Steroide: Wirkung und Nebenwirkungen

image_pdfimage_print

 Jeder hat vermutlich schon von Steroiden gehört und denkt dabei vielleicht an aufgepumpte Fitness-Junkie. Aber was steckt wirklich hinter Steroiden? Wie wirken sie? Und was sind Nebenwirkungen? Ist es eine gute Idee, die Medikamente einzunehmen, um den Muskelaufbau zu fördern oder ist das nur ein Mythos?

Die Wirkung von Steroiden

Eine Pille, die Muskeln wachsen lässt? Klingt zu gut, um wahr zu sein. Wir fallen direkt mit der Tür ins Haus: Genau das ist es auch. Viel zu gut, um wahr zu sein. Anabolika versprechen, dass die Muskeln wachsen, der Fettanteil sinkt und die Regenerationszeit nach dem Sport geringer wird. Das sind auch alles keine Lügen, aber was dabei leider vergessen wird, sind die massiven Nebenwirkungen, die mit der Einnahme von solchen Anabolika einhergehen.

Es wird vermutet, dass in Deutschland circa 500.000 Menschen Steroide einnehmen. Die Pillen funktionieren aber nur in Kombination mit hartem Muskeltraining, was aber kein Problem darstellen wird, da sich Anabolika auf keinen Fall nur auf das Aussehen auswirken. Sie geben auch Energie und machen aggressiv. Das Testosteron in den Medikamenten ist eben nicht nur gut. Denn wer will schon dauernd aggressiv sein?

Steroiden bestehen aus einem künstlichen Testosteron und Adrenalin und sind schädlich für den Körper.

 Die Nebenwirkungen von Steroiden?

 Steroide haben sichtbare Nebenwirkungen wie Haarausfall und starke Akne. Aber auch im Körper treten Symptome auf, die sogar wirklich gefährlich werden können. Die Leber wird zum einen stark belastet, weil man eine sehr hohe Dosis einnehmen muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Außerdem wird das Herz extrem belastet. Herzinfarkte und andere Herzerkrankungen sind demnach absolut keine Überraschung, wenn man Steroide einnimmt, um sich die Muskeln aufzupumpen. Dabei vergessen sollte man aber nie den Herzmuskel, der so wichtig ist, aber unter der Einnahme leidet.

Übrigens kann die Einnahme von Anabolika auch zu einer erektilen Dysfunktion führen. Aber nicht nur verlieren Sie die Lust am Sex und die Option eine Erektion zu bekommen, Sie riskieren auch Unfruchtbarkeit.

Und Männer können durch die Zufuhr von Steroiden auch Männerbrüste bekommen, was mit den Hormonen zu tun hat und sich nur schwer wegtrainieren lässt.

Hier nochmal alles im Überblick zusammengefasst:

  • Akne
  • Haarausfall
  • Probleme mit der Leber
  • Gefahr von Herzinfarkt und weiteren Herzproblemen
  • erektile Dysfunktion
  • Männerbrüste
  • Unfruchtbarkeit

 

Auch wenn man bei Anabolika sehr stereotypisch direkt an aufgepumpte Männer denkt, gibt es durchaus auch Frauen, die sich an dem Medikament ausprobieren wollen. Das ist aber ebenfalls nicht zu empfehlen. Erstens wird sich das Testosteron negativ auf die Weiblichkeit auswirken, für Bartwachstum sorgen und kann zur Unfruchtbarkeit führen. Das sind alles Dinge, die es einfach nicht wert machen – wie wir finden. Vor allem, weil man auch ohne dieses Gift Muskeln aufbauen kann.

Und nicht vergessen: Es ist illegal. Bei vielen Sportveranstaltungen darf man nicht teilnehmen, wenn Anabolika im Blut nachgewiesen werden. Abgesehen davon sieht man einer Person meistens schon an, dass sie solche Substanzen zu sich nehmen. Und das nicht nur durch die Akne, sondern auch den überproportionierten Körperbau.

 Ist das Medikament die Gefahr wert?

Auf keinen Fall! Die Nebenwirkungen heben alles Positive, was die Anabolika eventuell bewirken können, sofort wieder aus. Sie können mit harter Arbeit und einer ausgewogenen Ernährung auch ganz ohne Anabolika Muskeln aufbauen. Natürlich dauert das wesentlich länger, aber dafür leben Sie länger, bleiben gesund und haben somit auch viel länger etwas von den hart erarbeiteten Muskeln! Gehen Sie das Risiko nicht ein, es ist es nicht wert. Schauen Sie sich Arnold Schwarzenegger an: nicht ohne Grund hat er schon mehrere Operationen am Herz hinter sich.

Übrigens, solange nicht vom Hausarzt oder her Hausärztin verschrieben, ist Doping dieser Art in Deutschland nicht nur ungern gesehen, sondern sogar illegal und wird strafrechtlich verfolgt.


Posts Grid

Die Wikinger waren vor exakt 1000 Jahren schon in Amerika

    (dpa) „Vor genau tausend Jahren, im Jahr 1021, könnten bereits Wikinger in Nordamerika…

Folgemeldung zum versuchten Tötungsdelikt in Flüchtlingseinrichtung: 27-jähriger Tatverdächtiger einstweilig in psychiatrischem Krankenhaus untergebracht

(ots) Kassel: Bei dem 27-jährigen Tatverdächtigen des versuchten Tötungsdelikts in einer Flüchtlingseinrichtung in Kassel-Niederzwehren ist am…

Kameramann am Filmset eines Alec Baldwin Filmes erschossen! Zweiter schwer verletzt

Zu einem Unfall kam es am Filmset des neues Alec Baldwin Filmes, wie die NewYork…

Huskies am Wochenende nur einmal im Einsatz – Freitag Heimspiel gegen Bayreuth

Kassel, 21. Oktober, 2021. Nur ein Spiel am Wochenende für die Kassel Huskies. Da die…

Leere Versprechen

  Der aktualisierte Aktionsplan für die Ostsee (BSAP) wurde heute von den Vertragsparteien der Kommission…

Einfädeln bei Stau auf der Autobahn

Celle/Berlin (DAV). Auch bei einem Stau auf der Autobahn hat der Verkehr auf der Fahrbahn…

Den Rückenschmerz wegessen?

  Eine falsche Haltung, zu wenig Bewegung, Stress. Es gibt viele Ursachen für das Volksleiden…

Dank Desk Sharing Software den Überblick und Abstand behalten

Im Büro arbeiten oder doch lieber zu Hause? Die Pandemie hat unsere Arbeitsweise maßgeblich verändert….

Nachhaltigkeit trifft Zukunft: von Menschen für Menschen

  Südlich von Stuttgart an der Innovationsachse Stuttgart-Zürich entsteht ein außergewöhnliches Bauprojekt mit nationaler Strahlkraft….

Erneut Andrang im Impfzentrum Calden

Calden/Region Kassel. Das Impfangebot des Impfzentrums Calden am Mittwochnachmittag zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr…

Sturmtief Ignatz sorgte bislang für über 100 Einsätze in Nordhessen

(ots) Nordhessen: Das Sturmtief Ignatz hat neben den Feuerwehren und Kommunen auch die nordhessische Polizei…

Was sagt eigentlich Russland zum Energiedebakel?

    Unsere Medien bemühen sich einerseits dem von unseren Sanktionen betroffenen Russland in eine…

Wir freuen uns über Kommentare

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: