Sicher auf Landstraßen unterwegs

image_pdfimage_print

ADAC begrüßt, dass zum Tag der Verkehrssicherheit die Sicherheit im ländlichen Raum in den Fokus zu rücken

München (ots) Der Tag der Verkehrssicherheit am 19. Juni setzt in diesem Jahr den Schwerpunkt auf Landstraßen und die Verkehrssicherheit im ländlichen Raum. Der ADAC begrüßt die Schwerpunktsetzung, da sich nach wie vor knapp 60 Prozent aller tödlichen Verkehrsunfälle auf Landstraßen ereignen. Bei Motorradfahrern sind sogar 75 Prozent der tödlichen Unfälle Landstraßenunfälle und auch 40 Prozent aller getöteten Radfahrer und die Hälfte aller Pedelecfahrer kommen außerorts ums Leben. Laut ADAC dürfen die Gefahren im ländlichen Raum nicht übersehen werden.

„Um die Unfall- und Verkehrsopferzahlen auf Landstraßen zu senken, müssten sowohl die Unfallrisiken als auch die Unfallschwere für alle Nutzergruppen reduziert werden“, so ADAC Verkehrspräsident Gerhard Hillebrand. „Insbesondere Maßnahmen für Fahranfänger im unmittelbaren Zeitraum nach Erhalt der Fahrerlaubnis sind notwendig, um den spezifischen Risiken der jungen Fahrer bei Überhol- und Abkommensunfällen nachhaltig begegnen zu können, aber auch die konsequentere Kontrolle und Ahndung von Verkehrsverstößen gehören dazu“, so Hillebrand weiter

Auch die gebaute Sicherheit hat dabei eine hohe Bedeutung: Hindernisfreie Seitenräume oder Seitenplanken können die Unfallschwere bei einem Abkommen von der Fahrbahn erheblich reduzieren, besonders auch für Motorradfahrer. Zur Vermeidung von Unfällen im Gegenverkehr sieht der Club bei belasteten Bundes- und Landesstraßen drei Fahrstreifen als sinnvoll an. So kann sicheres Überholen gewährleistet werden. Um für mehr Sicherheit für Radfahrende außerorts zu sorgen, sind sichere Querungsmöglichkeiten und ein durchgängiges straßenbegleitendes Radwegenetz auch im nachgeordneten Straßennetz erforderlich.

ADAC


Posts Grid

Neue Boulebahn für Jesberg-Hundshausen

  Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister besuchte gestern den Verein Schlepperfreunde Diebelsborn e.V. in Jesberg-Hundshausen. Mit…

Jeder kann kochen, man braucht nur Mut: Schokoladenquark mit Birnen

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Auf Bewährung

  Die UNESCO hat Australien eine weitere Bewährungsfrist eingeräumt und das Great Barrier Reef nicht…

Neue Fahrzeuge für den Verwundetentransport

(ots) Bis zu 500 ungeschützte, geländegängige Verwundetentransportfahrzeuge kann die Bundeswehr in den kommenden 15 Jahren…

Trockene Augen: Was Sie dagegen tun können

(ots)Wenn die Augen häufig brennen oder gerötet sind, heißt es, individuell passende Hilfsmittel zu finden….

Unfall im Ausland: So schützen sich Autofahrer vor Ärger

Auslandsschadenschutz bietet ein Plus an Sicherheit und Unterstützung München (ots) Der Urlaub ist für viele…

Lebendes Bienenvolk in neuer Ausstellung

Pünktlich zur Wiedereröffnung tummelt sich ein fleißiges Honigbienenvolk in seinem Schaukasten im Naturkundemuseum. Das Museumsteam…

Calden (Landkreis Kassel): Bei Landeanflug mit Laterne kollidiert; Gleitschirmsprung-Schüler verletzt sich an Becken und Wirbelsäule

(ots) Am gestrigen Sonntag, gg. 12:50 Uhr, verunglückte bei einem Übungssprung in Calden ein 62-jähriger…

Hochwasser: THW angeblich mit Müll beworfen und beschimpft – Faktencheck

Wie dpa berichtete, was schnell vom Recherchenetzwerk aufgegriffen wurde und dann via diversen Zeitungen unisono…

Mückenstiche: Was bei Kindern hilft

(ots) Für ein paar Sekunden wird es ganz heiß – doch dann lassen Schmerz und…

Verkehrstote im Mai 2021: 12 Tote weniger als im Vorjahresmonat

Januar bis Mai 2021: 17 % weniger Verkehrstote als im Vorjahreszeitraum   WIESBADEN – Im…

Tier der Woche

#suchstieraus

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: