Selbsthilfegruppen informierten im Sozialen Stadtteilladen ESW-Heuberg

Sie begrüßten die Gäste im Sozialen Stadtteilladen Heuberg: Monika Düring, Fritz Adam, Torsten Schäfer, Christel Fischer-Koch, Karin Bauer-Blumenstiel, Annetta Bilgic, Mary Weiß, Anja Fett, Olga Eisengrein, Karin Plihal, Ute Kubanek, Regina Craft, Wolfgang Herschelmann (v. l.).

image_pdfimage_print

Sie begrüßten die Gäste im Sozialen Stadtteilladen Heuberg: Monika Düring, Fritz Adam, Torsten Schäfer, Christel Fischer-Koch, Karin Bauer-Blumenstiel, Annetta Bilgic, Mary Weiß, Anja Fett, Olga Eisengrein, Karin Plihal, Ute Kubanek, Regina Craft, Wolfgang Herschelmann (v. l.).

Beim Freiwilligentag brachten sich die Selbsthilfeaktiven im Sozialen Stadtteilladen engagiert ein. Um mit den Besuchern und Gästen ins Gespräch über die positive Wirkung der Selbsthilfe zu kommen, haben die Selbsthilfeaktiven selbst Kuchen gebacken und ein Quiz vorbereitet.

Sie wollten zeigen, dass es in den Gruppen nicht nur um die Erkrankungen oder Probleme geht, sondern auch darum gemeinsam Spaß und Freude zu erleben und die Selbsthilfe so ihre Lebensqualität verbessert.

Betroffene und Angehörige sollen dazu ermuntern werden aus ihrer Isolation heraus zu kommen und am Leben in der Gesellschaft teilzuhaben. Den Selbsthilfeaktiven ist wichtig, dass auch andere Betroffene und Angehörige erfahren, dass Menschen, die ihre Probleme teilen, nicht mehr alleine damit sind und sie so etwas Gutes für ihre Gesundheit tun können. „Wenn wir nur eine Person von der Selbsthilfe überzeugen können, dann hat sich die Veranstaltung schon gelohnt“, sagte ein Teilnehmer aus den Selbsthilfegruppen.

Gemeinsam mit den MitarbeiterInnen und Freiwilligen des Sozialen Stadtteilladens Heuberg ist es gelungen einen schönen Nachmittag im guten Austausch mit den Besuchern und Gästen zum Thema Selbsthilfe zu verbringen. Sie haben mit ihrer herzlichen und offenen Willkommenskultur, ihrer Einladung zu Kaffee und Getränken, dem herbstlichen Ambiente in ihren Räumen, der Kinderbetreuung und ihrer Mithilfe einen tollen Rahmen für die Veranstaltung zum Freiwilligentag gegeben. Zudem ist es den MitarbeiterInnen und Freiwilligen des Sozialen Stadtteilladens sehr wichtig zum gesundheitlichen Wohlbefinden der BewohnerInnen ihres Stadtteils aktiv beizutragen.

Viele Besucher sind interessiert auf die VertreterInnen der Selbsthilfe und der Selbsthilfekontaktstelle zugegangen und haben sich über spezielle Gruppen oder die Gründung von Selbsthilfegruppen informiert. Die Fotowanderausstellung „Selbsthilfe leben im Werra-Meißner-Kreis“ hat die Veranstaltung begleitet und kam gut an. „Ich dachte immer, es geht nur um die Krankheit. Ich finde es gut, wenn auch etwas unternommen wir, was Spaß macht“, sagte eine Besucherin. Weil Spaß und Freude zur Gesundheit beitragen, hat zum Abschluss des Nachmittags der Zauberer Alexander Marineau alle Anwesenden mit seinem unterhaltsamen Programm überrascht und zum Lachen gebracht.


Interessierte können sich auch bei der Selbsthilfekontaktstelle des Werra-Meißner-Kreises informieren:

Ansprechpartnerinnen:

Anja Fett und Britta Salewski

Luisenstraße 23c

37269 Eschwege

Tel: 05651/ 30225380

E-Mail: selbsthilfekontaktstelle@werra-meissner-kreis.de


 

Posts Grid

Modernisierung der Radar- und Feuerleitanlagen der Fregatten F123

(ots) Das Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) hat am 30.07.2021 die…

Tierschutzbund kürt Mischling Veit zum Tierheimtier des Monats

Pressemeldung   30.07.2021   Deutscher Tierschutzbund kürt Mischling Veit zum Tierheimtier des Monats August Der…

Es geht ins achte Jahr – Marco Müller bleibt den Huskies eine weitere Saison treu

Kassel, 29. Juli, 2021. Der Spieler mit den achtmeisten Spielen der Kasseler Eishockeygeschichte bleibt ein…

Internethype: Das Tornado Omelett

Abenteuer Leben Unsere Reporterin Julia hat einen Termin bei der Spitzenköchin Lilly Schumann.   Zusammen…

Schatzkiste und Spurensuche: Stadtmuseum lädt Kinder ein

Zwei Veranstaltungen für Kinder bietet das Stadtmuseum, Ständeplatz 16, in den Sommerferien an. Die Teilnehmerzahl…

Jeder kann kochen, man braucht nur Mut: Chilikartoffeln

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

„WasserGeister“ Thema bei Reihe Senioren im Museum

„WasserGeister. Mythos Wasser in Antike und Gegenwart“ ist Thema beim nächsten Treffpunkt Senioren im Museum,…

Stadt Fritzlar/Rock am Stück – Große Spendensumme von gut 9000 Euro beim Benefizkonzert für die Flutopfer in Fritzlar/Geismar

  In den letzten Wochen ging es in Deutschland Wettertechnisch turbulent zu. Viele Menschen haben…

Kümpel: „Gute Chancen für Ausbildungsplatzsuchende in Nordhessen“ // Rund 200 offene Ausbildungsplätze und 33 duale Studienplätze

Kassel. Aktuell sind in der nordhessischen Metall- und Elektro-Industrie rund 200 Ausbildungsplätze und 33 duale…

Vom Braunkohleabbau bedrohtes Dorf Keyenberg kann sich künftig zu 100 Prozent selbst mit sauberem Solarstrom versorgen

  Das vom Braunkohletagebau bedrohte Dorf Keyenberg im Rheinischen Revier kann sich künftig zu 100…

Auslandsdeutsche sollten spätestens jetzt die Aufnahme ins Wählerverzeichnis beantragen

(ots) Im Ausland lebende Deutsche, die nicht in Deutschland gemeldet sind, müssen sich für die…

Europastaatssekretär übergibt Förderzusagen im Werra-Meißner-Kreis

  Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister besuchte heute drei Vereine im Werra-Meißner-Kreis. Den Heimat- und Verkehrsverein Blankenbach…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: