Spatenstich Erweiterung Kulturzentrum Schlachthof

 

 

„Die große Bedeutung des Kulturzentrums Schlachthof für die Stadt Kassel kann man gar nicht oft genug betonen“, lobte Oberbürgermeister Christian Geselle beim ersten offiziellen Spatenstich für die Sanierung und Erweiterung des Kulturzentrums an der Mombachstraße.

Sowohl als Träger hochwertiger Kulturveranstaltungen mit hochklassigem, abwechslungsreichem Programm als auch als Bildungs-, Beratungs- und Qualifizierungsanbieter für zugewanderte Menschen sei der Schlachthof in der Region und überregional anerkannt.

„Diese großartige Arbeit unterstützt die Stadt Kassel gemeinsam mit dem Bund durch die Modernisierung und Erweiterung des Gebäudes. Mit dieser Maßnahme machen wir den Schlachthof fit für die Zukunft.“

Mit insgesamt 3,8 Millionen Euro wird das Kulturzentrum Schlachthof in den kommenden zwei Jahren umgebaut und saniert, zusätzlich erhält es einen Anbau mit einem großen Veranstaltungsraum. Die Stadt Kassel beteiligt sich mit 380.000 Euro, aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ fließen 3,42 Millionen Euro in das Projekt.

Die umfassende Sanierung war notwendig geworden, weil das Platzangebot mit der stetig wachsenden Nutzungsvielfalt nicht mehr Schritt halten konnte, die technische Installation veraltet war und die sanitären Anlagen zu klein bemessen waren und große Mängel aufwiesen.

Durch zwei Aufzüge, breitere Durchgänge, Behinderten-Toiletten und bessere Raumakustik wird die Barrierefreiheit des Kulturzentrums entscheidend verbessert.

„Dass öffentliche Einrichtungen barrierefrei sind, ist heute eine wichtige Anforderung. Mit diesem Projekt wird der Schlachthof dieser Anforderung vollumfänglich gerecht“, betont Stadtbaurat Christof Nolda. Dass dabei zusätzlich neuer Raum für erweiterte kulturelle Aktivitäten Geschaffen werden kann, freue ihn besonders.

Der Brandschutz wird auf den neuesten Stand gebracht und ermöglicht künftig größere Veranstaltungen. Das denkmalgeschützte Gebäude wird energetisch saniert und erhält eine komplett neue Haustechnik und größere Sanitärräume.

Der Veranstaltungssaal des Anbaus bietet künftig bei Konzerten und Aufführungen Platz für 230 Personen.

Die Bühne verfügt über einen separaten Künstlerzugang. Eine gute Luftqualität wird über eine neue Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung gewährleistet. Und schließlich wird mit fachlicher Unterstützung für eine gute Veranstaltungsakustik gesorgt. Mit diesen Maßnahmen werden die Voraussetzungen geschaffen, um die hervorragende Arbeit des Kulturzentrums Schlachthof auch in Zukunft fortzuführen.

Hintergrund:

Seit fast vierzig Jahren organisiert das Kulturzentrum Schlachthof e.V. ein vielseitiges Kulturprogramm und bietet Bildungs-, Beratungs- und Qualifizierungsangebote für zugewanderte Menschen an. In seinen Funktionen als Kulturveranstalter, Stadtteilzentrum, Bildungseinrichtung und Jugendhilfeträger ist das Kulturzentrum Schlachthof für die lebendige Praxis einer fortschrittlichen Integrations-, Bildungs-, Jugend – und Kulturarbeit überregional und bundesweit anerkannt.

Stadt Kassel

 

Posts Grid

Was zum Geburtstag schenken?

Zu einer Geburtstagsfeier gehen, versucht jeder Eingeladene, ein einzigartiges Geschenk zu finden, das die Geburtstagsperson…

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: