Rückenschmerzen: So durchbrechen Sie den Teufelskreis

image_pdfimage_print

(ots)Was gegen unspezifische Kreuzschmerzen hilft – und warum Untersuchungen wie Röntgen, CT oder MRT bei der Suche nach der Ursache nicht immer sinnvoll sind

85 Prozent der Deutschen haben mindestens einmal im Leben Rückenprobleme. Meistens stecken leichte Blockierungen oder Muskelverspannungen dahinter. Aktuell macht sich vor allem das Sitzen im Homeoffice, die ständige Bildschirmarbeit oder fehlende Sport- und Rehakurse bemerkbar. Was man im Falle von Rückenschmerzen unternehmen und gegebenenfalls abklären lassen sollte, erklärt das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Rezeptfreie Schmerzmittel nur kurzfristig einnehmen

Eine Studie des Robert-Koch-Instituts zur Rückengesundheit hat gezeigt: So häufig das Volksleiden ist, so harmlos ist häufig dessen Ursache. Die meisten Beschwerden verschwinden nach ein paar Tagen oder Wochen von selbst. Ärztinnen und Ärzte müssen trotzdem genau hinschauen. „Es geht darum, diejenigen zu finden, bei denen etwas Ernstes dahinterstecken könnte“, sagt Orthopädin Dr. Ulrike Sostheim aus München. Zum Beispiel, wenn es Hinweise gibt, dass ein Wirbel gebrochen oder ein Nerv eingeklemmt ist.

Bei unspezifischen Kreuzschmerzen sollte es zunächst darum gehen, „den Teufelskreis aus Schmerz und Schonung zu unterbrechen“, sagt Grit Spading, Apothekerin aus Kappeln in Schleswig-Holstein. Hier kann eine Schmerztablette sinnvoll sein, aber: „In Eigenregie sollten Schmerzmitteln nur kurzfristig eingesetzt werden – maximal an drei aufeinanderfolgenden Tagen, und das nicht öfter als dreimal im Monat“, so Spading. Oft sind hier Ibuprofen und Diclofenac erste Wahl, weil sie schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Dabei sind allerdings die Tages-Maximaldosierungen zu beachten – bei Ibuprofen 1.200 Milligramm, also höchstens drei 400-Milligramm-Tabletten am Tag. Von den rezeptfreien Diclofenac-Tabletten mit geringer Dosierung bis 25 Milligramm sollte man ohne ärztliche Rücksprache nicht mehr als zwei einnehmen, so die Apothekerin.

Es gibt keine makellose Wirbelsäule

Bei akuten Schmerzen können auch kühlende Schmerzgele mit diesen Wirkstoffen hilfreich sein. Wärme löst Verspannungen, macht allerdings Entzündungen schlimmer. „Wärmepflaster oder wärmende Salben empfehlen wir daher nur, wenn der Schmerz im muskulären Bereich liegt“, sagt Grit Spading. Und wenn die Rückenschmerzen nicht besser werden? Dann sollte man schnellstmöglich eine Arztpraxis aufsuchen, damit die Ursache geklärt wird.

Bei der ärztlichen Untersuchung sind allerdings bildgebende Untersuchungen wie Röntgen, Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) nicht immer sinnvoll – zum einen sind sie teuer, zum anderen ist die Strahlenbelastung hoch. Was noch dagegen spricht: Es gibt keine makellose Wirbelsäule. „Wenn man ein Röntgenbild oder ein MRT macht, findet man bei fast jedem Menschen irgendwelche Veränderungen“, sagt Professorin Andrea Baur-Melnyk, Oberärztin an der Klinik und Poliklinik für Radiologie am Uniklinikum München. Das Wissen um einen Befund kann jedoch bei Patienten dazu führen, dass sie sich unnötigerweise schonen – und damit das Risiko für chronische Beschwerden erhöhen. Auch eine Operation an der Wirbelsäule ist aus Sicht von Experten nur in den seltensten Fällen angeraten.

Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 8B/2021 ist aktuell in den meisten Apotheken erhältlich. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.apotheken-umschau.de sowie auf Facebook und Instagram.

Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen


Posts Grid

Countdown läuft – Sababurg nur noch bis Ende Oktober geöffnet

Corona-Lockerungen machen es möglich, dass auch während der Bauphase Burgen-Liebhaber und Märchen-Fans die Außenanlagen der…

ABS mit Überschlagschutz vermeidet Pedelec-Unfälle

(ots) Der Boom von E-Bikes und Pedelecs ist ungebrochen. 1,95 Millionen Stück wurden 2020 insgesamt…

Windows 10 auf Windows 11 upgraden (Detaillierte Anleitung)

Hier kommen einige Fragen: Kann ich mein Windows 10 auf Windows 11 aktualisieren? Wie kann…

Rent a Bee? – Das Modell „Bienen pachten“ als Alternative zur eigenen Bienenhaltung

Der Wunsch, sich mit Bienen zu beschäftigen und der Natur etwas Gutes zu tun ist…

Tier der Woche

Der lebensfrohe und gutmütige Inco hat ein Herz aus Gold. https://shelta.tasso.net/Hund/393260/INCO Er wäre ein ausgezeichneter…

Erfreulich: August 2021… 28 Verkehrstote weniger als im August 2020

WIESBADEN – Im August 2021 sind in Deutschland 241 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen….

Steinmeier wollte noch einmal Bundespräsident werden… LACH !

      (Satire) Erst vor ein paar Wochen bekundete Bundespräsident Walter Steinmeier, noch eine…

Hessenweite Durchsuchungen zur Bekämpfung des Rechtsextremismus

Polizei stellt Speichermedien sicher (ots) Im Rahmen von mehreren Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaften Darmstadt, Frankfurt am…

ADAC e-Ride: 10 Praxistipps fürs E-Bike in der kalten Jahreszeit

E-Bikes sind auch im Herbst und Winter praktische Fortbewegungsmittel Gute Ausrüstung und erhöhte Aufmerksamkeit erforderlich…

Erblicher Brustkrebs – Risikogenen auf der Spur Deutsche Krebshilfe fördert deutschlandweiten Forschungsverbund

(ots) Die Krebsrisikogene BRCA1 und BRCA2 sind zwei gut untersuchte Kandidaten für erblich bedingten Brust-…

Wenn die Angst vor der Krankheit zur Krankheit wird

  Körperliche Beschwerden wie Kopfschmerzen oder ein Stechen im Bauch hat jeder mal. Doch bei…

Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt 75 Kilogramm Khat im Reiseverkehr

(ots)Am 15. Oktober kontrollierte der Zoll am Frankfurter Flughafen das Gepäck von Reisenden eines Fluges…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: