Vorfreude auf den Sommerurlaub

kassel-caldenKassel Airport stellt neue Partner und umfangreichen Sommerflugplan 2017 vor

Calden/Kassel, 25. November 2016 – Die Vorfreude auf den Sommerurlaub beginnt! Ka ssel Airport stellte heute auf einer Pressekonferenz seine neuen Partner für den umfangreichen Sommerflugplan 2017 vor.

Pünktlich zu den Sommerferien 2017 bietet die deutsche Fluggesellschaft Sundair ab Kassel Airport 13 wöchentliche Flüge zu beliebten Ferienorten an. Sundair ist eine neue mittelständische Fluggesellschaft aus Deutschland. Der renommierte Reiseveranstalter schauinsland-reisen ist mit 50 % an Sundair beteiligt.
ralf-schusterederFlughafen-Geschäftsführer Ralf Schustereder: „Mit schauinsland-reisen haben wir einen der bedeutenden Reiseveranstalter Deutschlands gewinnen können.
Das ist ein Meilenstein in der Entwicklung des Flughafens. Ich freue mich, dass wir unseren Kundinnen und Kunden in der Region attraktive Reiseziele anbieten können. Für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit Partnern, die ich in den Gesprächen als erfahren,
kompetent und zuverlässig erlebt habe. Da kommt zum Glück viel Arbeit auf uns.
Das ist gut so!“
„Wir freuen uns, die wichtigsten Sommerziele zu perfekten Flugzeiten anbieten zu können und den
Reisebüros in Nordhessen damit zeigen zu können, dass wir ihre Anfragen und Anregungen ernst
nehmen und ihnen das bestmögliche Angebot für den Verkauf an die Hand geben möch ten. Die ersten Reaktionen bestätigen uns darin, hier einen richtigen Weg zu beschreiten“, so Detlef Schroer, Leiter Vertrieb bei schauinsland-reisen. 4 x Mallorca, 3 x Kreta und je 2 x Türkei, Gran Canaria und  Fuerteventura: So sieht das wöchentliche Flugprogramm aus.

Dafür wird Sundair ab dem 1. Juli 2017 einen Airbus A319 am Kassel Airport stationieren. Calden wird somit nach Berlin-Tegel und Frankfurt dritter Standort der Sundair-Flotte.
Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Flughafen GmbH Kassel, Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer: „Ein bekannter Reiseveranstalter und eine neue deutsche Fluggesellschaft: Das ist eine Kombination, die dem Kassel Airport gut tun kann. Schauinsland reagiert auf die starke Nachfrage der nordhessischen Reisebüros und bringt viele eigene Erfahrung aus dem Tourismusgeschäft mit.
Das Konzept überzeugt.
Mein Eindruck aus den Gesprächen, die ich als Aufsichtsratsvorsitzender geführt habe, ist, dass sich daraus eine langfristige Zusammenarbeit entwickeln kann. Wohlgemerkt: kann. Auch dieses  Geschäftsmodell muss zunächst Erfolge vorweisen. Sollte es mit diesem Angebot nicht gelingen, einen touristischen Verkehr am Flughafen zu etablieren, ist eine Rückstufung zum Verkehrslandeplatz die logische Folge. Das muss allen klar sein und so haben wir uns in der Koalition auf Landesebene verständigt. Die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit des Kassel Airport mit Schauinsland und Sundair sind aber gut.
Ich setze darauf, dass die Region das Angebot annimmt. Mich freut, dass sich etwa mit der Bürgerinitiative `Initiative Pro Kassel Airport` nun auch die Unterstützer des Flughafens Gehör verschaffen und dass die Industrie- und Handelskammer eine eigene Initiative angekündigt hat. All das zeigt, wie wichtig Kassel Airport für die Region ist“, so Schäfer.
ob-hilgen„Das neue Angebot regelmäßiger Flüge in attraktive Sommerreiseziele ist ein wichtiger Schritt für die Entwicklung des Flughafens. Denn der Tourismus ist in der öffentlichen Wahrnehmung eine wichtige Säule für den Airport Kassel“ erklärte Kassels Oberbürgermeister Bertram Hilgen in seiner Funktion als
stellvertretender Vorsitzender des Flughafenaufsichtsrates.
Hilgen verwies aber auch auf die bedeutende Rolle des Airports für die Wirtschaft in der Region: „Der Flughafen ist ein wichtiger Bestandteil der nordhessischen Verkehrsinfrastruktur und zugleich ein wachsender  Gewerbestandort. Am Flughafen und im benachbarten Gewerbegebiet arbeiten
mittlerweile rund 1.000 Menschen.“
Die Position der Regierungskoalition zu einer möglichen Herabstufung decke sich nicht mit der Haltung der drei kommunalen Gesellschafter. Hilgen: „Wir wollen, dass der Airport seine bisherige Qualifizierung behält. Das sehen auch die mit dem Land vor einigen Jahren abgeschlossenen Verträge so vor.“ Hilgen

Kassel Airport

 

Posts Grid

Was zum Geburtstag schenken?

Zu einer Geburtstagsfeier gehen, versucht jeder Eingeladene, ein einzigartiges Geschenk zu finden, das die Geburtstagsperson…

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: