Time to Rocket! BRABUS ROCKET – REINVENTED

image_pdfimage_print

BRABUS 900 ROCKET EDITION

Das neue BRABUS Limited Edition Supercar auf Basis G 63

4,5 Liter V8 Biturbo Hubraummotor mit 662 kW / 900 PS und einem maximalen Drehmoment von 1 250 Nm

0 – 100 km/h in 3,7 Sekunden und 280 km/h V/max

BRABUS ROCKET EDITION Breitversion mit 24 Zoll großen Hightech-Schmiederädern

Exklusives BRABUS MASTERPIECE Interieur

BRABUS 900 ROCKET EDITION: Mit diesem neuen Supercar setzt BRABUS (Brabus-Allee, D-46240 Bottrop, Tel. + 49 / (0) 2041 / 777-0, Telefax + 49 / (0) 2041 / 777 111, Internet www.brabus.com) dem Geländewagen-Urgestein eine neue Krone auf. Auf Basis des aktuellen Mercedes-AMG G 63 entstand ein High Performance Offroader mit extravaganter Ausstattung, der in limitierter Auflage gebaut wird.

Namensgeber dieses einzigartigen Geländewagens ist der neue BRABUS ROCKET 900 V8 Hubraummotor. Das 4,5 Liter Biturbo-Triebwerk leistet 662 kW / 900 PS und produziert ein maximales Drehmoment von 1 250 Nm. Dieses Kraftwerk verleiht diesem immerhin 2 560 Kilogramm schweren Fahrzeug eine Beschleunigung, wie sie nur wenige Sportwagen erreichen: Nach nur 3,7 Sekunden ist das exklusive Allradauto bereits 100 km/h schnell. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 280 km/h begrenzt.

Doch das neue BRABUS Supercar fasziniert nicht nur durch sein enormes Leistungspotenzial, sondern auch durch seine extravagante Optik: Speziell für dieses Sondermodell wurde die BRABUS ROCKET EDITION Breitversion mit sportlichen Carbon-Elementen entwickelt. Ebenfalls eigens für dieses neue Modell wurden spezielle BRABUS Monoblock Z 24 Zoll Hightech-Schmiederäder entwickelt, die den sportlichen Anspruch dieses Automobils mit BRABUS Aero-Discs aus Sicht-Carbon unterstreichen. Sie sind mit extrem breiten Hochleistungsstraßenreifen bis zur Dimension 355/25 R 24 an der Hinterachse bestückt.

Weitere gezielte Akzente werden mit den roten Elementen an Karosserie und Rädern gesetzt. Sonderlackierungen wie das hier bei einem BRABUS 900 ROCKET EDITION Supercar gezeigte „Stealth Gray“ gehören ebenso zum Portfolio dieser limitierten Kleinserie. Das zweite gezeigte Fahrzeug ist in „Signature Black“ lackiert.

Ebenfalls speziell für diese Fahrzeuge wurde ein außergewöhnliches, maßgeschneidertes BRABUS MASTERPIECE Interieur in feinstem schwarzem Leder mit farblich kontrastierenden Ziernähten geschaffen. Zur Innenausstattung gehören neben Einzelsitzen und einer Mittelkonsole mit ausfahrbaren Tischen im Fond auch sportliche Carbon-Intarsien und farblich neu abgestimmte Elemente im Cockpit.

Der BRABUS 900 ROCKET EDITION wird ab 571.270,21 Euro (Preis inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer in Deutschland!) angeboten.

Hochleistungstriebwerke, die Performance und Standfestigkeit in höchster Perfektion vereinen, sind seit mehr als vier Jahrzehnten das Markenzeichen aller BRABUS Supercars. Mit der neuen BRABUS 900 ROCKET EDITION präsentiert das Bottroper Unternehmen, das beim deutschen Kraftfahrtbundesamt als Fahrzeughersteller akkreditiert ist, einen neuen Top-of-the-Line Hubraummotor in der Karosserie der Mercedes G-Klasse.

Namensgeber für diesen exklusiven SUV ist der BRABUS 900 ROCKET V8 Biturbo-Hubraummotor, der auf dem Triebwerk des G 63 basiert und im Vergleich dazu gewaltige 231 kW / 315 PS Mehrleistung produziert. Das Rezept dafür ist ebenso aufwendig wie bewährt: Mehr Hubraum produziert mehr Kraft. Deshalb wird das Zylindervolumen des Achtzylinder-Vierventil-Biturbo-Motors im hauseigenen Hightech-Motorenbau von serienmäßigen 3 982 cm³ auf 4 407 cm³ erweitert.

Dazu werden nicht nur die Zylinderbohrungen auf 84 Millimeter vergrößert und entsprechend dimensionierte Schmiedekolben installiert. Eine aus dem Vollen gefräste und feingewuchtete Spezialkurbelwelle verlängert zusammen mit ebenfalls geschmiedeten Hochleistungspleueln den Hub auf exakt 100 Millimeter.

Ebenso elementar für die enorme Leistungssteigerung ist das neu konstruierte Aufladungssystem: Zwei BRABUS Spezial-Turbolader mit größerer Verdichtereinheit und spezieller Rumpfgruppe mit verstärkter Axiallagerung produzieren einen maximalen Ladedruck von 1,4 bar. Zwei BRABUS BoostXtra Ventile sorgen beim Lastwechsel für ein aufregendes Blow-Off-Geräusch.

Da ein derart starkes Kraftwerk auch ein Plus an Atemluft benötigt, wurde in den Sicht-Carbon-Kühlergrill ein RAM-AIR Ansaugsystem integriert. Parallel wird auch die Kraftstoffzufuhr mit speziellen Hochdruckpumpen angepasst. Optischen Feinschliff erfährt der V8 mit der BRABUS Motorabdeckung, die mit roten Carbon-Fasern angefertigt wurde.

Zum BRABUS ROCKET 900 Hubraummotor gehören außerdem größer dimensionierte Downpipes mit 76 Millimeter Durchmesser und Metallkatalysatoren. Finales Glied in der Kette ist die BRABUS ROCKET Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit Abgasklappensteuerung für ein aktives Soundmanagement. Per Knopfdruck auf der Mittelkonsole kann zwischen kernigem V8 Sound im Sportmodus oder diskretem Flüstern im „Coming Home“ Modus gewechselt werden. Wie seit Jahrzehnten für eine BRABUS Sportauspuffanlage für das G-Modell charakteristisch, gibt es auch hier zwei seitlich vor den Hinterrädern platzierte Endrohre auf jeder Fahrzeugseite. Diese werden von einer Sicht-Carbon-Blende mit integriertem Rocket Launch-Ambience Light für ein besonders sportliches und einzigartiges Erscheinungsbild eingefasst.

Die präzise Abstimmung aller Hochleistungskomponenten durch die BRABUS Motoreningenieure und Elektroniker ist das Resultat umfangreicher Prüfstandtests und ausgedehnter Testfahrten. Die professionelle Ausführung aller Arbeiten garantiert nicht nur einen optimalen Leistungsoutput, sondern auch eine makellose Standfestigkeit. BRABUS empfiehlt Hochleistungsschmierstoffe von MOTUL.

Der enorme Aufwand schlägt sich in einzigartigen Leistungswerten nieder: 662 kW / 900 PS bei nur 6 200 U/min sind genauso ein Spitzenwert in dieser Fahrzeugkategorie wie das gewaltige maximale Drehmoment von 1 250 Nm, das bereits bei 2 900 Touren bereitsteht. Im Fahrzeug wird dieser Wert elektronisch auf 1 050 Nm limitiert.

Damit erreicht der BRABUS 900 ROCKET EDITION Fahrleistungen wie ein reinrassiger Sportwagen: Aus dem Stand katapultiert sich der mehr als 2,5 Tonnen schwere SUV in nur 3,7 Sekunden auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit wird aus Rücksicht auf die Bereifung auf 280 km/h begrenzt.

Selbstverständlich fasziniert das neue BRABUS Supercar aber nicht nur durch High Performance, sondern auch durch seine extravagante Optik. Speziell für den BRABUS 900 ROCKET EDITION wurde eine neue Variante der BRABUS WIDESTAR Breitversion entwickelt, die mit zusätzlichen Sicht-Carbon-Applikationen betont sportliche Akzente setzt. Dazu gehören bei diesem Sondermodell ein Frontspoiler mit Side-Flaps an beiden Seiten und ein Kühlergrill mit integrierten RAM-AIR-Intake Lufteinlässen, ROCKET Startup Glow und beleuchtetem ROCKET Logo. Ebenfalls neu sind die Carbon-Kotflügelaufsätze für die WIDESTAR Verbreiterungen an Vorder- und Hinterachse, ein betont sportlich gestylter Heckflügel auf dem Dach und ein Diffusor für die BRABUS Heckschürze.

Der Karosserieumbau lässt das aktuelle G-Modell noch wuchtiger auftreten und macht es zehn Zentimeter breiter als das Serienauto. Perfekte Anschlüsse zu den Verbreiterungen schaffen die BRABUS WIDESTAR Schürzen an Front und Heck, die die Serienstoßfänger ersetzen, sowie maßgeschneiderte Elemente, die die Seitenschweller bei Dunkelheit mit LEDs ausleuchten. Passend zum athletischen Design dieses Sondermodells sind auch die Lufteinlässe in der Frontschürze mit den integrierten Tagfahrleuchten, die Auslässe an den Rückseiten aller Verbreiterungen sowie der Motorhaubenaufsatz und die Blende an der Hecktür in Kohlefaser mit glänzendem Coating gehalten. Der Hightech-Compound kommt auch bei den Seitenspiegelgehäusen sowie den Zierleisten und Türgriffen zum Einsatz. An der Unterseite der Trittbretter leuchtet auf beiden Fahrzeugseiten ein BRABUS Light Carpet bei Dunkelheit den Boden aus und ermöglicht damit einen sicheren Ein- und Ausstieg.

Rot lackierte Elemente wie die beiden Signature Stripes im Kühlergrill, die Spangen mit ROCKET Emblem, die seitlichen Spoiler-Flaps an Front und Heck und die Diffusor-Finnen bieten farbige Kontraste und sorgen Für den unverkennbaren BRABUS Look.

Die WIDESTAR Verbreiterungen schaffen Platz für BRABUS Monoblock Z „PLATINUM EDITION“ Leichtmetallräder mit 24 Zoll Durchmesser. Sie werden unter Einsatz von High-End-Schmiedetechnologie gefertigt und bieten damit höchste Festigkeit. Die Zehnspeichenfelgen wurden für dieses Supercar schwarz lackiert und mit einem roten Pinstriping am Außenhorn versehen. Die BRABUS ROCKET 900 Aero-Discs aus Sicht-Carbon machen die aufregende Optik komplett.

Ebenso außergewöhnlich wie die Optik sind die Dimensionen des für dieses Supercar neu entwickelten Radsatzes: An der Vorderachse kommt die Dimension 10Jx24 mit 295/30 ZR 24 Straßenreifen zum Einsatz. Unter den hinteren Verbreiterungen findet ein noch extremeres Format Platz: 12Jx24 mit 355/25 ZR 24 Pneus.

Passend zur Straßenbereifung, die bevorzugt von den langjährigen Technologiepartnern Continental, Pirelli oder YOKOHAMA stammt, entwickelten die Fahrwerksingenieure speziell für dieses Sondermodell das neue BRABUS RideControl Aluminium-Gewindefahrwerk. Die Vorderachsfederbeine und Hinterachsstoßdämpfer mit integrierten Kühlkörpern werden aus dem Vollen gefräst. Damit kann das Supercar bis maximal 45 Millimeter tiefergelegt werden. Über den serienmäßigen Drive-Select-Schalter kann die Dämpfung reguliert werden.

Jedes Supercar der BRABUS 900 ROCKET EDITION besticht nicht nur durch seine enorme Leistungsfähigkeit und seine exklusive Optik, die wie hier am abgebildeten Fahrzeug mit „Stealth Gray“ Sonderlackierung auch farblich individuell nach den Wünschen des Käufers gestaltet werden kann. Auch das Interieur wurde bis ins letzte Detail hochwertig veredelt.

Die BRABUS Sattlerei schuf für dieses Supercar eine besonders elegante BRABUS MASTERPIECE Ausstattung in schwarzem Leder, die nicht nur durch ihre bis ins letzte Detail perfekte Verarbeitung mit millimetergenauen, wappenförmigen Steppungen auf Sitzen, Verkleidungen und beim ebenfalls mit Leder gepolsterten Fußraum besticht: Als Kontrast dazu gibt es exakte, farbige Ziernähte. Beim in „Stealth Gray“ lackierten Supercar sind diese und alle Bedienungselemente passend zur Wagenfarbe ausgeführt. Der BRABUS 900 ROCKET EDITION in „Signature Black“ ist mit roten Garnen abgesetzt. Weiterhin wurden insgesamt 206 Cockpit-Elemente von Schaltern über Lautsprecherabdeckungen und Lüftungsdüsen sowie alle Blenden und Griffe in „ROCKET RED“ lasiert. Eine weitere BRABUS Option ist die Ambiente-Beleuchtung für die Belüftungsdüsen.

Hochglanzversiegelte Carbon-Blenden im Cockpit betonen die sportliche Auslegung dieses Sondermodells genauso wie Pedale und Türverriegelungsstifte aus Aluminium sowie die Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo, das analog zur Ambiente-Beleuchtung die Farbe wechseln kann. Passend zum Leistungspotenzial ist der BRABUS 900 ROCKET EDITION mit einem Tachometer bis 300 km/h ausgerüstet.

Im Fond gibt es statt einer Rücksitzbank zwei Einzelsitze mit zahlreichen Komfortfunktionen wie Multikonturverstellung, Memory und integrierter Sitzbelüftung und -heizung. Dazwischen wurde die BRABUS Mittelkonsole integriert, die mit dem gleichen edlen Leder und den zum übrigen Luxusinterieur passenden Kontrasten versehen wurde. Sie dient nicht nur als komfortable Armauflage für die Passagiere im Fond: Ausfahrbare Tische sind genauso zum Arbeiten mit dem Notebook oder Tablet geeignet wie zur Lektüre eines Buches, eines Magazins oder wichtiger Akten.

Mit dem auf der Oberseite eingelassenen BRABUS Touch Control Panel im 4,3 Zoll Format, das im Standby-Modus ein analoges Uhrenzifferblatt mit BRABUS 900 Illustration zeigt, kann nicht nur die Sitzverstellung betätigt werden: Ebenso kann damit auf das serienmäßige COMAND-System der G-Klasse zugegriffen werden und so das Soundsystem vom Fond aus leiser oder lauter gestellt oder auch stummgeschaltet werden. Ebenso können die Leseleuchten mit diesem Bedienelement gesteuert werden.

Über eine USB-Multimedia-Schnittstelle, die griffgünstig oben in die Konsole eingefügt wurde, können ein Smartphone oder ein Tablet mit dem COMAND-System verbunden und natürlich auch mit Ladestrom versorgt werden. Zwei Cupholder kühlen oder wärmen die Getränke der Fondpassagiere. Ein weiteres wichtiges Feature der Konsole ist das integrierte Kühlfach, das von beiden Sitzen aus zugänglich ist.

Damit auch die Passagiere im Fond stets bestens informiert sind, wurde die BRABUS Dachkonsole mit Zusatzinstrumenten für Außentemperatur, Geschwindigkeit und Uhrzeit in den Dachhimmel integriert.

Selbstverständlich kann jeder Käufer eines BRABUS 900 ROCKET EDITION sein Supercar bis ins letzte Detail individuell konfigurieren, was natürlich auch die farbige Gestaltung von Karosserie und Interieur einschließt.

Der BRABUS 900 ROCKET EDITION wird in einer limitierten Edition von nur 25 Fahrzeugen aufgelegt. Die ersten zehn Supercars werden noch in diesem Jahr ausgeliefert. Bis Ende 2022 werden dann insgesamt 25 Fahrzeuge gefertigt.

Kraftstoffverbrauch, CO2 Emissionen und Effizienzklasse:

BRABUS 900 ROCKET EDITION auf Basis Mercedes-AMG G 63: innerorts 17,1 l/100 km, außerorts 12,9 l/100 km, kombiniert: 14,4 l/100 km. CO2 Emissionen, kombiniert: 330 g/km, Effizienzklasse G.

 

 

Technische Daten

BRABUS 900 ROCKET EDITION

Karosserie

5-türiger Geländewagen auf Basis Mercedes-AMG G 63 der Baureihe G 463 A. Limitierte Auflage von 25 Fahrzeugen.

Ganz-Stahl-Karosserie auf Stahlrahmen

BRABUS ROCKET 900 WIDESTAR Breitversion mit Sicht-Carbon-Komponenten, 100 mm breiter als Serie.

Bestehend aus Frontschürze mit integriertem Frontspoiler, Kühlergrill mit integrierten Lufteinlässen für das RAM-AIR Ansaugsystem, Motorhaubenaufsatz, Kotflügelverbreiterungen vorne und hinten, Luftauslässe an den Rückseiten aller Verbreiterungen, Trittbrettecken mit LED-Beleuchtung vorne und hinten, Heckflügel und Heckschürze mit Diffusor.

Abmessungen:

Länge 4 616 mm

Breite 2 040 mm

Höhe 1 439 mm

Leergewicht 2 560 kg

Zulässiges Gesamtgewicht 3 200 kg

Tankinhalt/Reserve 100 l / 12 l

Motor

BRABUS 900 V8 Biturbo Hubraummotor auf Basis Mercedes-AMG G 63.

BRABUS 900 V8 Biturbo Motorumbau bestehend aus:

Hubraumerhöhung auf 4,5 Liter durch aus dem Vollen gefräste Spezialkurbelwelle mit längerem Hub und vergrößerte Zylinderbohrungen in Verbindung mit entsprechenden Kolben und Pleueln.

BRABUS 900 V8 Biturbo-System mit zwei Hochleistungsabgasturboladern mit größerer Verdichtereinheit und spezieller Rumpfgruppe mit verstärkter Axiallagerung. RAM-AIR Ansaugsystem. Maximaler Ladedruck 1,4 bar.

BRABUS Edelstahl-Hochleistungsauspuffanlage mit staudrucksenkender Metallkatalysatoranlage und Abgasklappensteuerung.

Neu programmierte Kennfelder für Einspritzung, Zündung und Ladedruckregelung des elektronischen Motormanagements.

V8-Zylinder 4-Ventil Leichtmetallmotor mit zwei Turboladern

Hubraum 4 407 cm³

Bohrung 84 mm

Hub 100 mm

Verdichtung 8,6 : 1

Nennleistung 662 kW / 900 PS bei 6 200 U/min

Max. Drehmoment 1 250 Nm bei 2 900 U/min (elektronisch auf 1 050 Nm begrenzt!)

Kraftstoff Super plus (102 ROZ)

Motoröl MOTUL

Kraftübertragung

Permanenter Allradantrieb mit elektronisch gesteuerten Differenzialsperren, ESP

W9T 900 9G-TRONIC 9-Gang-Automatikgetriebe

Fahrwerk

Vorderachse mit Doppelquerlenkern, Schraubenfedern und Rohrdrehstäben. Starrachse hinten mit Längslenkern, Schraubenfedern und Volldrehstäben.

Dämpfung: BRABUS RideControl Aluminium-Gewindefahrwerk. Vorderachsfederbeine und Hinterachsstoßdämpfer mit integrierten Kühlkörpern, aus dem Vollen gefräst. Werkstoff: Aluminium 6082. Tieferlegung: 0 – 45 mm, Verstellbereich: 30 mm, Plug & Play Adaption an die automatische Dämpfkraftverstellung. Wahl der Dämpferkennungen über den serienmäßigen Drive-Select-Schalter bzw. Dämpferverstellschalter in der Mittelkonsole, Proportionalventile für Zug und Druck.

Räder und Reifen:

Räder: Einteilige BRABUS Monoblock Z „PLATINUM EDITION“ Zehnspeichen-Schmiederäder mit Sicht-Carbon Aero-Discs

Dimensionen:

Vorne: 10Jx24 mit 295/30 ZR 24 Bereifung

Hinten: 12Jx24 mit 355/25 ZR 24 Bereifung

Bremsanlage

Zweikreis-Bremssystem mit innenbelüfteten und gelochten Stahl-Bremsscheiben, ABS. Elektrische Feststellbremse, automatisch & manuell.

Vorne: Bremsscheiben mit 400 mm Durchmesser und Festsätteln

Hinten: Bremsscheiben mit 370 mm Durchmesser und Faustsätteln

Fahrleistungen

0 – 100 km/h: 3,7 s

V/max: 280 km/h (elektronisch limitiert)

Preis

Ab € 571.270,21 (Preis inklusive 19 Prozent Mehrwertsteuer in Deutschland!)

 


 

Posts Grid

Endlich wieder Bundesliga-Handball live erleben

Alles deutet darauf hin, dass aufgrund eines effektiven Pandemiemanagements die Fans in der kommenden Saison…

Goodbye Diesel – Bahn in Hessen steigt auf Wasserstoff um

Nichts weniger als die „weltgrößte Flotte von Wasserstoffzügen“ hat die Bahn für das kommende Jahr…

Man muss kein Corona-Gegner oder eine Querdenker sein um sowas zu missbilligen

Am heutigen Tag haben wieder einige Menschen (hier wurden bewusst die üblichen Stigmatisierungsformeln weggelassen), beschlossen…

Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

Kassel, 23. Juli, 2021. Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2…

450 Jahre Tierpark Sababurg – das besondere Jubiläum –

Der Tierpark Sababurg ist der älteste, bis heute in seinem ursprünglichen Areal erhaltene, Tiergarten Deutschlands….

Baerbock ist tiefer abgetaucht als das Land im Hochwasser

  „IHR – WIR – ZUSAMMEN!“, wurde fast schon zum inoffiziellen Motto der Hilfs- und…

Wo finden Fahrgäste Informationen zum ÖPNV?

Kassel, 23. Juli 2021. Unabhängig von etwaigen Versammlungsverboten kann es in Kassel am morgigen Samstag,…

Schutz der Bevölkerung: Stadt ordnet für Samstag von 8 bis 21 Uhr eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Teilen des Stadtgebiets an

Zum Schutz der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus wird die Stadt Kassel in einer…

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt Auch in Hessen nimmt die Zahl…

Die EM der Eigentore

Während sich die heimischen Vereine wie der KSV Kassel sich noch in der Sommerpause oder…

Erfolgreiche Bezahldienste auf dem deutschen Markt: Klarna macht PayPal Konkurrenz

Wir Deutschen brauchen für gewöhnlich ein bisschen länger, bis wir uns an neue Zahlungsmittel gewöhnen….

Hitzetelefon startet in die 11. Runde – Seniorenbeirat und Gesundheitsamt informieren über aktuelle Hitzewarnungen

Rechtzeitig zum Sommeranfang geht das 2010 gegründete „Hitzetelefon Sonnenschirm“ wieder an den Start. Das Hitzetelefon…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: