Tatort-Schauspielerin lebt vegan

 

 

Stuttgart, 4. Oktober 2017 – Wunderwaffe vegane Ernährung: Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein – seit Tatort-Schauspielerin Mimi Fiedler vegan lebt, ist sie glücklicher denn je. Ihr Leben fällt ihr leichter, sie ist energetischer, fühlt sich wohler in ihrer Haut, hat einen tieferen Schlaf und empfindet sich ganzheitlich verbunden mit der Welt. Das neue Motiv der Tierrechtsorganisation PETA zeigt die 42-Jährige jetzt im quietschgelben Kleid als stolze „Pflanzenfresserin“, mit einem Bund Basilikum im rot geschminkten Mund. Im Making-of-Video des Fotoshootings erzählt die gebürtige Kroatin von ihrem Weg ins vegane Leben, wie ein Rückfall in alte Essgewohnheiten sie noch mehr in ihrer Entscheidung bestärkt hat und warum sie einfach keine tierischen Produkte mehr essen kann.

 

„Ich habe es schon einmal mit der veganen Ernährung probiert und bin kurz wieder in alte Muster zurückgefallen“, so Mimi Fiedler. „Der direkte Vergleich hat mir gezeigt, wie viel besser es mir als ‚Pflanzenfresserin‘ geht – und zwar nicht nur körperlich, sondern auch seelisch. Ich kann einfach keine tierischen Produkte mehr essen, seitdem ich weiß, wie die Tiere in der Lebensmittelproduktion leiden. Vegan zu werden ist ganz leicht, probieren Sie es aus!“

 

Nachdem sich eine Freundin vor fünf Jahren für die vegane Ernährung entschieden hatte, informierte sich Mimi Fiedler umfassend zum Thema. Obwohl alle Argumente sie klar überzeugten, meldeten sich dennoch Bedenken: „Ich reise viel, sitze oft in Flugzeugen und komme aus einer kroatischen Familie, die tierische Produkte liebt. Wie soll ich die mir so schlüssigen Schritte umsetzen?“ Und dann war alles doch ganz einfach. Je mehr sich Mimi mit der landwirtschaftlich-industriellen Tierhaltung beschäftigte, desto klarer wurde ihr, dass sie die Zustände nicht mehr ignorieren konnte. Und ihre Sorgen waren unbegründet: Die Familie liebt Mimis veganen Kreationen; Pflanzendrinks, Gemüseaufstriche und vegane Süßigkeiten sind mittlerweile in jedem Discounter zu haben, und die meisten Fluglinien stellen sich gerne auf vegan lebende Fluggäste ein.

Jedes Jahr werden allein in Deutschland knapp 800 Millionen Landlebewesen getötet, hinzukommen Milliarden von Meeresbewohnern. Die Aufzucht von Tieren in Tierfabriken ist grausam und eine ökologische Katastrophe. Der Verzehr tierischer Produkte wird mit vielen Krankheiten und Beschwerden, einschließlich Herzinfarkt, Schlaganfall, Krebs, Diabetes und Fettleibigkeit, in Verbindung gebracht.

 

Tierische Produkte sind klimaschädlicher als pflanzliche – und zudem ist ihr Verzehr weder aus geschmacklicher noch aus gesundheitlicher Sicht notwendig. 2016 veröffentlichte der wissenschaftliche Beirat des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) seine Einschätzung und gab an, dass eine rein pflanzliche Ernährung jährlich über 91 Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid einspart. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) forderte 2010 in einer Studie dazu auf, den Verzehr von Fleisch- und Milchprodukten zu verringern, da sich der landwirtschaftlich bedingte Ausstoß von Methan und Lachgas dadurch um mehr als 80 Prozent reduzieren ließe.

PETA vertritt die Ansicht, dass Tiere nicht dazu da sind, für die menschliche Ernährung ausgebeutet zu werden. Veganer führen nicht nur ein gesünderes Leben, jeder Einzelne bewahrt auch bis zu 50 Tiere pro Jahr vor dem Tod in Tierfabriken, Schlachthöfen oder auf Fischerbooten. Mit dem kostenlosen Veganstart-Programm der Tierrechtsorganisation gelingt der Umstieg auf eine rein pflanzliche Ernährung spielend leicht. PETA Deutschland e.V. ist die größte Interessenvertretung vegan lebender Menschen in Deutschland.

 

PeTA

Posts Grid

22-Jähriger beklaut wehrlosen Pfandflaschen-Sammler: Dieb kommt dank Zeugenhinweisen nicht weit

(ots)Kassel-Mitte: Zu einem äußerst gewissenlosen Diebstahl kam es in der Nacht zum Sonntag in der…

Minister Özdemir vor Herkulesaufgabe

  Am Freitag hat Bundesminister Cem Özdemir im Bundestag die Schwerpunkte seiner agrar- und forstpolitischen…

Suizidale Körper im antiken Griechenland

Praxis, Prinzipien und Probleme im Umgang mit Leichnamen von Suizidenten Vortrag und Gespräch mit Isabelle…

Deutschlands Kommunen altern – drei Städte in Hessen trotzen dem Trend

  Deutschlands Kommunen werden älter – doch drei Städte in Hessen trotzen dem Trend. Die…

Wechselmodell: Eltern müssen kooperieren können

Dresden/Berlin (DAV). Ein paritätisches Wechselmodell dient nur dann dem Kindeswohl, wenn Vater und Mutter gut…

Wer nicht hilft, macht sich strafbar aber viele potenzielle Retter haben in Notsituationen Angst, etwas falsch zu machen

  Anderen in Notsituationen zu helfen und damit womöglich Leben zu retten ist eigentlich gar nicht so…

MT testet gegen Großwallstadt und Leipzig vor Zuschauern

Während derzeit die Europameisterschaft auf Hochtouren läuft, gehen auch die Akteure  von Handball-Bundesligist MT Melsungen…

Förderbescheid für den DigitalPakt Schule für den Wetteraukreis

  Europaministerin Lucia Puttrich hat heute einen Förderbescheid von knapp 1,5 Millionen Euro an den…

Universität Kassel: berufsbegleitend zur/zum Personal-Ökonom:in

(ots) Die Aussicht auf Erfüllung durch den Beruf, eine Verbesserung der Karrierechancen und die Weiterentwicklung…

Mehrere Veranstaltungen mit Corona-Bezug am Montagabend im Bereich des Polizeipräsidiums Nordhessen

(ots)In Stadt und Landkreis Kassel sowie den Landkreisen Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner und Schwalm-Eder konnten ab dem…

Hündin Fatima entlaufen – Bereich Wilhelmshöhe

6 Wege: So übertragen Sie Dateien von Windows 10 auf Windows 11

  Wie überträgt man Dateien von Windows 10 auf Windows 11, wenn Sie einen neuen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: