Kulturaustausch.Dabei zogen bereits im frühen Mittelalter deutsche Siedler nach Polen und wurden dort heimisch. Später begann die Massenmigration der Polen nach Deutschland.

18.45 Uhr
ZDF-History: Zwischen den Zeiten – Die Dokumentation
Die Rekonstruktion der zerrissenen Stasi-Akten ist längst noch nicht abgeschlossen. Die Dokumentation beleuchtet die historischen Hintergründe und berichtet über aktuelle Entwicklungen. Zeitzeugen berichten von ihrer Verfolgung durch die Staatssicherheit.

19.30 Uhr
Goodbye DDR: Mielke und die Freiheit
Erich Mielke prägte als Minister für Staatssicherheit die Geschichte des zweiten deutschen Staates. Er diente Ulbricht und Honecker, sicherte deren Macht und konspirierte bei deren Sturz. Sein wichtigstes Ziel: die Verhinderung von Opposition und Fluchten.

20.15 Uhr
Die Macht der Stasi: Jagd auf einen Staatsfeind
Wolfgang Welsch ist 1964 gerade 20 Jahre alt, als er die Flucht aus der DDR versucht. Er wird festgenommen und ins Stasi-Gefängnis gebracht. Er wird zu zwei Jahren Haft verurteilt, bevor ein weiterer Prozess folgt. Der Vorwurf lautet „Spionage für den CIA“. An Original-Schauplätzen erzählt er seine Geschichte.

21.00 Uhr
In den Fängen der Stasi
Die Dokumentation blickt hinter die Kulissen der Stasi-Haftanstalten und lässt Menschen zu Wort kommen, die in das Netz des MfS gerieten und massive Repressalien über sich ergehen lassen mussten. In den 17 Untersuchungshaftanstalten wurden politische Gefangene gedemütigt und gequält.

21.45 Uhr
ZDF-History: Mielkes Menschenjäger – Kidnapper im Auftrag der Stasi
Mehr als 400 Menschen lässt die Stasi in die DDR entführen: Regime-Kritiker, Journalisten, geflüchtete Angehörige der „bewaffneten Organe“. Bis zum Ende der DDR operieren Kidnapper der Stasi im westlichen Ausland. Das Ausmaß der Aktionen kommt erst nach dem Fall der Mauer ans Tageslicht.

22.30 Uhr
ZDF-History: Die unglaublichsten Geschichten der DDR
Bizarr muten so manche Protokolle des SED-Politbüros an. In ihnen wurde festgehalten, was den Parteigranden wichtig war – der DDR-Alltag aus der Sicht von „oben“. „ZDF-History“ zeigt, mit welchen Absurditäten sich die Menschen arrangierten und welche Blüten die Teilung trieb.

23.15 Uhr
ZDF-History: Operation „Zersetzung“ – Der geheime Terror der Stasi
Warum im Leben auf einmal alles schieflief, war für die meisten Opfer unerklärlich: eine grundlose Kündigung, ein erfolgloses Bewerbungsschreiben, eine zerrüttete Ehe. Erst nach der Wiedervereinigung erführen viele Betroffene, dass die Stasi hinter dem vermeintlichen Unglück steckte.

0.00 Uhr
Das Erbe der Nazis: 1945-1989 Die DDR: Anspruch und Wirklichkeit
Über Jahrzehnte sammelte die Stasi Informationen über Nazi-Verbrecher. Zwischen 1961 und 1989 wurden so mehr als 700 Nazi- und Kriegsverbrecher entlarvt und ihrer Bestrafung zugeführt. Auf der anderen Seite hat das Ministerium für Staatssicherheit Altnazis auch gezielt ins System integriert.

Im Anschluss:

0.45 Uhr: „Die Geschichte der RAF: Die Brandstifter – Die Gründung der RAF“, 1.30 Uhr: „Die Geschichte der RAF: Die Jagd auf die ‚Baader-Meinhof-Bande'“, 2.15 Uhr: „Die Geschichte der RAF: Der Knast, der Prozess und die Sympathisanten“, 3.00 Uhr: „Die Geschichte der RAF: Der deutsche Herbst – das Jahr 1977“, 3.45 Uhr: „Die Geschichte der RAF: Die zweite Generation und die Stasi“,
4.15 Uhr „Die Geschichte der RAF: Die dritte Generation und das Ende der RAF“

Quelle: ZDF-INFO

Posts Grid

Was zum Geburtstag schenken?

Zu einer Geburtstagsfeier gehen, versucht jeder Eingeladene, ein einzigartiges Geschenk zu finden, das die Geburtstagsperson…

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: