Ukrainische Kriegsflüchtlinge: Registrierung ist die Basis für Hilfeleistungen


Fuldabrück/Landkreis Kassel. „Es gibt eine riesige Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung zur Unterstützung der Flüchtlinge aus der Ukraine“, sind Landrat Andreas Siebert und Vizelandrätin Silke Engler begeistert über das Engagement von Menschen und Institutionen im Landkreis Kassel. Wichtig sei aber, dass sich sowohl die geflüchteten Menschen wie auch die vielen Unterstützer so registrieren lassen, dass eine effektive Hilfe organisierbar ist. „Für die einreisenden Flüchtlinge aus der Ukraine ist eine Registrierung in unserer Aufnahmeeinrichtung des Landkreises in der Albert-Einstein-Straße in Fuldabrück-Bergshausen von großer Bedeutung – auch dann, wenn sie privat bei Bekannten, Verwandten oder Unterstützern wohnen“, betonen Siebert und Engler. Der Landkreis werde bis zur endgültigen Klärung der Zuständigkeit für die Finanzierung von Unterstützungsleistungen für die Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine anfallende Kosten für Unterkunft, Verpflegung und medizinische Versorgung übernehmen. „Ohne Registrierung werden wir allerdings keine Zahlungen leisten können“, betonen Siebert und Engler.

Auch für die Meldung von Unterkünften oder anderen Unterstützungsangeboten setzt der Landkreis auf eine zentrale Anlaufstelle:

„Man kann sich sowohl auf der Internetseite www.landkreiskasselhilft.de wie auch über unser

Bürgertelefon 0561/1003-1177

melden und wir setzen uns dann konkret mit den Anbietern in Verbindung“, informieren Landrat und Vizelandrätin. So sei sichergestellt, dass diejenigen die eine Wohnung anbieten nicht von mehreren Stellen Angebote erhalten und auch eine zentrale Übersicht über die Unterbringung der Flüchtlinge vorhanden ist.

„Wir werden selbst wie bei den anderen bei uns lebenden geflüchteten Menschen die Wohnungen anmieten – damit haben wir gute Erfahrungen gemacht“, so Siebert und Engler weiter. In Abstimmung mit den Hilfsorganisationen im Landkreis Kassel verzichtet der Landkreis auf einen Aufruf zu Sachspenden für die Ukraine.

„Alle Hilfsorganisationen sind sich einig, dass Geldspenden aktuell die beste Hilfe ist – die Hilfsorganisationen können bei konkreten Anfragen aus der Ukraine und aus den Hauptaufnahmeländern Polen, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Moldawien aus den eingelagerten Sachspenden helfen“, berichten Siebert und Engler abschließend.

LANDKREIS KASSEL


Posts Grid

Wer haftet bei Zusammenstoß auf einem für Radfahrer zugelassenen Fußgängerweg?

Erfurt/Berlin (DAV). Ist ein Gehweg auch für Radfahrer zugelassen, kommt es oft zu Unfällen. Daher…

Ernteerfolg des Monats Juli – die Felsenbirne

Die Felsenbirne ist der „Ernteerfolg des Monats“ Juni. Mit dieser Serie möchte die Stadt Kassel…

Nettozuwanderung nach Rückgang 2020 wieder angestiegen

WIESBADEN – Im zweiten Corona-Jahr 2021 sind rund 329 000 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als…

Chancen nutzen, Resilienz schaffen

  Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag eine Ernährungsstrategie bis 2023 angekündigt. Das Bündnis #ErnährungswendeAnpacken aus…

Vermeintliche Dachdecker bestehlen Seniorin: Polizei warnt vor Trickdieben und bittet um Hinweise

(ots) Kassel-Harleshausen: Vermeintliche Dachdecker haben am Montagmittag eine Seniorin aus dem Stadtteil Harleshausen bestohlen. Aus…

Nachhaltig Reisen: Tipps für umweltfreundliches Campen

  Den eigenen ökologischen Fußabdruck klein halten und möglichst keine Spuren hinterlassen. Nicht nur im…

Antisemitismus in der Kunst

Mittwoch, 29. Juni 2022, 18.30–20 Uhr Vor Ort in Kassel und als Livestream   Eine…

Achtung, Zecken – Nur eine Impfung bietet den bestmöglichen Schutz gegen FSME

  Endlich Sommer mit entspannten Stunden im Garten, am See oder Meer, Wandertouren und Grillabenden….

Training mit Vibrationsplatten Bringt das was? fragt die Apotheken Umschau

Die Antwort: Manchmal ja, aber nicht für jeden  (ots)Vibrationsplatten klingen nach dem perfekten Trainingsgerät: Bereits…

Marders Lieblingsspeise: Kabel und Schläuche

  Jetzt wird zugebissen: Die Marder sind wieder unterwegs. Die kleinen Raubtiere lieben den engen…

Folgemeldung zum Unfall mit schwer verletztem Pedelec-Fahrer: 58-Jähriger im Krankenhaus verstorben

(ots)Kassel-Fasanenhof: Am Montagabend erreichte die Polizei die Nachricht aus dem Krankenhaus, dass der 58-jährige Pedelec-Fahrer,…

Bußgeldverfahren wegen Parkverstoßes: Kostenbescheid nur bei Anhörung des Fahrzeughalter

Andernach/Berlin (DAV). Vor einem Kostenbescheid muss der Betroffene „angehört“ werden. Dies erfolgt meist durch die…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: