Verschnaufpause für Rüsseltiere

 

Die Wilderei auf Elefanten in Afrika zeigt einen rückläufigen Trend. Zu diesem Schluss kommt eine des Washingtoner Artenschutzübereinkommens CITES in Auftrag gegebene Studie, die Daten tot aufgefundener Tiere in Afrika und Asien ausgewertet hat. Besonders positiv fällt das Ergebnis demnach für Afrika aus. Der Anteil der gewilderten Elefanten war hier im vergangenen Jahr so niedrig war wie seit 2003 nicht mehr: Im Jahr 2020 gab es bei jedem dritten bis vierten tot aufgefundenen Tier Anzeichen für eine Verbindung zur Wilderei. Im Jahr 2011 lag dieser Wert noch bei rund 70 Prozent. In Asien hingegen zeichnet sich lediglich ein minimal rückläufiger Wildereitrend ab.

„Der Trend bei der Wilderei auf Elefanten in Afrika erscheint insgesamt rückläufig. Das ist eine gute Nachricht“, sagt Katharina Trump, Referentin für illegalen Wildartenhandel beim WWF Deutschland. „Entwarnung können wir aber noch nicht geben. Die illegale Jagd ist weiterhin ein Grund zur Sorge. Außerdem gibt es regional große Unterschiede. Vielerorts ist die Wilderei noch zu hoch. Zudem könnte sich der Trend in manchen Regionen noch als Corona-Effekt herausstellen. Auch Wilderer waren von Lockdowns betroffen und Schmuggelrouten unterbrochen.“

Auch sei die Erhebung an sich mit einigen Unsicherheiten verbunden. So hätten längst nicht alle Verbreitungsländer und -gebiete Daten zur Verfügung gestellt. Auch gebe es immer mal wieder Ausreißer durch sich verändernde natürliche Todesraten, wie zum Beispiel in Dürreperioden, wodurch der relative Anteil der gewilderten Elefanten dann entsprechend abnehme. Trotzdem könne im afrikaweiten Durchschnitt von einem sehr wahrscheinlichen Rückgang bei der Elefantenwilderei in den letzten Jahren gesprochen werden. Gleichwohl zeichne die Bestandsentwicklung der Dickhäuter ein negatives Bild. In Afrika leben noch geschätzte 400.000-570.000 Tiere, wobei deren Zahl durch Wilderei und Lebensraumverlust zwischen 2007 und 2016 um mehr als 100.000 Individuen eingebrochen ist. Für den asiatischen Kontinent geht man von noch rund 50.000 wildlebenden Elefanten aus – Tendenz fallend.

 

OV von WWF Germany

Posts Grid

BRABUS 900 XLP „ONE OF TEN“

The Ultimate Go-Anywhere Pickup BRABUS 900 XLP „ONE OF TEN“ Das neue Limited Edition Spitzenmodell…

2021 über 300.000 Reptilien nach Deutschland importiert – PETA kritisiert Bundesregierung: „Legaler und illegaler Tierhandel florieren und Deutschland trägt maßgeblich dazu bei“

PETA kritisiert Bundesregierung: „Deutschland macht sich mitverantwortlich für den Ausverkauf der Natur“   Stuttgart, 13….

Sicher mit dem E-Scooter zur Schule

(ots) Praktisch, schnell und schon ab 14 Jahren ist der Fahrspaß erlaubt: E-Scooter sind bei…

Nazi Ehefrau bittet Papst um Hilfe-deutsche Propagandamedien berichten darüber

So was ergreifendes. So eine zarte, junge blonde Frau bittet in tiefer Demut beim Papst…

Der russische Botschafter in Deutschland Herr Sergej Netschajew am 14. Mai 2022

Audiatur et altera Pars Mit dem Beginn der speziellen Militäroperation zur Befreiung des Donbass hat…

Entwurf für Nachtragshaushalt 2022 vorgelegt: Geselle wirbt für „Einwohner-Energie-Geld“

Der schreckliche Angriffskrieg Russlands in der Ukraine bewegt die Welt und bleibt auch für die…

Gemeinsame Mitteilung des Hessischen Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft Gießen // Verurteilung wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes

(ots) Die BAO FOKUS und die Gießener Staatsanwaltschaft haben gemeinsam ein Verfahren wegen schweren sexuellen…

Einzelhandelsumsatz mit Fahrrädern auch 2021 auf hohem Niveau

Leichter Umsatzrückgang (-3,2 %) gegenüber Rekordjahr 2020, +28,2 % gegenüber 2019 1,43 Millionen Fahrräder ohne…

Alles russischer Fake

Es gibt keine Nazis in der Ukraine und diese Menschen sind alles Fake    …

Unsere wunderbare Welt der Propaganda Tagesschau im Ersten

Die Tagesschau präsentiert ein Video der Armee der Ukraine beim Erreichen der russisch-ukrainischen Grenze als…

Nur noch wenige Karten

Beeilen sie sich, bevor die letzten Karten weg sind Erstens ist diese Show was besonderes…

SS-Nachfolger werden nun „trendy“ in der EU- Gibts bald auch hier so schicke Embleme?

Zur Erinnerung: LETTLAND ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der EU und seit 1….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: