Toyota Gazoo Racing will WM Führung auf Sardinien verteidigen

 

Nach dem Sieg in Portugal will das Toyota Gazoo Racing World Rally Team bei der diesjährigen Rallye „Italia Sardegna“ erneut seiner Favoritenrolle gerecht werden. Die nächste Veranstaltung auf Schotter findet vom 3. bis 6. Juni auf der italienischen Mittelmeerinsel statt. Dort will Toyota Gazoo Racing die Führung in der Fahrer- und Herstellerwertung verteidigen.

Aktuell führt Sébastien Ogier das Gesamtklassement mit zwei Punkten Vorsprung vor Teamkollege Elfyn Evans an, der wiederum ein 20-Punkte-Polster zum nächsten Verfolger hat. Fünfter in der Gesamtwertung ist Kalle Rovanperä, direkt dahinter folgt Takamoto Katsuta, der an sein bisher bestes WRC-Ergebnis – Platz vier bei der Rallye Portugal – anknüpfen will.

Die Rallye Italien auf Sardinien kehrt dieses Jahr zu ihrem traditionellen Juni-Termin zurück, nachdem die Ausgabe 2020 in den Herbst verlegt worden war. Damit sollten auch wieder einige der höchsten Temperaturen der Saison bevorstehen, was in Kombination mit den rauen Straßen die Veranstaltung besonders hart für Autos und Reifen machen kann. Die Prüfungen sind schnell, aber eng, dazu sind die Straßen mit Büschen, Bäumen und Felsen gesäumt, was für die Fahrer eine zusätzliche Herausforderung bedeutet.

Der Servicepark zieht nach sieben Jahren in Alghero an der Westküste zurück nach Olbia im Nordosten der Insel – dabei bleibt Alghero nach wie vor Schauplatz des Rallye-Starts am Donnerstagabend. Freitag und Samstag werden größtenteils vertraute Straßen aus den letzten Jahren befahren, wobei jeder Tag aus zwei Prüfungen besteht, die zweimal am Vormittag gefahren werden, sowie zwei weiteren Prüfungen, die zweimal am Nachmittag absolviert werden. Die Prüfung Bortigiadas-Aggius-Viddalba am Samstagnachmittag wurde zuletzt 2005 gefahren. Am Sonntag folgen zwei Durchgänge der Wertungsprüfung Arzachena-Braniatogghiu, die zuletzt 2009 Teil der Rallye war, sowie der völlig neue Abschnitt Aglientu-Santa Teresa an der Nordküste, die als Power Stage den Abschluss der Rallye markiert.

„Wir hatten ein fantastisches Ergebnis in Portugal, was uns ein gutes Gefühl für die nächste Schotter-Rallye auf Sardinien gibt“, erklärt Teamchef Jari-Matti Latvala. „Aber wir müssen realistisch bleiben: Seb und Elfyn sind am ersten Tag die ersten beiden Fahrer auf der Strecke, was hier erfahrungsgemäß besonders schwierig ist. Aber wir haben uns auch in Portugal nach einem schwierigen Start zurückgekämpft. Wir werden versuchen, so viele Punkte wie möglich zu holen. Wir wissen, dass dies eine große Herausforderung ist, aber genau darum geht es im Rallyesport.“

 

OV von Toyota Deutschland

Posts Grid

Professionelle Cannabisplantagen und Waffen bei Durchsuchungen in Rauschgiftverfahren sichergestellt

35-Jähriger nun in U-Haft (ots)Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen Landkreis Kassel…

Fußgänger und Fahrradfahrerin bei zwei Unfällen am Morgen schwer verletzt

(ots) Kassel: Am gestrigen Donnerstagmorgen kam es in Kassel unabhängig voneinander zu zwei Unfällen, bei…

Wohnungsbedarf in den nächsten Jahren kaum zu decken

In vielen deutschen Städten und Gemeinden herrscht schon jetzt akuter Wohnungsmangel. Auch in Zukunft kann…

Ukrainer sind zu Geiseln der aggressiven Politik der NATO geworden

Erklärungen von Sergej Naryschkin, Direktor des Auslandsnachrichtendienstes Westliche Länder erhöhen die Waffenlieferungen an die ukrainische…

Steuern auf Casinogewinne — ja oder nein?

Casinogewinne und Steuern in Deutschland Deutschland und sein Steuerdschungel — es gibt fast nichts, worauf…

Mobilisierung von Reservisten zur Ausbildung „befreundeter“ Streitkräfte

Passend zur Wiedereinführung der Wehrpflicht für Männer, Frauen und LGBT und binären Personen und allen…

UKRAINE fodert immer mehr, nun wollen sie Atom-Waffen

Panzer, Kampfflugzeuge, Kriegsschiffe, U-Boote was FORDERN sie als nächstes? Eine interstellare Raumflotte? +++DEUTSCHE WELLE –…

Doch bald Mobilisierung in Deutschland?

Der 1. Schritt ist die Weidereinführung der Wehrpflicht In allen Medien ist zu hören und…

11 Prozent aller Lehrkräfte stundenweise beschäftigt

Nach aktuellen Vorschlägen der Kultusministerkonferenz zur Abmilderung des drohenden Lehrkräftemangels vor allem an Haupt-, Real-,…

Preisanstieg bei Benzin stärker als bei Diesel Differenz zwischen beiden Kraftstoffsorten geringer als im Dezember

(ots)Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im ersten Monat des Jahres gestiegen. Vor allem Benzin hat…

Warum Kaffee so gesund ist – aber nicht nach 16 Uhr

(ots)Kaffee ist für viele Menschen das erste und wichtigste Getränk des Tages. Allerdings wurde in…

Fahrgäste müssen ab heute wieder selbst Tramtüren öffnen

Kassel, 1. Februar 2023. Mit der Aufhebung zum Tragen mindestens einer medizinischen Maske zum Schutz…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: