Unfallflucht in Mattenbergstraße geklärt: Schlüsselbundfoto führt zum Erfolg

Estimated read time 2 min read
[metaslider id=10234]

 

 

Die Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel konnte nach nur wenigen Tagen einen Fall klären, bei dem ein Fahrradfahrer Anfang Februar auf das Heck eines geparkten Autos fuhr und anschließend von der Unfallstelle flüchtete, ohne sich um den angerichteten Schaden, eine beschädigte Stoßstange und eine eingeschlagene Heckscheibe, zu kümmern. Ein Schlüsselbund, mit schwarzem Etui und einem auffälligen Anhänger des TSV Heiligenrode fand die zur Unfallaufnahme eingesetzte Funkstreife des Polizeireviers Süd-West an der Unfallstelle. Der Schlüsselbund lag zusammen mit einem Schutzblech eines Fahrrades unmittelbar an dem beschädigten Wagen. Nach zunächst erfolglosen Ermittlungen an der Unfallstelle und beim Sportverein veröffentlichte die Kasseler Polizei ein Foto des Schlüsselbundes mit dem auffälligen Anhänger.

Wie die Ermittler der Unfallfluchtgruppe berichten, meldete sich Anfang dieser Woche der Verlierer des Schlüsselbundes und räumte ein, den Verkehrsunfall in der Mattenbergstraße verursacht zu haben. Er sei angetrunken mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und könne sich noch erinnern, dass er wogegen gefahren sei. Dass es sich um ein Auto und dabei ein Sachschaden von rund tausend Euro handelte, will er bis zum Wochenende nicht gewusst haben. Erst als er in einer Tageszeitung von dem Vorfall erfahren hatte, meldete er sich bei der Kasseler Polizei. Der 45-Jährige aus Kassel muss sich nun wegen der Verkehrsunfallflucht mit dem angerichteten Schaden verantworten. Der 65 Jahre alte Eigentümer des VW Touran kann sich nun über die beginnende Schadensregulierung freuen.

 

Polizeipräsidium Nordhessen

 

[metaslider id=20815]

 

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/3875168

 

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare