Rechtzeitig zur documenta: Bauarbeiten in der Unteren Königsstraße abgeschlossen

 

 

Königsstraße
Helle Pflasterflächen kennzeichnen vom Druselturm ausgehend in der Hedwigstraße und am Landgraf-Philipps-Platz den Verlauf der historischen Stadtmauer und machen Stadtgeschichte im Pflasterbild sichtbar. Die im Boden eingelassenen Bronzetafeln stellen den Bezug zur mittelalterlichen Stadt her. Im Bild (von links) Alexander Wild (City-Kaufleute), Michael Triebswetter (GTL Landschaftsarchitekten), Torsten Kessler (Firma Wachenfeld) und Stadtbaurat Christof Nolda. Foto: Stadt Kassel/Happel-Emrich

Rechtzeitig vor Beginn der documenta 14 ist es soweit: Die Arbeiten zur Erneuerung der Unteren Königsstraße sind abgeschlossen. Kassels Stadtbaurat Christof Nolda enthüllte gemeinsam mit Vertretern der City-Kaufleute eine bronzene Informationstafel, die den Verlauf der mittelalterlichen Stadtmauer am Landgraf-Philipps-Platz erläutert. „Hier in der Unteren Königsstraße bilden die moderne Gestaltung der Fußgängerzone und die sichtbaren Spuren der historischen Stadt ein einladendes hochwertiges Stadtbild“, erklärt Nolda die besondere stadträumliche Qualität der Unteren Königsstraße.

 

Mit neuen Oberflächen, Bäumen und Bänken hat die Fußgängerzone zwischen der Kreuzung „Am Stern“ und dem Königsplatz in knapp zwei Jahren Bauzeit ein neues Gesicht bekommen. Passgenau zum Start der documenta 14 ist damit der erste Bauabschnitt für die Erneuerung der Kasseler Fußgängerzone abgeschlossen.

 

Seit dem Baubeginn im August 2015 haben die drei beteiligten Bauherren umfangreiche Arbeiten in diesem 250 Meter langen Abschnitt der Unteren Königsstraße ausgeführt. Die Städtische Werke Netz + Service GmbH (NSG) hat zunächst bis April 2016 die Strom-, Gas- und Wasserleitungen auf beiden Straßenseiten erneuert. Anschließend hat die Stadt die Laufflächen beidseits der Straßenbahngleise mit einem neuen, zusammenhängenden Pflaster gestaltet. Im Sommer 2016 kam zusätzlich die Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG (KVG) hinzu und erneuerte einen ersten Gleisabschnitt zwischen der Kreuzung „Am Stern“ und der Hedwigstraße.

 

Das neue Bild der Unteren Königsstraße wird vor allem durch die neue halbseitige Baumreihe mit zehn Feldahorn-Bäumen und durch vier neue Sitzbänke bestimmt. Eine weitere, breiter gestaltete sogenannte Chill-Bank ist noch in der Produktion und wird im Laufe des Sommers an der Einmündung der Gasse zum Druselturm aufgestellt. Mit dem Schriftzug „Kassel documenta-Stadt“ versehene Müllbehälter, Fahrradbügel und eine kleine Spielgeräte-Gruppe im Übergang zum Landgraf-Philipps-Platz runden das neue und gegenüber früher deutlich freundlichere Erscheinungsbild im unteren Abschnitt der Fußgängerzone ab.

Helle Pflasterflächen kennzeichnen vom Druselturm ausgehend in der Hedwigstraße und am Landgraf-Philipps-Platz den Verlauf der historischen Stadtmauer und machen Stadtgeschichte im Pflasterbild sichtbar. Die im Boden eingelassenen Bronzetafeln stellen den Bezug zur mittelalterlichen Stadt her. Am Druselturm selbst ist der Stadt gemeinsam mit der NSG sogar ein Stück Stadtreparatur gelungen: Mit dem Abriss eines Trafogebäudes konnte ein weiteres Stück der Turm-Außenmauer freigelegt werden. Im Herbst wird die Stadt diesen Abschnitt der Turm-Mauer sanieren. Die Stadt hofft, dass auch für den angrenzenden leerstehenden Gebäudekomplex bald eine Erneuerung eingeleitet wird.

 

Während der documenta 14 wird in der Fußgängerzone nicht gebaut. Anschließend beginnen im September 2017 die vorbereitenden Arbeiten für die Obere Königsstraße. Die gesamte Erneuerung der Fußgängerzone soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Zwischen dem Königsplatz und der Fünffensterstraße wird die Stadt im gesamten Straßenzug die Oberflächen neu herstellen. Im Vorfeld werden die Versorgungsleitungen und der Kanal erneuert. Zusätzlich wird die KVG in den Sommerferien die Gleise zwischen Hedwigstraße und Rathauskreuzung und im Kreuzungsbereich „Am Stern“ austauschen. Für den gesamten Abschnitt zwischen „Am Stern“ und Rathaus ist eine neue hängende Beleuchtung in Vorbereitung.

 

Die Stadt wird vor Baubeginn über die weiteren Arbeiten informieren.

 

Weitere Informationen zur Modernisierung der Königsstraße finden Sie auf den städtischen Internetseiten unter www.koe.kassel.de

 

Posts Grid

EURO 22: Tobias Reichmann rückt nach

Nachdem am Mittwoch in der deutschen Auswahl bei der Handball-Europameisterschaft in Bratislava weitere Corona-Fälle bekannt…

Eine Marke ohne Wert : Innenministerin Faeser fordert Telegram-App aus App-Stores zu entfernen

Innenministerin Nancy Faeser will Apple und Google wegen Gewaltaufrufen und Hetze auffordern, die Telegram-App aus…

Beihilfe muss sich an Kosten der Brille beteiligen

Koblenz/Berlin (DAV). Vergisst ein Beihilfeberechtigter bei seinem Antrag das ärztliche Attest beizulegen, kann der Antrag…

Taten statt Warten!

  In einem neuen Report legt der WWF die Dimension der Schlupflöcher im geplanten EU-Gesetz…

Inflationsrate 2021: +3,1 % gegenüber dem Vorjahr

Verbraucherpreisindex, Dezember und Jahr 2021 +5,3 % zum Vorjahresmonat (vorläufiges Ergebnis bestätigt) +0,5 % zum Vormonat (vorläufiges…

Land ermöglicht Schulen Teilnahme an Resilienzförderprogramm

  Aufgrund der pandemiebedingt gestiegenen psychischen Belastungen von Schülerinnen und Schülern sieht das Landesprogramm „Löwenstark…

Offener Kadett C & Aero-Stammtisch – Opel Kadett Aero

Marc Feige aus dem rheinischen Wegberg ist ein Opel-Mann. Die Autos aus Rüsselsheim und Bochum…

Geflügelpest in Hessen bestätigt

  Der Landesbetrieb Hessisches Landeslabor hat bei einer toten Graugans aus Hungen-Steinheim und einer toten…

Geselle: „Freiheit der Kunst ist Garantie für Existenz der documenta“

„Ich bin dankbar, dass die künstlerische Leitung aus eigenem Willen sehr aufgeschlossen und verantwortungsvoll mit…

Dieselpreis springt erstmals über Marke von 1,60 Euro

  Nie zuvor mussten die Autofahrer in Deutschland mehr für Dieselkraftstoff bezahlen als zurzeit –…

Pregler weiter beim VfL – auch MT-Vertrag bleibt bestehen

Ole Pregler, echtes Eigengewächs der MT Melsungen, hervorgegangen aus der eigenen Jugendarbeit des nordhessischen Handball-Bundesligisten,…

Im Impfstoff Johnson & Johnson schlummerte der ZONK…

      Der Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson ist wohl nicht ganz so…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: