Ukrainisches Flugzeug mit Waffen in Griechenland abgestürzt – weiterverkaufte Waffen und Chemie an Bord?

Estimated read time 3 min read

Ein von einer ukrainischen Fluggesellschaft betriebenes Frachtflugzeug ist in Nordgriechenland abgestürzt, so die Behörden.
Nach Angaben der griechischen Zivilluftfahrtbehörde hörten die Bewohner von Kavala laute Explosionen und sahen einen Feuerball am Himmel, nachdem ein Antonow-Frachtflugzeug auf dem Weg von Serbien nach Jordanien am Samstag abgestürzt war.

Ein Bild der abgestürzten Maschine

Die griechischen Luftfahrtbehörden nahmen kurz vor dem Absturz Kontakt mit dem Piloten auf, der ein Problem mit einem der Triebwerke des Flugzeugs meldete und um eine Notlandung bat.

Die Behörden wiesen den Piloten an, entweder auf dem Flughafen Thessaloniki oder Kavala zu landen.

Nach Angaben der Behörden entschied sich der Pilot für den näher gelegenen Flughafen Kavala, verlor dann aber die Verbindung.
Das Flugzeug stürzte schließlich etwa 25 Meilen westlich des Flughafens ab.

Über die Zahl der Passagiere an Bord des Flugzeugs, das hauptsächlich Sprengstoff geladen hatte, gibt es unterschiedliche Angaben, man geht jedoch davon aus, dass sich zum Zeitpunkt des Absturzes mindestens acht Personen an Bord befanden.

“Wir haben bis vor ein paar Minuten Explosionen gehört”, sagte Filippos Anastassiadis, Bürgermeister von Paggaio, gegenüber Associated Press. “Ich bin etwa 300 Meter von der Absturzstelle entfernt.”
Die örtlichen Behörden haben die Bewohner gewarnt, in ihren Häusern zu bleiben und ihre Fenster zu schließen, nachdem nach dem Absturz ein starker und ungewöhnlicher Geruch festgestellt wurde.

Die Behörden wussten nicht sofort, ob das Flugzeug Chemikalien oder Batterien geladen hatte.

https://www.youtube.com/shorts/-edE3Txx_8w
https://www.youtube.com/watch?v=_K4mgsFpZWI

An Bord hätten sich acht Besatzungsmitglieder befunden. Reporter des griechischen Fernsehens sprechen von Explosivstoffen. Registriert ist das Flugzeug in der Ukraine, von wo es an eine serbische Firma gechartert worden sein soll.

Es gibt widersprüchliche Berichte, die besagen, dass es angeblich in Serbien nur zwischengelandet sei, und tatsächlich aus der Ukraine abgeflogen sei. Diese wurden im griechischen Fernsehen mehrfach aufgegriffen. Sie wurden bislang noch nicht bestätigt.




A Meridian An-12BK cargo aircraft crashed near Kavala, Greece this evening en route from Niš to Amman. Flight playback, downloadable data, and granular ADS-B data are available at https://t.co/qarHr6zvKi #MEM3032 pic.twitter.com/1QlMxHFvDn

— Flightradar24 (@flightradar24) July 16, 2022

LINKS:
https://www.flightradar24.com/blog/meridian-an-12bk-crashes-near-kavala-greece/

https://rp-online.de/panorama/ausland/kavala-frachtflugzeug-mit-acht-menschen-an-bord-stuerzt-in-griechenland-ab_aid-73040443


Interessanterweise berichtet die Tagesschau nichts davon, dass das Flugzeug ukrainisch war.

https://www.tagesschau.de/ausland/europa/flugzeugabsturz-griechenland-101.html

Das Flugzeug gehört der Meridian Aviation einer privaten Fluggesellschaft aus der Ukraine.

Diese Firma gehört zur Ukraine Air Alliance.

Sehr interessant ist auch, dass HIER berichtet wurde, dass dieses Flugzeug vom serbischen Militär Waffen nach Bangladesh bringen sollte.

Wichtig ist weiterhin dass in den nächsten Tagen heftigst dementiert wird, dass es Waffen sein könnten aus westlicher Produktion, die die Ukrainer weiterverkauft haben an die Serben und die nun transportiert wurden.

Der Bürgermeister der betroffenen Gemeinde Pangeo, Filippos Anastasiadis, bestätigte noch in der Nacht, dass die Maschine “gefährliches Material” geladen hatte.

Es habe sich vermutlich um Munition gehandelt, sagte er gegenüber dem Staatssender ERT und versicherte, dass es keine chemischen oder nuklearen Kampfstoffe seien. Das Militär sei auf dem Weg zur Unglücksstelle.

Spannend ist allemal die Frage wieso eine private Maschine der Ukraine, Waffen transportieren darf, seien sie nun serbisch oder sonst woher.


More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare