Unfall und was dann?

image_pdfimage_print

 

Mittlerweile darf wieder verreist werden. Viele nutzen die Gelegenheit: Wie schon im letzten Jahr stehen Ferien in Deutschland hoch im Kurs. Der Verkehr auf den Straßen nimmt also wieder deutlich zu. Damit steigt auch das Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden. Was im Fall der Fälle zu tun ist, erläutert die HUK-COBURG.

Werden Menschen verletzt, sollte die Polizei und wenn nötig auch der Krankenwagen informiert werden. Noch bevor die Polizei eintrifft, gilt es erste Hilfe zu leisten und die Unfallstelle zu sichern. Letzteres beginnt mit dem Einschalten der eigenen Warnblinkanlage und dem Anziehen der Warnweste noch im Auto. Danach wird das Warndreieck aufgestellt: Innerorts sollte es 50 Meter und auf Landstraßen mindestens 100 Meter entfernt zur Unfallstelle stehen. Auf Autobahnen beträgt die Distanz zwischen Warndreieck und Schadenort mindestens 200 Meter. Liegt die Unfallstelle in einer Kurve oder hinter einer Kuppe, wird das Warndreieck davor aufgestellt. Wichtig ist, dass das Warndreieck so steht, dass andere Verkehrsteilnehmer rechtzeitig und deutlich sichtbar auf die Gefahrenstelle aufmerksam werden.

Das Aufstellen des Warndreiecks auf Landstraßen und Autobahnen ist nicht ungefährlich. Zum eigenen Schutz läuft man ganz weit rechts, am äußersten Fahrbahnrand – noch besser: das Laufen hinter der Leitplanke. Wer das Warndreieck aufgeklappt vor sich her trägt, verbessert zusätzlich seine Sichtbarkeit.

Die Polizei hält alle Unfall-Fakten in einem Protokoll fest. Bleiben die Kontrahenten unter sich, füllt man, am besten einen europäischen Unfallbericht aus. Der sollte griffbereit im Handschuhfach liegen. Wer alle Fragen nach Personalien, Versicherung und Unfallhergang beantwortet sowie ein Foto vom Unfallgeschehen macht, hat eine solide Basis für die Schadenregulierung gelegt. Gibt es Zeugen, werden natürlich deren Personalien notiert. – Den Unfallbericht stellen Versicherer ihren Kunden in der Regel kostenlos zur Verfügung.

Stehen die Fakten fest, ist der Unfallverursacher in der Uhr. Er muss seiner Versicherung den Schaden zeitnah melden. Und selbst wenn die Haftung klar zu sein scheint, sollte der Geschädigte das Gespräch mit der gegnerischen Kfz-Haftpflichtversicherung suchen.

 

OV von HUK-COBURG

Posts Grid

Neue Boulebahn für Jesberg-Hundshausen

  Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister besuchte gestern den Verein Schlepperfreunde Diebelsborn e.V. in Jesberg-Hundshausen. Mit…

Jeder kann kochen, man braucht nur Mut: Schokoladenquark mit Birnen

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Auf Bewährung

  Die UNESCO hat Australien eine weitere Bewährungsfrist eingeräumt und das Great Barrier Reef nicht…

Neue Fahrzeuge für den Verwundetentransport

(ots) Bis zu 500 ungeschützte, geländegängige Verwundetentransportfahrzeuge kann die Bundeswehr in den kommenden 15 Jahren…

Trockene Augen: Was Sie dagegen tun können

(ots)Wenn die Augen häufig brennen oder gerötet sind, heißt es, individuell passende Hilfsmittel zu finden….

Unfall im Ausland: So schützen sich Autofahrer vor Ärger

Auslandsschadenschutz bietet ein Plus an Sicherheit und Unterstützung München (ots) Der Urlaub ist für viele…

Lebendes Bienenvolk in neuer Ausstellung

Pünktlich zur Wiedereröffnung tummelt sich ein fleißiges Honigbienenvolk in seinem Schaukasten im Naturkundemuseum. Das Museumsteam…

Calden (Landkreis Kassel): Bei Landeanflug mit Laterne kollidiert; Gleitschirmsprung-Schüler verletzt sich an Becken und Wirbelsäule

(ots) Am gestrigen Sonntag, gg. 12:50 Uhr, verunglückte bei einem Übungssprung in Calden ein 62-jähriger…

Hochwasser: THW angeblich mit Müll beworfen und beschimpft – Faktencheck

Wie dpa berichtete, was schnell vom Recherchenetzwerk aufgegriffen wurde und dann via diversen Zeitungen unisono…

Mückenstiche: Was bei Kindern hilft

(ots) Für ein paar Sekunden wird es ganz heiß – doch dann lassen Schmerz und…

Verkehrstote im Mai 2021: 12 Tote weniger als im Vorjahresmonat

Januar bis Mai 2021: 17 % weniger Verkehrstote als im Vorjahreszeitraum   WIESBADEN – Im…

Tier der Woche

#suchstieraus

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: