Siebert: „Wir schaffen eine Möglichkeit, schneller Impftermine zu erhalten“ – Kreis schaltet eigenes Terminportal

image_pdfimage_print

Calden/Landkreis Kassel. „Für alle Bürger im Landkreis Kassel, die seit vielen Wochen auf einen Impftermin aus Wiesbaden warten, schaffen wir jetzt eine Möglichkeit, schneller Impftermine zu erhalten“, reagiert Vizelandrat Andreas Siebert auf die schleppende und chaotische Terminvergabepraxis des Landes Hessen. Über die Internetseite www.landkreiskassel.de/impftermindirekt können sich alle Bürger des Landkreises Kassel, die von der zentralen Impfterminvergabe des Landes registriert aber noch keinen Impftermin erhalten haben, beim Landkreis melden. „Wir werden ab dem 16. April pro Tag 100 zusätzliche Termine zur Verfügung stellen und diese an diejenigen vergeben, die sich bei uns melden“, informiert Siebert. Die Termine werden dann innerhalb kurzer Zeit vergeben – „wir wollen auf jeden Fall längere Wartezeiten vermeiden, das heißt aber auch, dass es sein kann, dass man kurzfristig über einen Termin am übernächsten Tag informiert wird“, so der Vizelandrat weiter.

Ausschlaggebend für die Terminvergabe sind die beiden Priorisierungsgruppen 1 und 2 und innerhalb der Gruppen das Alter der Impfwilligen. Siebert: „Wir werden zuerst den Impfwilligen der Priorisierungsgruppe 1 und hier zuerst den über 80jährigen ein Terminangebot machen und danach den Impfwilligen der Priorisierungsgruppe 2 und auch hier zuerst nach Alter“. Falls sich nicht ausreichend Berechtigte der Priorisierungsgruppe 1 melden, erfolgt die Vergabe von Impfterminen an die Berechtigten der Priorisierungsgruppe 2. Die Impfwilligen werden per Mail oder Telefon über den Termin informiert.

„Daher sollten bei der Anmeldung auf unserem Portal auf jeden Fall eine Mailadresse und eine Telefonnummer unter der man am besten erreichbar ist, angegeben werden“, betont Siebert. Der Vizelandrat bittet alle, die so einen Direkttermin im Impfzentrum erhalten haben, sich nach der Terminvergabe durch den Landkreis beim zentralen Impfservice des Landes abzumelden, um so Doppelbelegungen von Terminen zu vermeiden.

Allen über 60jährigen wird der Impfstoff von AstraZeneca angeboten. Im Impfzentrum erfolgt auf jeden Fall immer eine Prüfung durch einen Arzt, der auch für über 60jährige im Einzelfall aus gesundheitlichen Gründen einen anderen Impfstoff auswählen kann.

Für die Impfung müssen dieselben Unterlagen mitgebracht werden, wie bei einer Terminvergabe über das Land Hessen: Personalausweis oder einen anderen Lichtbildausweis mit gültiger Adresse, Krankenversicherungskarte, Arbeitgeberbescheinigung (nur für Beschäftigte des Gesundheitswesens bzw. von Pflegediensten).

Um die Abwicklung im Impfzentrum zu erleichtern, sollte das Aufklärungs-Merkblatt sowie Anamnese- und Einwilligungsbogen des Robert-Koch-Instituts ausgefüllt mitgebracht werden. Diese Formulare kann man sich von der Internetseite des Landkreises herunterladen.

Zur Impfung der über 80jährigen nichtmobilen Kreisbürger, die im Januar einen Brief der Hessischen Landesregierung erhalten hatten, dass sie zuhause geimpft werden können, wenn sie es wollen, teilt Vizelandrat Siebert mit: „Hier ist durch die späte Übermittlung der Daten an uns und durch die Einbeziehung der Hausärzte in die Impfaktionen mittlerweile eine solche Unsicherheit darüber entstanden, wer aus dieser Gruppe bereits geimpft ist und  wer nicht, dass wir allen Betroffenen  raten, sich einen Impftermin bei ihrem Hausarzt zu besorgen“. Auch hier zeige sich, dass die Ankündigung des Landes Hessen in der Realität keinen Bestand hatte.

LANDKREIS KASSEL


Posts Grid

Verlängert: Corona-Sonderzahlungen bleiben steuerfrei

  Der Corona-Bonus ist eine Sonderzahlung, die bis zu dem Betrag von 1.500 Euro weiterhin…

Bundeswehr lässt afghanische Mitarbeiter im Stich

Mit ISAF hat die Bundeswehr erstmals einen internationalen Kampfeinsatz mitgemacht. Dazu brauchte sie Mitarbeiter vor Ort. Nun rückt man nach zwanzig Jahren erfolglos ab und überlässt diese afghanischen Mitarbeiter ihrem Schicksal. Und das nicht zum ersten Mal…

Überraschender Weiterbau von Nord Stream 2: Deutsche Umwelthilfe ergreift weitere rechtliche Schritte

  (ots) Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ergreift weitere rechtliche Schritte gegen einen überraschend genehmigten Weiterbau…

„Impfungen werden ausgeweitet“

Innenminister Peter Beuth, Gesundheitsminister Kai Klose und Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: „Impfungen werden…

Toyota Gazoo Racing will Siegesserie auf erster Schotter-Rally fortführen

  Nach einem Doppelsieg beim letzten Lauf der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) strebt das Toyota Gazoo Racing World Rally Team nun…

Hessischer Tourismus bleibt im Corona-Tief

Im März 2021 haben die hessischen Beherbergungsbetriebe 49 Prozent weniger Gäste und 31 Prozent weniger…

Wie dumm: Exhibitionist entblößt sich direkt vor Polizeirevier

Schnelle Festnahme von Betrunkenem auf Fahrrad (ots)Kassel-Mitte: Die schnelle Festnahme eines Exhibitionisten gelang am gestrigen…

Landkreisgenau und tagesaktuell erfahren, welche Regelungen gelten

Urlaubsplanung – aber sicher: ADAC Trips-App jetzt mit Corona-Informationen (ots) Kurz vor Pfingsten haben einige…

Reizmagen: Diese Mittel schaffen Linderung

(ots)Krampfartige Schmerzen, Völlegefühl, saures Aufstoßen: Es gibt wirksame Maßnahmen gegen Reizmagen Lästige Beschwerden, aber kein…

Show-Premiere „JAMES BOND“ / 21 – 23 Juni 2021 / Bar Seibert

JAMES BOND SHOW  Premiere im Juni 2021   Extravagant, schillernd und anmutig.  Auf einer zehn…

KSV Hessen Kassel – Klassenerhalt ist sicher doch die Mannschaft steht vor großem Umbruch

  Kassel – Großer Umbruch beim KSV Hessen Kassel in der kommenden Saison. Der Klassenerhalt…

Haustier allein Zuhause: Wer Tiere hält, sollte für Notfälle vorsorgen

Fünf Katzen, ein Kaninchen und sieben Meerschweinchen hat die Tierschutzüberwachung der Stadt Kassel in der…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: