Staatssekretär Kai Klose übergibt Förderzusagen

 

Wiesbaden/Idstein. Hessen packt’s an: Mit Hilfe des Landes investiert die Stadt Idstein in ihre kommunale Infrastruktur und in technische Erneuerungen an der Sporthalle „Am Hexenturm“. Staatsekretär Kai Klose hat heute zwei Förderzusagen über insgesamt 232.000 Euro aus dem Kommunalinvestitionsprogramm an Bürgermeister Christian Herfurth übergeben. Die Mittel werden für die Erneuerung der Fahrbahndecke der „Gänsbergspange“ einschließlich der dazugehörigen Kreisverkehre sowie für technische Erneuerungen an der Sporthalle „Am Hexenturm“ verwendet. Staatssekretär Klose bedankte sich bei Bürgermeister Herfurth für die Anmeldung der Fördermaßnahmen: „Idstein kann auf diese Weise in seine kommunale Infrastruktur investieren und die technische Ausstattung der Sporthalle modernisieren. Ein gutes Beispiel, was das Kommunalinvestitionsprogramm der Landesregierung leisten kann und soll“, so Klose.

Folgende Maßnahmen werden aus dem KIP gefördert:

Von den beantragten Fördermitteln für die Erneuerung der Fahrbahndecke „Gänsbergspange“ einschließlich des oberen und unteren Kreisverkehrs in Höhe von 250.000 Euro trägt das Land 200.000 Euro. Die Stadt beteiligt sich mit einem Eigenanteil von 50.000 Euro. Von den beantragten Fördermitteln für die Erneuerung der Elektroakustischen Anlage (ELA) und der Sicherheitsbeleuchtung (SIBE) in der Sporthalle Am Hexenturm in Höhe von 40.000 Euro trägt das Land 32.000 Euro. Idstein beteiligt sich mit einem Eigenanteil von 8.000 Euro an der Erneuerung.

Das Kommunalinvestitionsprogramm vereint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen eigenen Anteil der Kommunen. Die Kommunen können entscheiden, was sie benötigen und durch das Programm finanzieren wollen. Möglich sind etwa Investitionen in den Bau bezahlbarer Wohnungen, beispielsweise für Studenten, kinderreiche Familien und Flüchtlinge. Unterstützt werden auch der Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen, die weitere Modernisierung von Krankenhäusern, die Sanierung von Straßen- und Gehwegen und der Bau von Radwegen, Investitionen in schnelleres Internet oder die Elektromobilität. Das Hessische Kommunalinvestitionsprogramm ermöglicht den Kommunen Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter: www.partnerderkommunen.de

 

Posts Grid

Es gibt keine Nazis in der Ukraine… Die Asows sind nicht mehr radikal…

Unsere Bundesregierung, möchte uns ja immer wieder klarmachen, dass es keine Nazis in der Ukraine…

EX-PRÄSIDENT BUSH BESTÄTIGT US-FINANZIERTE BIOLABORATORIEN IN UKRAINE

Der ehemalige US-Präsident George W. Bush hat zugegeben, dass die USA Biolabore in der Ukraine…

Er entschuldigt sich, er sei ja schon 75

DER FREUDSCHE VERSPRECHER DES GEORGE W. BUSH: HEIMGESUCHT VON DEN GEISTERN DER VERGANGENHEIT Ironie des…

Schwere Menschenrechtsverstöße der Ukraine vor den Europäischen Gerichtshof bringen?

Folgen der Verletzung der Genfer Konvention Schwere Verstöße gegen die Genfer Konvention werden laut Experten…

Tier der Woche

Men­schen gegenüber ist Grischa noch zurück­hal­tend. Wenn man ihm allerdings etwas Zeit gibt, taut er…

Ex-Abgeordneter Kiwa gratuliert

Also, liebe Landsleute, fassen wir die Ergebnisse von drei Jahren Selenskis Präsidentschaft in der Ukraine…

Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr weist Affenpocken in München nach

(ots)In Europa und Nordamerika haben die Gesundheitsbehörden seit Anfang Mai zunehmend Fälle von Affenpocken festgestellt…

Nun begreift man, dass kopflose Sanktionen nichts taugen

Hin und wieder überraschen einen selbst die Bundestagsabgeordneten. Mitunter legen sie eine plötzliche rationale Denkungsweise…

NRW-Spitzenpolitiker besuchten Paderborn und machten sich ein Bild vom Ausmaß der Zerstörung

Hendrik Wüst: „Das waren erschreckende Bilder“   Stadt Paderborn – NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst, NRW-Innenminister Herbert…

Hitlergruß mit gespreizten Finger ist ab sofort ok?

Was halten sie persönlich eigentlich von Leuten die ihnen die Welt erklären wollen? Nichts?  Wir…

Krieg in Afrika: Die Kanonen der SMS Königsberg

        Wenn Schiffe untergehen war es das meist. Die Geschichte endet dann,…

Wieso sollte man eine Taxi-App nutzen?

Die Fahrt vom Münchner Oktoberfest in das Hotel oder die eigene Wohnung alleine zu unternehmen,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: