Silvester mit Heimtieren gut überstehen

Am letzten Tag des Jahres löst das laute Feuerwerk bei vielen Heimtieren Angst oder sogar Panik aus. Hinzu kommt, dass die Silvesterknallerei nicht erst am Silvesterabend losgeht, sondern vereinzelt bereits mit dem Verkaufsstart der Feuerwerkskörper am 29. Dezember und über die Jahreswende hinaus. Tierhalter sollten daher versuchen, ihre Tiere während dieser Zeit möglichst vom Lärm der Knaller und Raketen abzuschotten.

 

Hunden und Katzen sollte man im Haus einen Rückzugsort bieten, an dem sie sich sicher fühlen. Bei geschlossenen Fenstern und heruntergelassenen Rollos sind die Auswirkungen des Feuerwerks auf die Tiere meist schon weniger dramatisch. In der Regel hilft es dann schon, wenn eine vertraute Bezugsperson am Abend bei den Tieren bleibt und ihnen durch einen bewusst ruhigen und entspannten Umgang Sicherheit vermittelt. Je souveräner und gelassener sich der Mensch verhält, desto eher erkennt das Tier in ihm einen Ruhepol und entspannt sich ebenfalls.

Hilfreich kann es sein, gewohnte Spielrituale bei Hund und Katze durchzuführen, die die Tiere ablenken. Gassi gehen sollten Hundehalter mit ihren Tieren am 31. Dezember und je nach Schreckhaftigkeit des Tieres auch einige Tage davor und danach nur an der Leine, möglichst in ruhigeren Gegenden und zu Uhrzeiten, zu denen noch nicht geböllert wird.

Katzen mit Freigang bleiben am besten im Haus. Da es immer wieder vorkommt, dass Hunde und Katzen um die Silvesterzeit vor Angst wegrennen, sollten sie gekennzeichnet und beim Deutschen Haustierregister registriert sein, um im Fall des Falles schnell ihrem Zuhause zugeordnet werden zu können.

 

Vogelvolieren und Kleintiergehege sollten weit vom Fenster entfernt stehen und zusätzlich durch ein Tuch zu den Seiten des Raumes hin abgedeckt werden. Kleine Heimtiere, die in der Außenhaltung leben, brauchen zusätzliche Versteckmöglichkeiten, die sie vor hellen Blitzen und lautem Knallen etwas abschirmen. Auch sollte man das Gehege unbedingt gegen hereinfallende Feuerwerkskörper absichern.

 

Stress für Wild- und Weidetiere

Böller in der Nähe von Waldrändern, auf Waldlichtungen, in Parkanlagen oder Höfen mit Tierhaltung zu zünden, sollte tabu sein: denn scheue Wildtiere in Wald und Flur reagieren besonders sensibel auf laute Geräusche. Auch bei Pferden und Rindern auf der Weide, besteht die Gefahr, dass sie in Panik geraten und ausbrechen.

 

Deutscher Tierschutzbund e.V.

Posts Grid

Huskies Auswärtsspiel in Weißwasser wird verlegt

Aufgrund mehrerer positiver Schnelltests am Spieltag im Team der EC Kassel Huskies muss die Partie…

Heizkostenzuschuss: Auch Azubis sollen von Zuschuss profitieren

Die Ampel-Regierung plant offenbar, den Heizkostenzuschuss auszuweiten. Auch Bürger in Berufsausbildung sollen profitieren, berichtet das…

Wieder im Opernhaus: Peter und der Wolf, 30.1. und 6.2.

Wieder im Opernhaus: Peter und der Wolf Ein Entdecker:innenkonzert für alle von 5 bis 104…

Starke Vorbehalte gegen ETS 2

  Das geplante EU-Emissionshandelssystem für die Sektoren Gebäude und Verkehr (ETS 2) kann nur ein…

Man braucht Strategien um zu gewinnen

DREI ZIELE, DIE SIE SICH SETZEN MÜSSEN, UM IN EINEM ONLINE-CASINO ZU GEWINNEN   Die…

Hessen erleichtert Bauen mit Holz

  Hessen erleichtert das Bauen mit Holz weiter. Eine neue Holzbaurichtlinie listet Bauweisen auf, die…

Wenn der Vierbeiner zu dick wird: Übergewicht bei Hunden und Katzen erkennen und reduzieren / PETA gibt Tipps

Stuttgart, 20. Januar 2022 – Nicht mit den Leckerlis übertreiben: Die meisten Hunde und Katzen…

Henri Ciplajevs empfiehlt: Sparen Sie das Fitnessstudio! So verbindet man Frühjahrsputz und Workout

  Wer abnehmen und sich im Alltag gesund und fit fühlen möchte, der sollte neben…

Bundestag gedenkt der Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar 2022 – dem Jahrestag der Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz – gedenkt der…

Landkreis Waldeck-Frankenberg und Korbach erhalten 862.088 Euro

  Unter der Überschrift „Digitaler Transformationsprozess von Gesellschaft, Verwaltung und Region“ haben der Landkreis Waldeck-Frankenberg…

Unbekannte bringen Gegenstand auf neuem Elektroauto zur Explosion: Polizei sucht Zeugen

(ots) Kassel-Mitte: Unbekannte haben in der Nacht zum gestrigen Mittwoch auf einem fabrikneuen VW ID.4…

Falsche Bankmitarbeiter erbeuten Bargeld und Schmuck: Kripo sucht Zeugen der Abholung in Kaufungen

(ots) Kaufungen (Landkreis Kassel): Eine hochbetagte Frau aus Kaufungen wurde am Mittwoch Opfer einer miesen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: