Übergabe des Feuerwehreimes St. Florian auf dem Hohen Meißner zum 01.01.2022 vertraglich abgeschlossen


v. l. Hans-Heinz Staude (Kreisfeuerwehrverband Werra-Meißner e. V., Christian Sasse (Kreisbrandinspektor), Landrat Stefan Reuß, Matthias Schulze (Betriebsleiter Eigenbetrieb Volkshochschule, Jugend, Freizeit – Werra-Meißner und Dr. Rainer Wallmann (Erster Kreisbeigeordneter).

Am 30.12.2021 hat Landrat Stefan Reuß in einer seiner letzten Amtshandlungen den Vertrag zur Übernahme des Feuerwehrheimes St. Florian in den Eigenbetrieb Volkshochschule, Jugend, Freizeit Werra-Meißner mit dem Kreisfeuerwehrverband Werra-Meißner e.V.  geschlossen.

 

Der Kreistag hatte in seiner letzten Sitzung der Integration in den Eigenbetrieb zum 01.01.2022 zugestimmt.  Heinz-Hans Staude, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Werra-Meißner e.V. (Kreisbrandinspektor Christian Sasse, und Erster Kreisbeigeordneten Rainer Wallmann freut(en)) sich zusammen mit den heimischen Feuerwehren auf den Fortbestand des Feuerwehrheimes als Freizeitheim und Fortbildungsstätte für das Feuerwehrwesen. 

 

In einem Kooperationsvertrag zwischen dem Kreisfeuerwehrverband und dem Eigenbetrieb wird die bisherige gute nachbarschaftliche Zusammenarbeit mit dem Jugenddorf auf feste Füße gestellt und laut Eigenbetriebs-Leiter Matthias Schulze weitere Synergien für alle Beteiligten und die Gäste vor Ort erzielt.

 

Das Feuerwehrheim  St. Florian wurde zwischen 1969 und 1972 mit sehr großen ehrenamtlichem Engagement überwiegend in Eigenleistung gebaut, ein Anbau erfolgte in 1989. Seit  50 Jahren betreibt der Kreisfeuerwehrverband Werra-Meißner das Bildungshaus ehrenamtlich mit sehr viel Herzblut und erfolgreich. Der Verband wird den Eigenbetrieb weiterhin inhaltlich unterstützen und das Schulungswesen und die Belegung mit Feuerwehrgruppen vor Ort ausbauen.

Der Eigenbetrieb Volkshochschule, Jugend, Freizeit Werra-Meißner übernimmt vollumfänglich auf eigenen Namen und auf eigene Rechnung den Betrieb des Feuerwehrheims St. Florian. Zusammen mit dem Kreisfeuerwehrverband Werra-Meißner e.V. wird der Charakter des Feuerwehrheimes als Fortbildungsstätte, Freizeitheim und Selbstversorgerhaus  erhalten, fortgeführt und inhaltlich weiterentwickelt. Dies geschieht zum Wohle der Zielgruppen und Kunden des Feuerwehrheims auf dem Meißner und auf Basis der bisherigen vertrauensvollen Zusammenarbeit.

 

Der Eigenbetrieb und der Kreisfeuerwehrverband Werra-Meißner sind bestrebt, eine gute Auslastung und Wirtschaftlichkeit des Feuerwehrheims zu erreichen. Die notwendigen Modernisierungsmaßnahmen können unter Nutzung von Fördermitteln in den nächsten Jahren realisiert werden. Insgesamt ist die Übergabe und Kooperation eine gute zukunftsgerichtete Entscheidung zur Stärkung der heimischen Feuerwehren und deren engagierten Mitglieder.

 

Landrat Reuß ist froh, dass die Übergabe pünktlich zum Jahresanfang erfolgen kann und dankt allen Beteiligten, insbesondere den Feuerwehrkameraden/innen für die gute gemeinsame Entscheidung.  // WMK


Posts Grid

Best in Hell – Ein Propagandavideo entlarvt die Realität in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Manchmal ist Propaganda für beide Seiten entlarvender als der beste Vertuschungsversuch. Diesem…

Internetfund: Sieben Gründe, warum ich mich mehr vor Annalena Baerbock fürchte als vor Leo2-Panzern in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Internetfund! Manchmal reicht es wenn andere schon gesagt haben, was man über…

Polizei demonstriert am 25.01.23 in Berlin vor dem Bundesinnenministerium

Wenn es zu bunt wird, dann reicht es irgendwann. Nun auch der Polizei und die…

General a.D. Harald Kujat hinterfragt die Ukraine-Strategie

Autor: Sascha Rauschenberger   Es stehen wieder Waffenforderungen aus der Ukraine an. Insbesondere der Leopard…

Veteranen der Bundeswehr bringen Kooperation unter Dach und Fach

Autor: Sascha Rauschenberger Kooperation unter Dach und Fach! Gestern unterzeichneten die Vorsitzenden der Soldaten und…

Demokratie auf dem Prüfstand: Der WEF tanzt in Davos

Autor: Sascha Rauschenberger   Wie einst der Wiener Kongress die „Abwicklung der französischen Idee“ nach…

Ukraine: Hubschrauberabsturz mit Führung Innenministerium in Brovary

Autor: Sascha Rauschenberger Heute Morgen kam es zu einem Hubschrauberabsturz in der Stadt Brovary (15km…

Ukraine: Staatsverschuldung steigt dramatisch und Lösung kann nur Schuldenerlass sein…

Autor: Sascha Rauschenberger   In der Ukraine wird man offensichtlich auf ein kleines Problem aufmerksam,…

Bundeswehr und Lambrecht: General Alfons Mais sollte entlassen werden

Autor: Sascha Rauschenberger Der Artikel erschien auch im Rabenspiegel. Heute wird in Berlin erwartet, dass…

Was kostet die Welt? Nochmal 200 Milliarden mehr für die Bundeswehr?

Wehrbeauftragte fordert 300 Milliarden für die Truppe   Dieses Geld bräuchte man, um in der…

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie Autor: Sascha Rauschenberger   „Die Bundeswehr…

Bloß weil man mal Urlaub macht in dem Land aus dem man geflüchtet ist

Ukrainische Geflohene beschwerten sich über Polens Forderung nach Rückgabe von Sozialleistungen Polen forderten die ukrainischen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: