1

Wer Wert auf qualitativ gute Ware legt, sollte sich vor dem Investment Gedanken machen…


Uhren sind etwas Wunderbares. Sie geben nicht nur die Zeit an, sondern sie sind auch sonst ein gern gesehener Begleiter. Für jedes Outfit gibt es die passenden Uhren. Dabei ist es unerheblich, ob die Uhr zum Stil der jeweiligen Garderobe passt oder ob sie farblich oder mit Blick auf ihre Materialbeschaffenheit keinen „schmucken“ Kontrast dazu bildet – Präzisionsuhren von Sinn machen buchstäblich immer „eine gute Figur“ – und sie zeichnen sich durch ihre exquisite Wertigkeit und ihre Langlebigkeit aus. Vor allem Männer schätzen es, First-Class-Uhren anzulegen, um auf diese Weise ein Statement für „ihren erlesenen Geschmack“ zu setzen. Wohl wissend, dass Uhren von renommierten Herstellerfirmen eine überaus vielversprechende Investition sein können. Wenn man die aktuell sehr niedrigen Zinssätze ins Auge fasst, ist es nicht verwunderlich festzustellen, dass immer mehr Anleger in Uhren eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Geldanlagen für sich entdecken. Dabei kommt es bei der Auswahl der in Frage kommenden Uhren nicht etwa auf die technische Konzeptionierung oder die Materialbeschaffenheit an . Vielmehr sind hochwertige Uhren „eine Kunst für sich“. Und das im wahrsten Wortsinne. Kunstvoll designte Chronographen sind aus der Sicht erfolgsorientierter Anleger überaus heiß begehrt.

Uhren als Wertanlage – eine sinnvolle Investition

Dass der Wert von Uhren rasant steigen kann, bringt unter anderem das Beispiel der Patek Philippe Referenz 1515 aus solidem Edelstahl in besonderem Maße zum Ausdruck. So wurde dieses edle Kunstwerk Ende November für 11.002.000 Schweizer Franken versteigert. Damit gilt sie bis heute als die teuerste Uhr überhaupt. Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg lag ihr Listenpreis bei gerade einmal 2.265 Franken. Generell steht bei einem Uhreninvest stets die Marktwertbeurteilung im Fokus. So ergibt sich der individuell zu generierende Preis in erster Linie aus der aktuellen Nachfrage. Wer in Erwägung zieht, eine Uhr hauptsächlich vor dem wirtschaftlichen Hintergrund zu erwerben, der ist gut beraten, beim Kauf mit System vorzugehen. Dabei ist es wesentlich, die individuelle Vorgehensweise mit Blick auf skalierbare und messbare Aspekte hin auszurichten. Uhren, die derzeit – aus welchen Gründen auch immer – besonders angesagt sind, dürfen bei der Kapitalanlage „gut und gerne“ außen vor bleiben. Denn ihr „Wert“ basiert zunächst auf Marketing-, Vertriebs- und Technikkosten. Die „wahre“ Wertigkeit so genannter Investmentuhren wird gänzlich anders bemessen. Es sei denn, es handelt sich um Trenduhren renommierter Luxus-Hersteller, die zumeist in limitierter Lage auf den Markt kommen. Allein durch ihren Unique Selling Point gelingt es oft schon, unmittelbar nach der Markteinführung immense Werte zu generieren – und im Zuge dessen das Angebot in die Höhe zu treiben.

Auch der gute Geschmack entscheidet

Auf der einen Seite nimmt der individuelle Geschmack in puncto Design, Funktionalität, Qualität und Wertigkeit der ins Auge gefassten Uhr einen hohen Stellenwert bei der Wertermittlung von Uhren ein. Zudem spielt auch der handwerkliche Wert eine wesentliche Rolle. Dieser wird vor allem durch den Seltenheitsfaktor sowie durch etwaige Komplikationen im Rahmen der Herstellung festgelegt. Die Marktpreisbildung als unabhängiger Faktor kommt in dem Zusammenhang ebenfalls in Betracht. Obwohl es jedoch diese drei grundlegenden Gesichtspunkte gibt, die den Wert einer Uhr bestimmen, gestaltet sich der Markt alles andere als transparent. Dies liegt unter anderem auch daran, dass nicht alle produktrelevanten Daten und Fakten in vollem Umfang zur Verfügung stehen und damit der Marktpreis unter Umständen stark ins Schwanken gerät. Grundsätzlich ist demnach auch das richtige Timing entscheidend. Potenzielle Anleger sind daher gut beraten, die erzielten Preise auf den sich bietenden Marktplätzen genau zu beobachten und sie zudem über einen längeren Zeitraum hinweg im Auge zu behalten. Mit etwas Geduld und dem nötigen Vertrauen in erfahrene Experten kann das Investment in Uhren zu einem überaus lukrativen Unterfangen werden.


Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung