Wie die Tagesschau (natürlich wie immer völlig unvoreingenommen) berichtet:

Nach der Tötung einer vierköpfigen Familie durch russischen Artilleriebeschuss im Süden der Ukraine hat Präsident Selenskyj Vergeltung angekündigt. „Jeder vernichtete Besatzer, alle verbrannten russischen Fahrzeuge, Feuer in ihren Hauptquartieren und Lagerhäusern (…) – all das beweist, dass wir kein Verbrechen Russlands unbeantwortet lassen werden“, sagte er am Sonntag in seiner allabendlichen Videobotschaft. https://tsde.li/ukraine-vergeltung

Dass gerade dieser Verbrecher Selenskji seit Jahren das Gebiet Donbas beschiessen lässt und dabei zahlreiche Kinder und Familien tötete, wird leider von der Tageschau gar nicht erwähnt. Wie sagt man so schön?  „Wir werten nicht – Wir berichten nur“

Man mag es mir nachsehen oder nicht: Mittlerweile kann ich das Gesicht dieses korrupten Verbrechers und Mörders nicht mehr sehen.

Ich mag nicht mehr hören was für ein toller Mensch das ist und gleichzeitig lässt er Menschen gegen ihren Willen verschleppen als Kanonenfutter.

Gleichzeit betreibt er diesen Menschenhandel mit den Babys, transferiert das erbettelte Geld auf seine Off-Shore-Konten.

Selenskji betreibt einen schwunghaften Handel mit Waffen auf der ganzen Welt und Deutschland täte gut daran, Selenskji zu verpflichten niemals Waffen gegen Deutschland einzusetzen, denn sonst kämen die lieben Ukra-Faschisten vielleicht eines Tages auf die Idee sich was vom schönen Kuchen Deutschland zu holen.

Völlig ausgeschlossen?  Warten wir es ab.