Tierfreundliches Festessen zu Weihnachten und Silvester

Mit dem Motiv „Tierliebe fängt beim Essen an“ wirbt der Deutsche Tierschutzbund für eine Ernährung ohne Tierleid.

An den Feiertagen greifen viele Verbraucher gerne zu Fleisch: Rinder- oder Schweinebraten oder eine Gans gehören zu den beliebten Gerichten. Doch die Zucht, Haltung und Schlachtung von landwirtschaftlich genutzten Tieren ist meist mit gravierenden Tierschutzproblemen verbunden. Immer mehr Verbraucher achten daher immer mehr darauf, welches Fleisch sie kaufen oder greifen direkt zu vegetarischen oder veganen Alternativen. Der Deutsche Tierschutzbund gibt Tipps für alle, die Weihnachten tierfreundlicher gestalten möchten.

 

Trotz der bestehenden Missstände in der landwirtschaftlichen Tierhaltung zeigt sich ein Wandel, der glücklicherweise bereits in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist: Auch landwirtschaftlich genutzte Tiere werden wieder verstärkt als eigenständige Lebewesen und nicht als Produktionsgüter wahrgenommen. Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, weniger Fleisch zu essen und achten auf Fleisch aus besseren Haltungsbedingungen. Viele lassen Fleisch oder tierische Produkte bei ihrem Menü sogar gänzlich außen vor. Eine Entwicklung, die aus Tierschutzsicht sehr zu begrüßen ist.

 

Vegane und vegetarische Köstlichkeiten

Weihnachten kann eine gute Gelegenheit sein, die Vielfältigkeit einer tier-, umwelt- und klimafreundlichen Ernährung zu zeigen. Sowohl süße als auch herzhafte Gerichte lassen sich heute einfach zubereiten – egal, ob man eingeladen ist und etwas mitbringen möchte oder ob man selbst Gäste einlädt. Dabei bieten sich zum Beispiel vegetarische bzw. vegane Varianten von Salaten, verschiedenen Dips und Aufstrichen oder Plätzchen an. Wer noch einen draufsetzen möchte, bereitet Köstlichkeiten zu, die nicht auf den ersten Blick vegan erscheinen und zeigen, dass man auf nichts verzichten muss, etwa vegane Schokotorte, Christstollen oder Lasagne. In seinem Magazin DU UND DAS TIER stellt der Deutsche Tierschutzbund ein Rezept für ein veganes Silvestermenü vor (www.duunddastier.de/veganes-silvester).

 

Beim Fleisch auf die Herkunft achten

Für wen es dennoch Fleisch sein muss, der sollte nicht auf Billigangebote zugreifen, die damit einhergehen, dass Tiere unter kostengünstigen, aber dafür tierschutzwidrigen Bedingungen gehalten und Landwirte nicht angemessen entlohnt werden. Stattdessen sollte man sich beim Einkauf bewusst für mehr Tierschutz und Fleisch aus artgerechterer Tierhaltung entscheiden. Definitiv ganz verzichten sollte man allerdings auf tierquälerische Produkte, wie Stopfleber oder Hummer.

Copyright: Deutscher Tierschutzbund e.V.

Posts Grid

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Im Impfstoff Johnson & Johnson schlummerte der ZONK…

      Der Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson ist wohl nicht ganz so…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: