Rauchstopp: Erfolgreich die Sucht beenden

image_pdfimage_print

 

Rauchen aufhören ist so gesund wie schwierig. Wie aber von der Sucht wegkommen? Generell gilt: Raucherinnen und Raucher, die ohne Hilfe versuchen aufzuhören, schaffen es nur selten. Wer hingegen das Vorhaben mit der Ärztin oder dem Arzt bespricht, verdoppelt die langfristigen Erfolgschancen, so das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“.

Sich selbst eine Deadline für die letzte Zigarette setzen

Am besten wäre, möglichst wenig Menschen würden überhaupt mit dem Rauchen anfangen. Denn laut Bundesgesundheitsministerium sterben in Deutschland jährlich fast 130.000 Menschen an den Folgen des Tabakkonsums. Wer raucht, wird überall mit seinem Suchtmittel konfrontiert. Nach Meinungen vieler Expertinnen und Experten hätte Tabakwerbung in Deutschland – wie in anderen EU-Ländern – längst verboten werden müssen. Auch das jüngste, 2020 beschlossene Tabakwerbeverbot bleibt hinter den Forderungen von Fachleuten zurück.

Dr. Karin Vitzthum, therapeutische Leiterin des Instituts für Tabakentwöhnung und Raucherprävention der Vivantes Kliniken Berlin, rät aussteigewilligen Rauchern, sich bewusst eine Deadline für die letzte Zigarette zu setzen. Raucher haben die Möglichkeit zu einer Verhaltenstherapie in einer Tabakambulanz. Diese Behandlung macht mit 30-prozentiger Wahrscheinlichkeit zur Nichtraucherin oder zum Nichtraucher.

Zigaretten sind nach wie vor viel zu billig

Laut einer Übersichtsstudie von 2019 kommt ebenfalls leichter von der Kippe los, wer Ersatzprodukte mit höherer Nikotindosis oder zwei Mittel kombiniert, etwa Nikotinpflaster und -kaugummis. Es gibt zudem Hinweise, dass es hilfreich sein könnte, mit dem Nikotinersatz bereits vor dem Rauchstopp anzufangen. Allerdings sind wegen möglicher Nebenwirkungen nicht alle Präparate für jeden geeignet.

Karin Vitzthum kritisiert, wie leicht verfügbar Zigaretten in Deutschland gerade für Jugendliche immer noch sind. Auch sind die Preise vergleichsweise niedrig, woran auch die Tabaksteuererhöhung im kommenden Jahr um durchschnittlich acht Cent pro Packung nichts ändern wird. Dabei würden vor allem Jugendliche nicht anfangen, wenn die Zigaretten deutlich teurer wären. „Sie könnten es sich schlicht nicht leisten“, sagt Vitzthum. Ihrer Meinung nach hat die Gesellschaft hier eine Fürsorgepflicht.

 

OV von Wort und Bild Verlag

Posts Grid

Neue Boulebahn für Jesberg-Hundshausen

  Hessens Europastaatssekretär Mark Weinmeister besuchte gestern den Verein Schlepperfreunde Diebelsborn e.V. in Jesberg-Hundshausen. Mit…

Jeder kann kochen, man braucht nur Mut: Schokoladenquark mit Birnen

  Hallo liebe Lecker Schmecker. Hinter dem Herd des Nordhessen Journals steht Nils Kreidewolf, Chefkoch…

Auf Bewährung

  Die UNESCO hat Australien eine weitere Bewährungsfrist eingeräumt und das Great Barrier Reef nicht…

Neue Fahrzeuge für den Verwundetentransport

(ots) Bis zu 500 ungeschützte, geländegängige Verwundetentransportfahrzeuge kann die Bundeswehr in den kommenden 15 Jahren…

Trockene Augen: Was Sie dagegen tun können

(ots)Wenn die Augen häufig brennen oder gerötet sind, heißt es, individuell passende Hilfsmittel zu finden….

Unfall im Ausland: So schützen sich Autofahrer vor Ärger

Auslandsschadenschutz bietet ein Plus an Sicherheit und Unterstützung München (ots) Der Urlaub ist für viele…

Lebendes Bienenvolk in neuer Ausstellung

Pünktlich zur Wiedereröffnung tummelt sich ein fleißiges Honigbienenvolk in seinem Schaukasten im Naturkundemuseum. Das Museumsteam…

Calden (Landkreis Kassel): Bei Landeanflug mit Laterne kollidiert; Gleitschirmsprung-Schüler verletzt sich an Becken und Wirbelsäule

(ots) Am gestrigen Sonntag, gg. 12:50 Uhr, verunglückte bei einem Übungssprung in Calden ein 62-jähriger…

Hochwasser: THW angeblich mit Müll beworfen und beschimpft – Faktencheck

Wie dpa berichtete, was schnell vom Recherchenetzwerk aufgegriffen wurde und dann via diversen Zeitungen unisono…

Mückenstiche: Was bei Kindern hilft

(ots) Für ein paar Sekunden wird es ganz heiß – doch dann lassen Schmerz und…

Verkehrstote im Mai 2021: 12 Tote weniger als im Vorjahresmonat

Januar bis Mai 2021: 17 % weniger Verkehrstote als im Vorjahreszeitraum   WIESBADEN – Im…

Tier der Woche

#suchstieraus

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung

%d Bloggern gefällt das: