Übers Limit, bis es kracht

image_pdfimage_print

 

Lebten alle Menschen weltweit wie wir in Deutschland, hätte die Menschheit schon am 05 Mai sämtliche Ressourcen verbraucht, die die Erde in diesem Jahr nachhaltig zur Verfügung stellen kann. „Wir roden weltweit zu viel Wald. Wir überbeanspruchen Luft, Boden und Wasser. Wir drehen am Thermostat der Erde. Wir überfischen die Weltmeere und müllen sie zu. Wir gehen respektlos übers Limit der Erde, bis es kracht. Bei der Bundestagswahl bietet sich die Chance zur sozialen und ökologischen Kurskorrektur. Wir können jene Parteien und Kandidat:innen wählen, die die Grenzen unseres Planeten ernst nehmen“, so WWF-Naturschutzvorstand Christoph Heinrich mit Blick auf die kommende Bundestagswahl. Gradmesser dafür seien die Wahlprogramme der Parteien.

Passend dazu hat der WWF Deutschland in ihrem Katalog zur Bundestagswahl 2021 politische Forderungen an die Parteien zusammengestellt. So gehört ein klares Bekenntnis zu einem deutschen Klimaziel von 70 Prozent weniger Treibhausgasemissionen bis 2030 in jedes Wahlprogramm. Die bestehende Bundesregierung muss zudem mit einem Maßnahmen-Sofortprogramm auf das Urteil des Bundesverfassungsgerichts reagieren. „Das Bundesverfassungsgericht hat deutlich gemacht: Wir dürfen wirksamen Klimaschutz nicht auf die lange Bank und in die Schuhe der jungen Generation schieben. Das müssen die Programme der Parteien widerspiegeln“, so Heinrich.

Mehr Bewegung braucht es auch im Kampf gegen die globale Biodiversitätskrise. Der WWF erwartet daher von jeder neuen Bundesregierung einen entschlossenen politischen Einsatz für ein schlagkräftiges internationales Abkommen zum Schutz der biologischen Vielfalt. „Im eigenen Land muss die kommende Bundesregierung den Flächenfraß stoppen und Wege für eine naturverträgliche Landwirtschaft beschreiben. Die intensive Landwirtschaft gilt als Hauptverursacher für den Artenrückgang in Europa und weltweit.

Hintergrund:

Vom 1. Januar bis heute haben Deutschlands Einwohner*innen im Durchschnitt so viel von der Natur verbraucht, wie der Planet pro Person im gesamten Jahr erneuern kann. Das geht aus den Berechnungen von der Footprint Data Foundation, der York University und dem Global Footprint Network zum ökologischen Fußabdruck und der Nutzung von Ressourcen hervor, die veröffentlicht wurden. Die Berechnungen zum Welt- sowie zu den nationalen Overshoot Days gehen auf das Konzept des Ökologischen Fußabdrucks zurück, der ausweist, wie viel Fläche benötigt wird, um alle Ressourcenbedürfnisse inklusive der Energieversorgung zu gewährleisten.

 

OV von WWF Deutschland

Posts Grid

MT gegen Berlin – Trotz großem Kampf keine Punkte zum Heimabschluss

Die MT Melsungen hat ihr letztes Heimspiel der Saison gegen die Füchse Berlin mit 32:35…

Sofort heißt jetzt!

  Das als Sofortprogramm angekündigte Maßnahmenpaket der Bundesregierung vertagt laut WWF die wichtigen Entscheidungen im…

Betrüger geben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus, Polizei warnt vor Betrugsmasche

(ots) Im Landkreis Waldeck-Frankenberg verzeichnete die Polizei in letzter Zeit erneut einige Anrufe von angeblichen…

Strompreise für Neukunden sind im ersten Halbjahr 2021 um 12,8 Prozent gestiegen

  Verbraucher, die aktuell einen neuen Stromvertrag abschließen, zahlen 12,8 Prozent mehr als noch im…

(6 Wege) MacBook Pro/Air/iMac bleibt beim Apple-Logo hängen

Wenn Sie Ihr MacBook Pro/Air/iMac starten, beginnt das Gerät damit, die Hardware-Verbindungen zu prüfen und…

Ammoniak, ein Schiffstreibstoff mit Potenzial – und Risiken

  Seit einiger Zeit wird grüner Ammoniak neben grünem Wasserstoff und Methanol als emissionsfreier Treibstoff…

BADS aktiv im „Pakt für Verkehrssicherheit“

Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr bringt langjährige Kompetenz ein Hamburg (nr). Der BADS…

Tattoos ohne Reue: Das müssen Sie beachten

  (ots) Rot ist eine kapriziöse Farbe bei Tattoos: Die Farbe verursacht beim Stechen mehr Schmerzen,…

Noch freie Plätze für den internationalen Jugendaustausch in den Sommerferien

Auch im zweiten Corona-geprägten Sommer bietet das Kommunale Jugendbildungswerk der Stadt Kassel eine internationale Jugendbegegnung…

Wie blöd sind wir eigentlich?

Es gab einmal eine Epoche, die nannte sich „Aufklärung“. Voltaire, Kant, Rousseau und andere beschäftigten…

E-Scooter ohne Betriebserlaubnis mit gestohlener Versicherungsplakette versehen: Hinweise der Polizei

(ots) Kassel-Bettenhausen: Beamte der Direktion Verkehrssicherheit des Polizeipräsidiums Nordhessen kontrollierten am vorletzten Wochenende eine E-Scooter-Fahrer…

Edertal-Hemfurth – Parkender Transporter beschossen, Polizei sucht Zeugen

(ots) Aus einem fahrenden Auto heraus beschossen am Montagabend Unbekannte einen geparkten Transporter am Edersee….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: