Rent a Bee? – Das Modell „Bienen pachten“ als Alternative zur eigenen Bienenhaltung


Der Wunsch, sich mit Bienen zu beschäftigen und der Natur etwas Gutes zu tun ist in den letzten Jahren spür- und sichtbar gewachsen. Was lange als Hobby von Eigenbrötlern und Rentnern verschrien war begeistert mittlerweile immer mehr junge Menschen und ist längst auch im städtischen Umfeld angekommen.

Glaubt man den Herstellern von Bienenbehausungen wie FlowHive, Bienenkiste oder der EasyBeeBox dann genügt ein Schnellkurs Imkerei oder das Anschauen von YouTube-Filmchen, um jeder oder jedem, unabhängig von Vorkenntnissen den Einstieg in die Bienenhaltung zu ermöglichen.

Doch nicht selten erfolgt dann auf die anfängliche Euphorie eine gewisse Ernüchterung, wenn man sich mit unvorhergesehenen Problemen konfrontiert sieht.
Die Lebens- und auch Krankheitszeichen von Insekten sind weitaus schwieriger zu deuten als bei Hund oder Katze und das Wissen um Art und Zeitpunkt des imkerlichen Eingriffs erfordert viel Fingerspitzengefühl, da ansonsten mitunter fatale Konsequenzen drohen. Die Zeiten in denen ein Bienenvolk die meiste Aufmerksamkeit benötigt kollidieren nicht gerade selten mit denen, da der Mensch gerne in Urlaub fährt. Und statt voller Honigeimer schleppt man eine Leiter, da das Volk sich als Schwarm in Nachbars Kirschbaum niedergelassen hat.
Kein Wunder, dass die Abbrecherquote nach einer Saison mit viel versenktem Kapital und toten Bienen dann entsprechend hoch ist.

 

Doch es geht auch anders. Eine Alternative besteht zum Beispiel darin, die Bienen gegen Honorar von ausgewiesenen Fachleuten betreuen zu lassen. Einer der Pioniere auf diesem Gebiet ist im Großraum Kassel die Firma craftbee bzw die Stadtimkerei von Marie Heppner und Michael Hertweck. Marie Heppner ist eine der wenigen in der Region, die eine regelrechte Ausbildung zur Imkerin (richtiger: Tierwirtin / Fachrichtung Imkerei) absolviert haben. Dieses breite Fundament an Fachwissen zusammen mit ihrer Berufserfahrung in einer Großimkerei ermöglichen es ihr, die ihr anvertrauten Bienen gesund und erfolgreich durchs Jahr zu bringen.
Der erste Klient, der für ein Sponsoring gewonnen werden konnte war die elterliche Druckerei. So gab es dort für treue Kunden statt der üblichen Flasche Wein ein Glas Honig von den Bienen auf dem Firmengelände. Die Rückmeldungen waren derart begeistert, dass klar war: das hat Potential!

Und so hat es nicht lange gedauert bis sich andere namhafte Firmenkunden (unter anderem die Städtischen Werke, die Firma Hübner oder der der Arbeiter Samariter Bund Kassel) eingefunden haben, die ebenfalls von diesem Modell überzeugt waren.
Die Vorteile für die Firmen liegen auf der Hand: durch die Förderung der Bienen leisten sie ein überzeugendes Bekenntnis zu Nachhaltigkeit und Regionalität. Durch den Honig, der in Gläser mit eigenem Label abgefüllt wird erhalten sie ein qualitativ hochwertiges Lebensmittel, das als Geschenk für verdiente Mitarbeiter, Kunden oder bei Messeauftritten einen dauerhaften, sympathischen Eindruck hinterlässt. Und nicht zuletzt entsteht ein Anlaufpunkt, der in  den Social Media Auftritten bei Führungen und Verkostungen bei Mitarbeitern und Kunden gleichermaßen geschätzt wird.

Oft genug gelingt es auch, dass auf den Firmengeländen sterile Rasenflächen, die aufwendig getrimmt, gedüngt und gehegt werden mussten durch Blühstreifen mit regionalem Saatgut ersetzt werden, die auch den Wildbienen zugute kommen. Denn diesen zum Teil hochspezialisierten Bodenbrütern fehlt nicht nur das Nahrungsangebot sondern auch die ungestörte Fläche, wo sie ihrem Brutgeschäft nachgehen können.
Auch für Altenheime, Kliniken oder Therapieeinrichtungen müsste das attraktiv sein, gibt es dort doch viele Menschen, die man als Zaungäste in das Geschehen mit einbeziehen könnte. Denn gerade das kommunikative Element – die Vermittlung von Einblicken, die begeistern und inspirieren können – ist ein Kernelement der Arbeit von Heppner und Hertweck.

Weitere Informationen unter www.craftbee.de


 

 

Posts Grid

BRABUS 900 XLP „ONE OF TEN“

The Ultimate Go-Anywhere Pickup BRABUS 900 XLP „ONE OF TEN“ Das neue Limited Edition Spitzenmodell…

2021 über 300.000 Reptilien nach Deutschland importiert – PETA kritisiert Bundesregierung: „Legaler und illegaler Tierhandel florieren und Deutschland trägt maßgeblich dazu bei“

PETA kritisiert Bundesregierung: „Deutschland macht sich mitverantwortlich für den Ausverkauf der Natur“   Stuttgart, 13….

Sicher mit dem E-Scooter zur Schule

(ots) Praktisch, schnell und schon ab 14 Jahren ist der Fahrspaß erlaubt: E-Scooter sind bei…

Nazi Ehefrau bittet Papst um Hilfe-deutsche Propagandamedien berichten darüber

So was ergreifendes. So eine zarte, junge blonde Frau bittet in tiefer Demut beim Papst…

Der russische Botschafter in Deutschland Herr Sergej Netschajew am 14. Mai 2022

Audiatur et altera Pars Mit dem Beginn der speziellen Militäroperation zur Befreiung des Donbass hat…

Entwurf für Nachtragshaushalt 2022 vorgelegt: Geselle wirbt für „Einwohner-Energie-Geld“

Der schreckliche Angriffskrieg Russlands in der Ukraine bewegt die Welt und bleibt auch für die…

Gemeinsame Mitteilung des Hessischen Landeskriminalamts und der Staatsanwaltschaft Gießen // Verurteilung wegen schweren sexuellen Missbrauchs eines Kindes

(ots) Die BAO FOKUS und die Gießener Staatsanwaltschaft haben gemeinsam ein Verfahren wegen schweren sexuellen…

Einzelhandelsumsatz mit Fahrrädern auch 2021 auf hohem Niveau

Leichter Umsatzrückgang (-3,2 %) gegenüber Rekordjahr 2020, +28,2 % gegenüber 2019 1,43 Millionen Fahrräder ohne…

Alles russischer Fake

Es gibt keine Nazis in der Ukraine und diese Menschen sind alles Fake    …

Unsere wunderbare Welt der Propaganda Tagesschau im Ersten

Die Tagesschau präsentiert ein Video der Armee der Ukraine beim Erreichen der russisch-ukrainischen Grenze als…

Nur noch wenige Karten

Beeilen sie sich, bevor die letzten Karten weg sind Erstens ist diese Show was besonderes…

SS-Nachfolger werden nun „trendy“ in der EU- Gibts bald auch hier so schicke Embleme?

Zur Erinnerung: LETTLAND ist seit dem 1. Mai 2004 Mitglied der EU und seit 1….

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: