TASSO veröffentlicht die jährliche Liste der beliebtesten Hunderassen

Estimated read time 4 min read

Sulzbach/Ts., 18. Januar 2023 – Unangefochten und beständig führt er die Liste der beliebtesten Hunderassen in Deutschland an: der Mischling.

Mischlinge wie Smilla stehen auf Platz 1 der Top 10. Bildrechte: TASSO e.V. /Angelina Brückner

Das zeigt die jährliche Auswertung der beliebtesten Hunderassen der Tierschutzorganisation TASSO e.V., die Europas größtes kostenloses Heimtierregister betreibt.
Mit weitem Abstand lassen die Mischlinge weiterhin die Rassehunde hinter sich. Wurden im Jahr 2023 insgesamt 105.000 Mischlinge neu bei TASSO registriert, kommt der erste Rassehund, der Labrador Retriever, auf 17.700.

Damit ist er dennoch klarer Favorit der Deutschen, gefolgt vom Deutschen Schäferhund mit etwa 9.346 Neuregistrierungen auf dem dritten Platz. Im knappen Abstand folgt die Französische Bulldogge (9.322). Auf Platz 5 rangiert der Chihuahua mit 9.141 Neuregistrierungen vor dem Golden Retriever mit 7.034.

Dieser hat sich im vergangenen Jahr vor den Australian Shepherd (6.782) geschoben. Es folgen, wie im Vorjahr auch, Jack Russell Terrier (4.575) und Yorkshire Terrier (3.788) auf den Plätzen 8 und 9. Auf Platz 10 verdrängt der Havaneser mit 3.767 neuen Registrierungen den Malteser aus der Liste der beliebtesten Hunderassen.

„Zwar fühlt sich das Thema der beliebten Hunderassen heiter und sorglos an, doch es hat einen ernsten Hintergrund“, sagt TASSO-Leiter Philip McCreight. „Denn unter den beliebtesten Hunderassen finden sich einige Rassen wieder, bei denen sogenannte Qualzuchtmerkmale zum Rassestandard gehören. Es ist verantwortungslos, dass immer noch Tiere gezüchtet werden, bei denen zugunsten der Rassemerkmale massive gesundheitliche Einschränkungen der Nachzuchten in Kauf genommen werden“, gibt McCreight zu bedenken. Die Folgen dieser Qualzuchten sind teilweise gravierend: Tiere, die wegen ihrer kurzen Nasen als süß gelten, können nicht mehr richtig atmen. Andere werden so klein gezüchtet, dass es zu massiven Fehlbildungen kommt. Auch Tiere, die aufgrund ihrer Schönheit beliebt sind, haben es manchmal nicht leicht. „Zum Beispiel sind Hütehunde wie der Australian Shepherd seit einigen Jahren sehr beliebt“, weiß McCreight. „Diese anspruchsvollen und ursprünglich für die Hütearbeit gezüchteten Rassen angemessen auszulasten und zu beschäftigen, kann für jemanden, der sich nicht intensiv mit den Bedürfnissen seines Tieres beschäftigt, schwierig werden.“

TASSO appelliert daher an Menschen, die einen Hund aufnehmen möchten: „Informieren Sie sich über die Rasse und die Eigenschaften des Hundes, fragen Sie sich, ob Sie dem wirklich gerecht werden können. Treffen Sie Ihre Wahl nicht nur, weil Sie eine Rasse wunderschön finden, sondern informieren Sie sich über die Besonderheiten der jeweiligen Rasse und des einzelnen Hundes. Wir empfehlen bei der Suche nach einem neuen vierbeinigen Familienmitglied immer zunächst den Weg in ein Tierheim, denn dort warten zahlreiche Hunde auf ein verantwortungsbewusstes und liebevolles Zuhause.“
Eine Übersicht über die beliebstesten Hunderassen der vergangenen zehn Jahre finden Sie hier.


Über TASSO e.V.:
Die in Sulzbach bei Frankfurt ansässige Tierschutzorganisation TASSO e.V. betreibt Europas größtes kostenloses Heimtierregister. Mittlerweile vertrauen rund 7,5 Millionen Menschen dem seit 40 Jahren erfolgreich arbeitenden Verein. Derzeit sind 11 Millionen Tiere bei TASSO registriert und somit im Verlustfall vor dem endgültigen Verschwinden geschützt. Durchschnittlich alle fünf Minuten trägt TASSO dazu bei, ein entlaufenes Tier wieder mit seinem Menschen zu vereinen: das sind im Jahr rund 100.000 Erfolge. Die Registrierung und alle anderen Leistungen von TASSO wie die 24-Stunden-Notrufzentrale, Suchplakate, TASSO-Plakette und der Suchservice sind kostenlos. Die Webseite www.tasso.net, das persönliche TASSO-Nutzerkonto sowie die TASSO-App Tipp-Tapp stellen Tierfreund:innen und -halter:innen vielfältige Funktionen und Services zur Verfügung, die eine schnelle und komfortable Anwendung gewährleisten. Der Verein finanziert sich aus Spenden tierlieber Menschen. Neben der Rückvermittlung von Heimtieren ist TASSO im Tierschutz im In- und Ausland aktiv und sieht seinen zusätzlichen Schwerpunkt in der Aufklärung und der politischen Arbeit innerhalb des Tierschutzes. Weiterhin setzt sich TASSO für die Einführung einer deutschlandweit einheitlichen Kennzeichnungs- und Registrierungspflicht für Hunde und Katzen ein. TASSO arbeitet mit den meisten Tierschutzvereinen und -organisationen sowie mit nahezu allen deutschen Tierarztpraxen zusammen und unterstützt regelmäßig Tierheime, unter anderem bei kostenaufwändigen Projekten. Mit dem Online-Tierheim shelta bietet TASSO zudem Tiersuchenden eine Plattform in der virtuellen Welt. Für die Tierhalter:innen ist TASSO ein kompetenter Ansprechpartner in allen Belangen des Tierschutzes.

TASSO. Tierisch engagiert!

More From Author

+ There are no comments

Add yours

Wir freuen uns über Kommentare