Unbekannte erbeuten mit Schockanruf Schmuck und Goldmünzen von Seniorin: Kripo sucht Zeugen

image_pdfimage_print

Beispielbild

(ots) Kassel-Mitte: Unbekannte haben mit einem sogenannten Schockanruf am Freitagnachmittag in Kassel Schmuck und Goldmünzen erbeutet. Einer der Täter hatte eine 82-Jährige angerufen und sich als ihr Sohn ausgegeben. Er schilderte der Seniorin, dass er einen schweren Verkehrsunfall verursacht habe und nun zur Abwendung einer Haftstrafe Geld bezahlen muss. Da die unter Schock stehende Frau nicht sofort über den geforderten Bargeldbetrag verfügen konnte, übergab sie schließlich eine Tasche mit Schmuck und Goldmünzen im Wert eines fünfstelligen Betrags an eine Abholerin in der Kasseler Innenstadt. Die Beamten der EG SÄM, die für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind, erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die Täter aus der Bevölkerung zu erhalten.

Der erste Anruf der Betrüger war am Freitagmorgen bei der Seniorin eingegangen. Durch die geschickte Gesprächsführung und die ähnlich klingende Stimme ließ der Täter am anderen Ende der Leitung die 82-Jährige glauben, sie würde tatsächlich mit ihrem Sohn sprechen. Der vermeintliche Sohn schilderte traurig und verzweifelt, dass er mit dem Auto über eine rote Ampel gefahren sei und eine junge Frau überfahren habe. Aus diesem Grund soll er nun einem Haftrichter vorgeführt werden. Damit er nicht ins Gefängnis muss, fordere man 60.000 Euro von ihm. Nachdem die schockierte 82-Jährige mitgeteilt hatte, dass sie über diesen Bargeldbetrag nicht sofort verfügen kann, fragte der vermeintliche Sohn sie nach anderen Wertgegenständen, um die Haft abzuwenden. Daraufhin suchte die Seniorin an ihrer Wohnanschrift sämtlichen Goldschmuck und Goldmünzen zusammen. Anschließend dirigierte der Täter am Telefon die Frau in die Hugenottenstraße, wo sie am Nachmittag neben dem Gerichtsgebäude die schwarze längliche Tasche mit den Wertsachen an eine Frau übergab. Diese ging dann in Richtung Frankfurter Straße davon. Am Abend musste die 82-Jährige schließlich feststellen, dass es sich um einen Betrug gehandelt hatte.

Sie beschrieb die Abholerin, der sie die Tasche der Marke „Liebeskind“ in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 16:30 Uhr übergeben hatte, wie folgt:

Etwa 30 bis 32 Jahre alt, relativ klein, heller Hauttyp, schwarze lange Haare, die zum Teil hochgeknotet waren, schwarze Jacke mit Pelz- oder Fellbesatz, trug eine helle Handtasche über der Schulter.

Zeugen, die die Übergabe der Tasche beobachtet haben oder den Kriminalbeamten der EG SÄM Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Nordhessen unter Tel.: 0561-9100 zu melden.

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

17. Juni 1953 – vergessen, weil unerwünscht?

Ich habe bewusst mal etwas länger gewartet um zu sehen, wer den Tag zum Anlass…

Kasseler Kripo sucht Zeugen zu Diebstahl mit Zetteltrick in Westerburgstraße

(ots) Kassel-Vorderer Westen: Die Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Vermögensstraftaten zum…

Überschuldung kann jeden treffen – Stadt Kassel bietet Hilfe an

Die Überschuldungszahlen in Kassel sind seit Jahren, wie im gesamten Bundesgebiet, rückläufig. Diese erfreuliche Entwicklung…

Mehrere Versammlungen am 19. Juni in Kassel: Polizei informiert über den Einsatz; Bürger- und Pressetelefone werden geschaltet

ots) Kassel: Für kommenden Samstag, den 19. Juni 2021, sind bei der Stadt Kassel mehrere…

Streife zieht Autofahrerin mit 4,6 Promille aus dem Verkehr: 51-Jährige zeigt gefälschten Führerschein vor

(ots) Kassel-Helleböhn: Die gefährliche Alkoholfahrt einer Frau am Steuer eines Mercedes konnte eine Streife des…

Der Amazonas wird verramscht

   Zur Grillsaison wirbt der Einzelhandel mit Steaks oder Grillwürstchen vom Schwein mit einem Preis…

Hanaus OB Kaminsky zu weiterem hessischen Polizeiskandal: Wer übernimmt politische Verantwortung?

Gegen 13 Kräfte des Sondereinsatzkommandos (SEK) der Frankfurter Polizei, die in der Nacht des rassistisch…

Auffälliger Chihuahua in Morschen entlaufen

Kinder und Tiere bei Hitze niemals im Fahrzeug lassen

  Trotz Warnungen wird die extreme Hitzeentwicklung im Inneren eines abgestellten Fahrzeugs immer wieder unterschätzt….

Berlin: Rigaer Str. 94 gibt die Richtung vor

Heute ist in Berlin wieder Straßentheater mit Ansage, Vorankündigung und Aufruf der Statisten zur gemeinsamen…

Verhaftung eines mutmaßlichen Rauschgifthändlers in Großbritannien nach EncroChat-Ermittlungen

(ots) In einem Ermittlungsverfahren des Bundeskriminalamtes (BKA) und der Staatsanwaltschaft Hamburg, welches maßgeblich auf die…

Klimaneutralität benötigt auch technische Senken

  (ots) Kurzgutachten untersucht Potenzial und Herausforderung bei technischen Senken und gibt Handlungsempfehlungen / Technologien müssen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: