Sowjets wollten Atombombe auf dem Mond zünden

 

 

Leipzig (ots) – Die Sowjetunion hatte offensichtlich Ende der 1950 Jahre die Zündung einer Atombombe auf dem Mond geplant. Das geht aus einem bislang geheimen Dokument aus dem russischen Staatsarchiv hervor, das dem Geschichtsmagazin „MDR Zeitreise“ (Dienstag, 10. Oktober, 21.15 Uhr, MDR-Fernsehen) vorliegt.

Demnach gab es am 6. September 1958 von der Kreml-Führung den Geheimbefehl, eine Atombombe auf dem Mond zu zünden.

Bereits im Sommer 1959 sollte die Kernladung auf dem Erdtrabanten explodieren.

Dr. Matthias Uhl, Wissenschaftler vom Deutschen Historischen Institut Moskau (DIH) hat dem MDR den Fund bestätigt und ihn eingeordnet.

„Wir können ganz eindeutig sagen, es hat eine Sitzung beim Politbüro stattgefunden, auf der beschlossen wurde, wir bringen einen nuklearen Sprengsatz zum Mond und lassen ihn dort zünden“.

Für die Durchführung des nuklearen Muskelspiels waren die besten Leute der Sowjetunion eingesetzt.

Es ging darum, die Stärke des Staates zu demonstrieren sowie die Überlegenheit des Sozialismus über den Kapitalismus zu zeigen, wie der Moskauer Militärhistoriker Alexander Jazakow dem MDR sagte.

Um die Bombe, mit einer Sprengkraft ähnlich der Hiroshima-Bombe, auf den Mond zu bringen, sollte eine Sputnik-Super-Rakete nachgerüstet werden.

Bei einer möglichen Explosion hätte es laut Jazakow eine seismische Welle gegeben sowie einen Auswurf von Mondgestein über mehrere Kilometer. Allerdings wurde das Mond-Projekt aus technischen und strategischen Gründen vor seiner Vollendung eingestellt.

 

MDR

 

Posts Grid

Autohäuser können jetzt Kundenfahrzeuge vermitteln

THG-Minderungsquote: Autohäuser können jetzt Kundenfahrzeuge vermitteln/ Branchenlösung von ZDK und ZusammenStromen wird erweitert (ots) Ab…

Vegane Bolognese 20 Prozent günstiger als Pendant mit tierischen Produkten – PETA räumt mit Vorurteilen auf und fordert höhere Steuer für tierische Produkte

Stuttgart, 21. Januar 2022 – „Vegane Ernährung ist teuer“: Mit diesem Vorurteil räumt PETA nun…

www.dsl-osteoporose.de – Früherkennung ist das „A und O“

(ots) In Deutschland leiden über 6 Millionen Menschen an Osteoporose. Die Skeletterkrankung, häufig auch als…

Tier der Woche: Kater Jonny sucht ein Zuhause

#suchstieraus Wunderschöner und fröhlicher Langhaarkater Jonny wünscht sich ein tolles Zuhause mit netter Katzengesellschaft zum…

30 Jahre Museum für Sepulkralkultur

Am 24. Januar 1992 eröffnete das Museum für Sepulkralkultur in Kassel. Seitdem ist es die…

Schwalm-Eder: Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person

(ots) Am Samstag, 22.01.2022, gg. 18:35 Uhr, ereignete sich in der Gem. Schwalmstadt auf der…

Dieser Konflikt in der Ukraine ist in erster Hinsicht ein wirtschaftlicher Konflikt

Der ukrainische Botschafter in Deutschland hat an die Bundesregierung appelliert, Russland aus dem Interbankensystem Swift…

Covid in Tschechien: Informationen für Reisende

Covid in Tschechien: Informationen für Reisende Tschechien gehört zu einem unserer schönsten Nachbarländer. Wer zurzeit…

„Ich rate, jeden Tag eine halbe Stunde aktiv zu üben“

(ots) Ältere Menschen sollten die digitale Welt und Telemedizin mehr für sich nutzen, sagt Dagmar…

Ordnungsämter und Landkreis einig: „Corona-Spaziergänge sind Versammlungen“

Landkreis Kassel. Die Ordnungsämter der kreisangehörigen Kommunen und der Landkreis sind sich einig: „Die sogenannten…

Impfstelle Wolfsschlucht ab 24. Januar geschlossen

Die Impfstelle der Stadt Kassel in der Wolfsschlucht/Lyceumsplatz wird ab Montag, 24. Januar, vorläufig geschlossen….

Schnelle Festnahme nach dreistem Diebstahl in Rettungswache in Vellmar

(ots)Vellmar (Landkreis Kassel): Schnell festgenommen werden konnte am gestrigen Donnerstagabend ein 16-Jähriger aus Kassel nach…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: