Wissen für Afrika: Entwicklungshilfe mit Mathematik

 

 

Prof. Dr. Wolfram Koepf (Foto: Uni Kassel)

Ein Mathematiker der Universität Kassel unterstützt afrikanische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit kostenlosen Seminaren zu Computeralgebra und Orthogonalen Polynomen. Das Projekt „Wissen für morgen“ soll die Wissenschaft und mittelbar auch die Wirtschaft auf jenem Kontinent voranbringen; es wird von der Volkswagenstiftung mit rund 200.000 Euro finanziert.

Der erste der beiden einwöchigen Workshops zum Thema Computeralgebra findet im Oktober in Douala, Kamerun, statt. Erwartet werden 80 bis 100 Teilnehmeraus ganz Afrika, etwa zur Hälfte Dozentinnen und Dozenten sowie Studierende mit einem ersten Abschluss. Der Workshop zu Orthogonalen Polynomen folgt im Herbst kommenden Jahres, ebenfalls in Kamerun, voraussichtlich in Limbe. Beide Veranstaltungen sind Teil des Angebots von AIMS, dem African Institute for Mathematical  Sciences.

Mathematik biete eine hervorragende Möglichkeit, die Entwicklung Afrikas zu unterstützen, betont Prof. Dr. Wolfram Koepf, Leiter des Projekts: „Wir erreichen über AIMS einen wichtigen Teil des

Prof. Koepf bei einem früheren Aufenthalt in Limbe/Kamerun im Rahmen von AIMS (Foto: privat)

 wissenschaftlichen Nachwuchses, der die Zukunft des Kontinents prägen wird. Mathematik legt Grundlagen für die Entwicklung der Wissenschaften in Afrika, ohne teure Infrastruktur wie beispielsweise Großgeräte zu benötigen. Das kommt zunächst den Natur- und Technikwissenschaften zugute, mittelfristig aber auch der wirtschaftlichen Entwicklung.“

Von der Begeisterung der afrikanischen Studierenden für MINT-Fächer könne manches europäische Land nur träumen, so Koepf weiter. Was häufig fehle, sei eine Ausbildung auf neuestem Stand. Die Themen der beiden Workshops sollen hier eine Lücke schließen.

Das African Institute for Mathematical Sciences (AIMS) will dem mathematischen Nachwuchs eine Ausbildung auf höchstem Niveau bieten. Es unterhält sechs Zentren in sechs Ländern des afrikanischen Kontinents. Prof. Koepf und andere Wissenschaftler der Universität Kassel unterstützen das AIMS seit Jahren mit Kursen. Am Projekt „Wissen für morgen“ sind neben der Universität Kassel Dozentinnen und Dozenten aus Braunschweig, Passau und Linz beteiligt.
 

UNI Kassel

 

Posts Grid

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Im Impfstoff Johnson & Johnson schlummerte der ZONK…

      Der Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson ist wohl nicht ganz so…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: