Raub am 2. Weihnachtsfeiertag vor Restaurant in Bad Wilhelmshöhe: Ermittler fahnden nach unbekannten Tätern


(ots)Kassel-Bad Wilhelmshöhe: Zeugen eines Raubüberfalls, der sich am späten Abend des 2. Weihnachtsfeiertages vor einem Restaurant in Bad Wilhelmshöhe ereignete, suchen die zuständigen Ermittler des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo. Ein bislang unbekannter Täter hatte den Gastronomen nach Geschäftsschluss niedergeschlagen und Bargeld erbeutet. Das Opfer erlitt bei dem Überfall leichte Verletzungen. Während der Tat hatte sich ein unbekannter mutmaßlicher Komplize, vermutlich eine Frau, in unmittelbarer Nähe aufgehalten und Schmiere gestanden.

Das Opfer hatte die Polizei um 23:20 Uhr über den Notruf wegen des Überfalls vor dem Restaurant in der Wilhelmshöher Allee, zwischen Schulstraße und Mulangstraße, alarmiert. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern, die in stadteinwärtige Richtung geflüchtet waren, führte anschließend nicht zu deren Festnahme. Wie der Gastronom gegenüber den zur Anzeigenaufnahme am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes angab, hatte er das Restaurant nach Geschäftsschluss allein verlassen, als der unbekannte Mann ihn vor dem Eingang bedrängte und Geld von ihm forderte. Im weiteren Verlauf schlug der Täter mehrfach auf ihn ein, woraufhin er zu Boden sackte. Aus einer Hosentasche des am Boden liegenden Gastronoms nahm der Räuber mehrere Geldscheine an sich und ergriff gemeinsam mit der zweiten Person die Flucht. Das Opfer beschrieb beide wie folgt:

1.) Männlich, 40 bis 50 Jahre alt, 1,75 Meter groß, normale Statur, halblange braune Haare, weißer Mundschutz, grau/braune Jacke, sprach mit starkem, vermutlich russischem Akzent, osteuropäisches Erscheinungsbild.

2.) Vermutlich weiblich, schlank, trug eine dunkle Jacke mit Kapuze.

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder der Flucht der Täter geben können, sich unter Tel. 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

 

Polizeipräsidium Nordhessen


Posts Grid

Best in Hell – Ein Propagandavideo entlarvt die Realität in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Manchmal ist Propaganda für beide Seiten entlarvender als der beste Vertuschungsversuch. Diesem…

Internetfund: Sieben Gründe, warum ich mich mehr vor Annalena Baerbock fürchte als vor Leo2-Panzern in der Ukraine

Autor: Sascha Rauschenberger Internetfund! Manchmal reicht es wenn andere schon gesagt haben, was man über…

Polizei demonstriert am 25.01.23 in Berlin vor dem Bundesinnenministerium

Wenn es zu bunt wird, dann reicht es irgendwann. Nun auch der Polizei und die…

General a.D. Harald Kujat hinterfragt die Ukraine-Strategie

Autor: Sascha Rauschenberger   Es stehen wieder Waffenforderungen aus der Ukraine an. Insbesondere der Leopard…

Veteranen der Bundeswehr bringen Kooperation unter Dach und Fach

Autor: Sascha Rauschenberger Kooperation unter Dach und Fach! Gestern unterzeichneten die Vorsitzenden der Soldaten und…

Demokratie auf dem Prüfstand: Der WEF tanzt in Davos

Autor: Sascha Rauschenberger   Wie einst der Wiener Kongress die „Abwicklung der französischen Idee“ nach…

Ukraine: Hubschrauberabsturz mit Führung Innenministerium in Brovary

Autor: Sascha Rauschenberger Heute Morgen kam es zu einem Hubschrauberabsturz in der Stadt Brovary (15km…

Ukraine: Staatsverschuldung steigt dramatisch und Lösung kann nur Schuldenerlass sein…

Autor: Sascha Rauschenberger   In der Ukraine wird man offensichtlich auf ein kleines Problem aufmerksam,…

Bundeswehr und Lambrecht: General Alfons Mais sollte entlassen werden

Autor: Sascha Rauschenberger Der Artikel erschien auch im Rabenspiegel. Heute wird in Berlin erwartet, dass…

Was kostet die Welt? Nochmal 200 Milliarden mehr für die Bundeswehr?

Wehrbeauftragte fordert 300 Milliarden für die Truppe   Dieses Geld bräuchte man, um in der…

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie

Bundeswehr: PUMA Desaster – nun Generäle in der Schusslinie Autor: Sascha Rauschenberger   „Die Bundeswehr…

Bloß weil man mal Urlaub macht in dem Land aus dem man geflüchtet ist

Ukrainische Geflohene beschwerten sich über Polens Forderung nach Rückgabe von Sozialleistungen Polen forderten die ukrainischen…

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung
%d Bloggern gefällt das: