Wie klingt Russisch für Ausländer?

Estimated read time 4 min read
Wir haben unsere Abonnenten, Kollegen und ausländischen Bekannten, für die Russisch nicht ihre Muttersprache ist, gefragt: Wie klingt die Sprache für euch? Die Antworten waren unterschiedlich – einige äußerten sich über die Sprachmelodie, andere erinnerten sich an die russische Mafia aus Actionfilmen.

Die Sprache der russischen Mafia und der Präsidenten

Wanja aus Serbien studiert an der philologischen Fakultät und lernt gerade Russisch. An ihre ersten Eindrücke vom Klang des Russischen kann sie sich nicht erinnern, aber sie erzählte uns von der Reaktion ihrer Schwester: „Einmal habe ich mich ganz in Schwarz gekleidet und zum Spaß etwas auf Russisch gesagt, wobei ich versucht habe, den Klang der russischen Sprache nachzuahmen. Und meine Schwester sah mich an und sagte: Wenn ich dich nicht kennen würde, würde ich denken, dass du bei der Mafia bist.

Lana, die zusammen mit Wanja studiert, antwortete, dass Russisch nicht wie die meisten Sprachen sei, sondern etwas Besonderes: „Es ist wie eine Präsidentensprache, die wichtigste aller Sprachen.“

Der User Oliver antwortete in den Kommentaren unseres englischen Telegram-Kanals, dass er in seiner Jugend Russisch nur in Filmen wie James Bond gehört habe, wo es immer unhöflich und böse klang. Aber als er Russen persönlich kennenlernte, habe er gemerkt, dass die russische Sprache ganz anders ist – poetisch und schön.

 

Ruhig und tiefgründig

Den User Jacques von unserem französischen Telegram-Kanal, beruhigt Russisch sogar: „Jeden Abend, um einzuschlafen, schalte ich eine Audioaufnahme auf Russisch ein. Russisch ist wie ein Wiegenlied.“

Die Followerin unserer deutschen Facebook-Seite Nąrðrażima Sïnïstra Jeżebelle antwortete, dass Russisch „…die melodische, süßliche, bildliche, phonetische, sakrale, zerreißerische und radikale Sprache der Seele, des Herzens ist. Mit keiner anderen Sprache kann man alle Dimensionen der menschlichen Emotionen so tiefgreifend und präzise ausdrücken wie mit der russischen Sprache. Nur noch Gedichte können diese Kunst des russischen Wortes aufgreifen und transportieren.“

Andrei 1 2 3 vom englischen Telegram-Kanal sagt, dass der Klang des Russischen vom Sprecher abhänge. Für ihn klingt Russisch aus dem Mund des Filmregisseurs Nikita Michalkow „weise, ruhig und weich“. Und „frivol, charismatisch und kolossal“ – bei dem Dichter und Schauspieler Wladimir Wyssozki.

Zischend wie Polnisch

Michael zog vor etwa zwanzig Jahren von London nach Russland. Für ihn klang Russisch anfangs wie Polnisch: „Meine Mutter ist Polin, und ich habe als Kind Polnisch gelernt. Für mich hörte es sich also wie Polnisch an, zischend. Außerdem sprechen die Russen in einer höheren Tonlage.“

Nick kommt aus China und lernt seit zwei Jahren Russisch. Er hörte die Sprache zum ersten Mal in dem Computerspiel Command & Conquer: Red Alert und fand den Klang „fett und stark“. Nick kann mit Michael nicht übereinstimmen – er findet, dass Russen tiefe Stimmen haben.

Das russische Mat hat auch seinen eigenen Charme

Der User tbd_tbd_tbd schreibt im deutschen Telegram-Kanal: „Für mich eine der am schönsten klingenden Sprachen, soweit die Rede nicht von permanentem Mat unterbrochen wird, wobei auch das einen eigenen, mit keiner mir bekannten Sprache vergleichbaren Reiz hat. Wer die Schönheit dieser Sprache erfahren will, muss sich mit russischer Lyrik im Original befassen.“

Und unsere japanischen Twitter-Follower stimmten zu, dass Russisch sie an Katzensprache erinnert: „Manchmal klingt Russisch wie das Miauen einer Katze“, schrieb ein User. „Russisch klingt so ähnlich wie nja nja sja sja – es klingt wie eine Katze, niedlich, cool und schön“, bestätigte ein anderer User.

 


Dieser Beitrag erschien zuerst hier: https://de.rbth.com/bildung/88695-wie-klingt-russisch-fuer-auslaender

Author: https://de.rbth.com/author/sofia-poljakowa

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare