Stopp der Biodiversitätskrise muss höchste Priorität haben

image_pdfimage_print

 

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl am 26. September haben insgesamt 27 Naturschutz- und Umweltorganisationen ihre zentralen naturschutzpolitischen Forderungen für die kommende Legislaturperiode vorgestellt.  

„Angesichts des sechsten Massensterbens auf der Erde ist eine ambitionierte Naturschutzpolitik überfällig und muss höchste Priorität erhalten. Naturschutz sichert unsere Lebensgrundlagen und dient der Zukunft des menschlichen Zusammenlebens. Die bisherigen Anstrengungen reichen bei Weitem nicht aus, um die Biodiversitätskrise zu stoppen. Wir fordern daher eine Investitionsoffensive für den Naturschutz mit mindestens zwei Milliarden Euro pro Jahr für Bund, Länder und Kommunen, um die Vollzugsdefizite endlich abzubauen“, so die Umweltorganisationen. Mit den geforderten Investitionen in den Naturschutz würde die Attraktivität insbesondere der ländlichen Regionen gesteigert, was sich positiv auf die lokale Wirtschaft auswirken könne. Die Investitionen würden außerdem zur Sicherung bzw. Wiederherstellung von Ökosystemleistungen wie Bestäubung, Grundwasseranreicherung, Hochwasserschutz und Kohlenstoffspeicherung beitragen, die ein Mehrfaches an volkswirtschaftlichem Wert darstellen. 

Zu den zentralen Forderungen der Naturschutz- und Umweltorganisationen gehört außerdem eine Qualitätsoffensive für bestehende Schutzgebiete an Land sowie in Nord- und Ostsee, um die europaweiten Ziele zum Erhalt und zur Wiederherstellung von Natur und Ökosystemen zu erreichen. Hierfür bedürfe es neben einer ausreichenden finanziellen Ausstattung auch mehr Personal in den Naturschutzverwaltungen, zumal diese oft den Engpass bei Zulassungsverfahren insbesondere für erneuerbare Energien bilden. Die Corona-Pandemie habe gezeigt, dass gesunde Ökosysteme nicht nur notwendig für die biologische Vielfalt und die Anpassung an den Klimawandel seien, sondern zentral für die Gesundheit der Menschen.  

„Wo Schutzgebiet draufsteht, sollte zukünftig auch wirksamer Naturschutz drin sein. Der bisherige Einsatz von Pestiziden selbst in Naturschutzgebieten zeigt, dass zwischen Anspruch und Wirklichkeit oft noch Welten klaffen. Auf ein zielführendes Ordnungsrecht für eine naturverträgliche Bewirtschaftung müssen attraktive, dauerhafte Förderprogramme aufbauen, mit denen sich Natur- und Klimaschutz für Landnutzerinnen und Landnutzer lohnt“, so die Umweltorganisationen.  

Vor dem Hintergrund des Klimawandels müsse die zukünftige Bundesregierung insbesondere auch dem Wasserrückhalt in der Landschaft mehr Aufmerksamkeit schenken. Es seien alle Möglichkeiten zu nutzen, um wirksame Anreize für angepasste Bewirtschaftungsformen zu setzen. Der Naturschutz und naturverträgliche Landnutzungsformen können als naturbasierte Lösungen ihren Beitrag zum Klimaschutz und zur Abmilderung der Folgen der Klimakrise leisten. Im Rahmen einer Renaturierungsoffensive sollten daher vor allem langfristig angelegte Maßnahmen gefördert werden, bei denen sich Synergien von Natur- und Klimaschutz ergeben. 

„Das aktuelle Jahrzehnt muss eine Dekade für den Erhalt, die Sicherung und die Wiederherstellung der Biodiversität werden. Wir fordern alle Parteien zur Bundestagswahl auf, den Natur- und Klimaschutz zur Richtschnur ihres Handelns und einer ambitionierten Zukunftsagenda zu machen sowie einen grundlegenden Wandel unseres Wirtschaftens einzuleiten“, so die Umweltorganisationen.

Die naturschutzpolitischen Kernforderungen können hier heruntergeladen werden.  

 

OV von WWF Deutschland

Posts Grid

Timo Gams verstärkt die Kassel Huskies

Kassel, 23. Juli, 2021. Mit 22 Jahren zählt er zu den größten Talenten der DEL2…

450 Jahre Tierpark Sababurg – das besondere Jubiläum –

Der Tierpark Sababurg ist der älteste, bis heute in seinem ursprünglichen Areal erhaltene, Tiergarten Deutschlands….

Baerbock ist tiefer abgetaucht als das Land im Hochwasser

  „IHR – WIR – ZUSAMMEN!“, wurde fast schon zum inoffiziellen Motto der Hilfs- und…

Wo finden Fahrgäste Informationen zum ÖPNV?

Kassel, 23. Juli 2021. Unabhängig von etwaigen Versammlungsverboten kann es in Kassel am morgigen Samstag,…

Schutz der Bevölkerung: Stadt ordnet für Samstag von 8 bis 21 Uhr eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht in Teilen des Stadtgebiets an

Zum Schutz der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus wird die Stadt Kassel in einer…

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt

Alternative zum Pflegeheim? – 24-Stunden-Pflege in der Region beliebt Auch in Hessen nimmt die Zahl…

Die EM der Eigentore

Während sich die heimischen Vereine wie der KSV Kassel sich noch in der Sommerpause oder…

Erfolgreiche Bezahldienste auf dem deutschen Markt: Klarna macht PayPal Konkurrenz

Wir Deutschen brauchen für gewöhnlich ein bisschen länger, bis wir uns an neue Zahlungsmittel gewöhnen….

Hitzetelefon startet in die 11. Runde – Seniorenbeirat und Gesundheitsamt informieren über aktuelle Hitzewarnungen

Rechtzeitig zum Sommeranfang geht das 2010 gegründete „Hitzetelefon Sonnenschirm“ wieder an den Start. Das Hitzetelefon…

Polizei informiert über den Einsatz anlässlich mehrerer Versammlungen am 24. Juli in Kassel: Bürger- und Pressetelefone werden geschaltet

(ots) Kassel: Für kommenden Samstag, den 24. Juli 2021, sind bei der Stadt Kassel mehrere…

Museen in der Karlsaue und Insel Siebenbergen bleiben am Samstag geschlossen

Aufgrund der geplanten Versammlungen und Aufzüge in der Kasseler Innenstadt mit einer angegebenen Teilnehmerzahl von…

Neue Beschilderung: Lkw dürfen nicht mehr länger im Gewerbepark Kassel-Niederzwehren abgestellt werden

Die Stadt Kassel ändert kurzfristig die Beschilderung in der Zufahrt zum Gewerbepark Niederzwehren. Damit ist…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: